Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen zur Unfallflucht mit verletzter Person in Hanau, 04.03.18

Offenbach (ots) - Bereich Main-Kinzig

1. Fahrradfahrer angefahren und geflohen - Hanau

Zu einem folgeschweren Unfall kam es am Samstagabend gegen 21:30 Uhr auf der Oderstraße in Hanau. Eine Verkehrsteilnehmerin meldete zu besagter Zeit einen offenbar schwerverletzten Radfahrer auf der Oderstraße, in der Nähe des Bahnübergangs, Fahrtrichtung Lamboy. Die eingesetzten Streifen ermittelten, dass der 48 Jahre alte Radfahrer aus Hanau offensichtlich von einem PKW erfasst wurde und durch den Zusammenstoß schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen blieb. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern, hinterließ den ermittelnden Beamten der Polizei Hanau aber einige Spuren. Im Rahmen der Fahndung konnte später die Polizei einen dringend verdächtigen, 31 Jahre alten Mann aus Hattersheim mit seinem Renault stoppen und vorläufig festnehmen. Der PKW-Lenker musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Radfahrer wird in einer Klinik behandelt. Sollten Zeugen Beobachtungen zum Unfallgeschehen gemacht haben, melden sie diese bitte der Polizeistation Hanau 2 unter der Telefonnummer 06181/90100.

Offenbach am Main, 04.03.18, Arnd Bamberg PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: