Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 07.03.2018

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Bei Unfall 10.000 Euro Schaden verursacht und abgehauen - Offenbach

(av) Ein geparkter Lastkraftwagen ist am Wochenende in der Schumannstraße durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt worden; dieser machte sich jedoch davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Laster war zwischen Freitag, 16.30 Uhr und Montag, 8 Uhr, gegenüber einer Apotheke geparkt. An der Fahrzeugfront fanden sich Beschädigungen in Höhe von 10.000 Euro, der Verursacher ist nicht bekannt. Wer den Unfall beobachten konnte oder sonstige Hinweise auf den Verursacher geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern in Langenselbold zu melden.

2. Betrüger dreht Senior Ramsch-Lederjacken an - Obertshausen

(av) Ein Betrüger gab sich am Dienstag an der Haustür als Bekannter aus und verkaufte Ware, die sich im Nachhinein als minderwertig entpuppte. Gegen 10 Uhr klingelte der Betrüger bei einem 78-Jährigen in der Birkenwaldstraße und gab sich als Sohn eines Bekannten aus. Im Verlauf des Gesprächs erschlich er sich das Vertrauen des Seniors und bot ihm schließlich drei Lederjacken zum Verkauf an. Der Mann bezahlte einen höheren dreistelligen Betrag. Erst als der Betrüger weg war, stellte der ältere Herr fest, dass die Jacken nicht aus Leder waren und der Verkäufer wohl auch nicht der Sohn seines Bekannten gewesen ist. Der Betrüger war 1,70 bis 1,75 Meter groß, dunkel gekleidet, hatte eine kräftige Statur und kurze schwarze Haare. Er fuhr einen schwarzen Kleinwagen mit vier Türen, vermutlich einen Ford oder VW. Hinweise auf den Betrüger nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

3. Unfallflucht: Gartenmauer beschädigt und geflohen - Seligenstadt/Froschhausen

(fg) Bereits am frühen Samstagmorgen fuhr der Lenker eines unbekannten Fahrzeugs gegen eine steinerne Gartenmauer in der Luisenstraße und hinterließ einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Gegen 1.30 Uhr kam der Verkehrsteilnehmer wohl aus der Hermann-Ehlers-Straße in die Luisenstraße eingefahren, verlor anschließend die Kontrolle, kam nach rechts von Fahrbahn ab und beschädigte die Gartenmauer; ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Grund für das Abkommen von der Straße könnten die winterglatten Verhältnisse am vergangenen Wochenende gewesen sein. Wer Hinweise zur Unfallflucht machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei der Unfallfluchtgruppe in Langenselbold zu melden.

4. Kurz im Supermarkt: Fahrzeuggespann geklaut - Dreieich

(fg) Ein 34-Jähriger aus Kelsterbach stellte am Dienstagabend seinen Renault mit Wohnanhänger gegen 17.30 Uhr in der Gustav-Otto-Straße in Höhe eines Sportgeschäfts ab und ging anschließend in einen nahegelegenen Supermarkt einkaufen. Als er etwa eine Stunde später gegen 18.30 Uhr zurückkam, war sein grauer Renault Espace und der dahinter befindliche weiße Wohnanhänger des Herstellers "KIP" weg. Sowohl am Renault als auch am Wohnwagen waren Kennzeichen aus Groß-Gerau angebracht. Das Kennzeichen des Renaults weist die Ziffernfolge 345 auf. Am weißen Anhänger des Typs K560 befinden sich Kennzeichen mit der Ziffernfolge 366. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu dem entwendeten Fahrzeuggespann machen können, sich unter der Telefonnummer 069 8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher erbeuten Schmuck - Hanau

(fg) Unbekannte kletterten am Dienstag auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Wiesenstraße (30er-Hausnummern) und stiegen in eine Wohnung im Hochparterre ein. Zwischen 9 und 12.45 Uhr verschafften sie sich über die Balkontür Zugang ins Innere. Anschließend durchsuchten die Einbrecher sämtliche Räume und sackten Schmuck ein. Die Hanauer Kripo bittet nun Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

2. Sittenstrolch belästigt Jugendliche - Bad Orb

(av) Im Vorbeigehen hat ein Unbekannter am Dienstagnachmittag eine Jugendliche unsittlich berührt. Die 16-Jährige lief auf dem Gehweg in der Hubertusstraße, als sich der 35 bis 40 Jahre alte und 1,75 bis 1,80 Meter große kräftige Sittenstrolch näherte und die junge Frau im Vorbeigehen begrabschte. Der Täter hatte dunkle Haare mit einer kahlen Stelle am Hinterkopf und trug Brille und Vollbart. Wer Hinweise auf den Unbekannten geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 bei der Kripo Gelnhausen zu melden.

3. Terrassentür aufgehebelt - Steinau an der Straße/Marjoß

(fg) Eine demolierte Terrassentür und durchwühlte Räume hinterließen Unbekannte, die am Dienstag in ein Einfamilienhaus in der Brückenauer Straße eingebrochen sind. Zwischen 7 und 21.15 Uhr hebelten die Ganoven die Terrassentür des Hauses im Bereich der 20er-Hausnummern auf. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räume nach potentiellem Diebesgut; ob sie etwas mitnahmen, ist bisher nicht bekannt. Die Polizei ermittelt in der Sache und bittet Zeugen, die etwas Auffälliges im Bereich der Brückenauer Straße bemerkt haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Offenbach, 07.03.2018, Pressestelle, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: