Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 23.01.2018

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Zeugen hörten Schuss und alarmierten die Polizei - Offenbach

(aa) Ein "klärendes Gespräch unter Männern" eskalierte offenbar am Montagabend in der Landgrafenstraße. Zeugen riefen gegen 19.25 Uhr die Polizei, weil eine Person aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses geschossen hätte. Daraufhin wäre auf der Straße ein anderer Mann in einen Peugeot gestiegen und hätte die Flucht ergriffen. Polizeibeamte stoppten kurz darauf den besagten Wagen und seinen 26-jährigen Fahrer. Darüber hinaus lokalisierten sie die Wohnung und einen 21-Jährigen, der mit einer Schreckschusswaffe einmal in die Luft geschossen haben soll. Die Beamten stellten zudem weitere Schreckschusswaffen und Munition sicher. Beide Männer wurden für die polizeilichen Maßnahmen mit zur Wache genommen. Nach ersten Erkenntnissen gibt es schon länger Streit zwischen dem Offenbacher und dem 26-Jährigen aus Heusenstamm, der offenbar zu einem "klärenden" Gespräch in die Landgrafenstraße kam. Auf den 21-jährigen Verdächtigen kommt nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu.

2. Handy aus der Hand gestohlen - Offenbach

(av) Am Europaplatz wurde am Montagabend einem 21-Jährigen das Handy aus der Hand gestohlen; der Täter rannte davon. Gegen 18.15 Uhr holte der junge Mann sein iPhone heraus, um es seiner 18-jährigen Freundin zu geben. In diesem Moment griff ein etwa 25 Jahre alter und etwa 1,80 Meter großer Täter dazwischen, schnappte sich das Handy und rannte in den nahegelengen John-F-Kennedy-Park in Richtung Ringcenter davon. Der kräftig gebaute Dieb trug dabei eine schwarze Wollmütze, eine schwarze Jacke, dunkelblaue Jeans und schwarze Turnschuhe. Wer Hinweise auf den Langfinger geben kann, möge sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Polizei melden.

3. Nur kurz Einkaufen gewesen - Obertshausen

(mm) Nur kurz beim Einkaufen gewesen und schon war der Peugeot einer 29-Jährigen aus Obersthausen beschädigt. Die junge Frau hatte ihren 308er am Montag, gegen 13.50 Uhr, auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in Hausen geparkt. Nach nur 25 Minuten Abwesenheit stellte sie fest, dass der Peugeot an der hinteren linken Seite beschädigt war. Der Verursacher hatte sich, ohne sich um den Schaden von etwa 800 Euro zu kümmern, bereits aus dem Staub gemacht. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Wache in Heusenstamm (06104 6908-0).

4. Feuer in Wohnhaus - Rödermark/Ober-Roden

(aa) Noch unklar ist die Ursache eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus in der Dörnerstraße, zu dem am Montagabend Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei ausrückten; zwei Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Behandlung in ein Krankenhaus. Gegen 18.15 Uhr brannte es im Dachgeschoss des Dreifamilienhauses. Nach ersten Erkenntnissen wurden ein 61-Jähriger und sein 11-jähriger Sohn leicht verletzt. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

5. Gaststätte und Spielautomaten aufgebrochen - Rödermark/Urberach

(av) Eine Gaststätte in der Nikolaus-Schwarzkopf-Straße wurde in der Nacht zum Montag aufgebrochen; die Ganoven stahlen Bargeld aus Spielautomaten. In der Zeit zwischen 3.30 und 6 Uhr hebelten die Langfinger die Eingangstür zum Lokal auf, brachen im Innern die Spielautomaten auf und entnahmen das darin enthaltene Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Kripo unter 069 8098-1234 entgegen.

6. Fußgängerin belästigt - Seligenstadt

(av) Am Montagmorgen wurde eine Fußgängerin in der Einhardstraße von einem Unbekannten sexuell belästigt; die Kriminalpolizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Der 20 bis 25 Jahre alte und 1,75 bis 1,80 Meter große und schlanke Mann mit dunkelblonden, leicht gewellten Haaren und einem Dreitagebart sprach die Seligenstädterin gegen 7.40 Uhr auf der Straße an und berührte sie dann unsittlich. Nachdem sie sich körperlich dagegen wehrte, ließ er von ihr ab und entblößte sich anschließend vor ihr. Danach joggte er in Richtung Kleingärten davon. Der Täter war zur Tatzeit mit einer dunkelgrauen Sportjacke, einer weiten schwarzen Jeans und schwarzen Turnschuhen bekleidet. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbruch in Schule - Hanau

(mm) In eine Schule in der Stresemannstraße brachen Unbekannte über das Wochenende ein. Zwischen Freitag, 15 Uhr und Montag, 6.30 Uhr, hebelten die Einbrecher ein Kellerfenster auf und kletterten hindurch. Anschließend brachen sie noch einige Türen im Schulgebäude auf. In den Klassenräumen und Büros öffneten die Täter gewaltsam Schränke und Schubladen. Ob und was die Eindringlinge gestohlen haben, steht derzeit noch nicht fest. Hinweise auf die Einbrecher nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

2. Frau wurde sexuell belästigt - Gelnhausen/Höchst

(aa) Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die am vergangenen Mittwochmorgen in Höchst auf dem Feldweg in Richtung Haitz unterwegs waren. Gegen 7.40 Uhr wurde eine junge Frau kurz vor der Autobahnunterführung sexuell belästigt; drei Männer kamen von hinten und griffen ihr an die Beine und die Brust. Die 29-Jährige war dort mit einem Kinderwagen unterwegs. Die Angegriffene setzte sich nach eigenen Angaben so heftig zur Wehr, dass zwei Männer zu Boden gingen und sie davon rennen konnte. Die Täter waren 25 bis 30 Jahre alt und zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß, schlank und alle schwarz gekleidet. Sie hatten einen dunklen Teint und sprachen in einer ausländischen Sprache. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

3. Diebe stahlen Toyota - Maintal

(fg) Autodiebe stahlen in der Nacht zum Montag einen in der Goethestraße abgestellten Toyota des Typs RAV4. Der rote Geländewagen mit MKK-Kennzeichen und der Ziffernfolge 65 verschwand zwischen Sonntagabend, 19.45 Uhr und Montagmorgen, 5.45 Uhr, von einem Parkplatz vor der Hausnummer 65. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des Fahrzeuges unter der Rufnummer 06181 100-123.

4. Autodiebe klauen VW Passat - Bad Orb

(fg) Einen blauen VW Passat schnappten sich unbekannte Autodiebe in der Nacht zum Montag von seinem Abstellplatz in der Orber Straße in Flörsbachtal. Abgestellt wurde der Kombi am Sonntagabend gegen 17 Uhr; am folgenden Morgen stellte der Inhaber das Fehlen gegen 5.30 Uhr fest. Am Wagen befinden sich MKK-Kennzeichen mit der Zahlenfolge 201. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum Diebstahl oder dem Verbleib des Autos geben können, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Offenbach, 23.01.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: