Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

22.01.2018 – 13:54

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 22.01.2018

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Einbrecher musste austreten - Offenbach

(av) Ob ein Toilettenbesuch der einzige Grund für einen Einbruch in ein Haus in der Hölderlinstraße war, ist fraglich, denn bisher konnte noch nicht geklärt werden, ob die Täter anschließend auch etwas mitnahmen. In der Zeit zwischen Freitag, 15 Uhr und Samstag, 11.30 Uhr, hebelten die Ganoven die Tür zu einem Wintergarten im Bereich der 20er-Hausnummern auf und durchsuchten dann das ganze Haus nach Beute. In drei Toiletten fanden sich entsprechende Hinterlassenschaften der Langfinger; es ist jedoch noch nicht bekannt, ob sie überhaupt etwas stahlen. Die Polizei bittet Zeugen, die von dem Einbruch etwas mitbekommen haben, sich unter 069 8098-1234 zu melden.

2. Gleich zwei Mal offenbar ohne Führerschein unterwegs - Offenbach

(av) Des einen Leid, des anderen Freud - so oder ähnlich könnte man die Beharrlichkeit der Offenbacher Polizisten umschreiben, die in der Nacht zum Samstag gleich zwei Anzeigen wegen Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen einen 25-Jährigen schrieben, der vom Fachkommissariat 35 als Mehrfach- und Intensivtäter geführt wird. Gegen 23.45 Uhr fiel einer Streife auf der Senefelderstraße ein schwarzer Audi auf, den sie einer Kontrolle unterziehen wollten. Als der Audi-Fahrer das Polizeiauto erblickte, gab er Gas und flüchtete. Wenig später fanden die Beamten den Wagen parkend auf der Rosenhöhe, der Fahrer war jedoch nicht mehr vor Ort. Da nach einer Halterabfrage schnell klar war, zu wem der Wagen wohl gehört, machten sich die Beamten daran, den mutmaßlichen Heimweg des Verdächtigen zu überprüfen. Kurze Zeit später nahmen sie den 25-jährigen Offenbacher, der in Begleitung eines 24-jährigen Kumpels war, im Bereich der Schäferstraße vorläufig fest. Bei der Vernehmung der beiden erhärtete sich der Verdacht, dass der 25-Jährige wohl zuvor den Audi gefahren war; allerdings offenbar ohne die dafür erforderliche Fahrerlaubnis. Einen Fahrzeugschlüssel hatte er nicht dabei. Nach Fertigung einer Anzeige wurden die beiden wieder entlassen. Doch das sollte nicht das letzte Mal gewesen sein, an dem man sich in dieser Nacht sah. Gegen 2 Uhr wurden die Beamten wegen eines anderen Einsatzes in den Bereich eines Einkaufscenters am Odenwaldring gerufen. In der Nähe lungerten die beiden Altbekannten herum. Die Polizisten entschlossen sich dazu, den Bereich die restliche Nacht verstärkt im Auge zu behalten. Diese Beharrlichkeit zahlte sich dann gegen 4.15 Uhr aus: einer Streife fiel der bekannte Audi auf, der sofort Reißaus nahm. Die Fahrt endete nach kurzer Verfolgung auf dem Parkplatz eines Bekleidungsgeschäftes am Odenwaldring. Am Steuer saß der 25-Jährige, neben ihm sein 24-Jähriger Kompagnon. Der Autoschlüssel des Offenbachers wurde nun endgültig sichergestellt und dank der zweiten Anzeige wegen Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ist fraglich, ob der junge Mann eine solche in naher Zukunft wird erwerben können.

3. Unfallflucht nach Wendemanöver - Offenbach

(fg) Einen Schaden von circa 500 Euro verursachte am Samstagmittag ein weißer Transporter beim Wenden in der Gerberstraße; der Fahrer des weißen Peugeot Boxer mit polnischer Zulassung fuhr jedoch einfach davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gegen 14 Uhr beobachteten Zeugen, wie der Peugeot die Gerberstraße entlang fuhr, im Bereich der Hausnummer 13 wendete und gegen einen parkenden Dacia Logan fuhr. Die Heckscheibe ging hierbei zu Bruch. Der Fahrer von hagerer Statur war etwa 1,85 Meter groß, hatte blonde Haare und trug eine Schildmütze. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug sowie dem Fahrer geben können und bittet diese, sich beim 1. Revier unter der Telefonnummer 069 8098-5100 zu melden.

4. Diebe stahlen Auto samt Kindersitze und Monitore - Neu-Isenburg

(aa) Autodiebe stahlen am Wochenende in der Beethovenstraße einen Toyota. Der schwarze Avensis mit Offenbacher Kennzeichen verschwand zwischen Sonntag, 17.30 Uhr und Montag, 4.15 Uhr. In dem in Höhe der Hausnummer 116 geparkten Auto befanden sich zwei Kindersitze sowie zwei Kopfstützenmonitore. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des Autos

5. Über Balkon geklettert und Schmuck gestohlen - Dietzenbach

(av) Eine Wohnung im Germanenweg war am Samstagabend das Ziel von Einbrechern, die erst auf den Balkon kletterten und dann Schmuck entwendeten. Zwischen 17 Uhr und 20.40 Uhr kletterten die Täter auf einen Balkon, hebelten die Balkontüre auf und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten nach Beute. Mit mehreren Schmuckstücken flohen sie in unbekannte Richtung. Die Kripo nimmt unter der Rufnummer 069 8098-1234 Hinweise zum Einbruch entgegen.

6. Einbrecher klettern auf Balkon - Rödermark/Urberach

(av) Am Sonntagabend brachen Unbekannte in eine Wohnung in der Nikolaus-Schwarzkopf-Straße ein, indem sie auf einen Balkon kletterten; sie nahmen neben einem kleinen Bargeldbetrag auch eine Kapuze und einen Besteckkasten mit. Eine knappe Dreiviertelstunde zwischen 18.15 Uhr und 18.54 Uhr genügte den Einbrechern für ihre Tat: sie überkletterten die Balkonbrüstung im Erdgeschoss, hebelten die Balkontür auf und durchwühlten die Räume der Wohnung. Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Wer Hinweise zu dem Einbruch geben kann, möge sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kripo melden.

7. Wer sah die Auseinandersetzung in der Friedrich-Ebert-Straße? - Seligenstadt

(fg) Ein umgeworfener Blumenkübel könnte der Grund für eine Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen in der Friedrich-Ebert-Straße sein. Gegen 1.30 Uhr lief ein 19-jähriger Seligenstädter die Leipziger Straße entlang und entdeckte in Höhe der Hausnummer 11 einen beschädigten Blumenkübel. Ohne sich etwas dabei zu denken, setzte er seinen Weg in die Friedrich-Ebert-Straße zur Wohnanschrift eines Freundes fort. Kurz darauf kamen zwei Männer, einer mit einer oliv-grünen, der andere mit einer schwarzen Winterjacke bekleidet um die Ecke und sprachen ihn sofort auf den Blumenkübel und die Beschädigungen an einem Fahrzeug an. Da er nichts dazu sagen konnte, schlugen sie ihm unvermittelt ins Gesicht und forderten die Herausgabe einer Zigarettenpackung. Durch die Schläge wurde der Seligenstädter leicht verletzt. Die Unbekannten waren zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hatten kurze schwarze Haare. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Offenbach, unter der Telefonnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Streit wegen Marihuana? - Hanau/Groß-Steinheim

(aa) Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am Sonntagmorgen in einer Gaststätte in der Ludwigstraße. Gegen 5.30 Uhr rief die Wirtin die Polizei, weil sich mehrere Personen schlagen würden. Wie die Beamten kurz nach dem Eintreffen erfuhren, waren die Täter bereits weg. Diese wären zuvor in die Gaststätte gekommen und hätten Marihuana zum Kauf angeboten. Damit waren offenbar einige Gäste nicht einverstanden. Es gab Streit, der sich nach draußen verlagerte und in dessen Verlauf einer der "Verkäufer" zwei jungen Hanauern ins Gesicht geschlagen hätte. Im Rahmen der Fahndung nahmen die Polizisten zunächst einen 26-Jährigen, der sich offensichtlich hinter einem geparkten Auto versteckt hatte, vorläufig fest. Seinen mutmaßlichen 24-jährigen Begleiter schnappten sie wenige Minuten später ebenfalls. Darüber hinaus fanden die Schutzleute in einer Mülltonne einen Beutel mit knapp 45 Gramm Marihuana. Die 24- und 26-Jahre alten Verdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen, müssen sich nun aber einem Strafverfahren stellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

2. Radfahrer fuhr Fußgängerin um - Hanau-Steinheim

(mm) Eine 49-jährige Passantin ist am Samstag, gegen 3.20 Uhr, auf dem rechten Gehweg in der Berliner Straße in Höhe der Hausnummer 17 von einem Fahrradfahrer angefahren worden. Der unbekannte Velo-Fahrer, der mit einem weiteren Radler auf dem Bürgersteig in Richtung Hermann-Ehlers-Straße fuhr, hatte die Frau im Vorbeifahren touchiert, woraufhin sie zu Fall kam. Beide Fahrradfahrer entfernten sich, ohne sich um die leicht verletzte Frau zu kümmern. Sie waren dunkel gekleidet und hatten Kapuzen auf dem Kopf. Einer trug einen schwarzen Rucksack. Zeugen, die etwas mitbekommen haben oder denen die Radfahrer vor oder nach dem Unfall aufgefallen sind, mögen sich bitte bei den Unfallfluchtermittlern (06183 91155-0) melden.

3. Scheibenklirren - Linsengericht

(mm) Scheibenklirren im Stadtweg (einstellige Hausnummern) in Altenhaßlau. Zwischen Freitag, 20.30 Uhr und Sonntag, 11.30 Uhr, haben Unbekannte eine Scheibe zu einem dortigen Imbiss eingeworfen. Anschließend stiegen die Einbrecher durch die Öffnung in das Schnellrestaurant ein und stahlen das im Kassenbereich vorgefundene Geld. Da das Zerborsten der Fensterscheibe sicherlich nicht leise vonstattenging, gehen die Ermittler davon aus, dass jemand etwas von dem kriminellen Treiben mitbekommen haben könnte. Hinweise nimmt die Polizei Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

4. Mann erlitt Verletzung bei Faschingsveranstaltung - Biebergemünd

(aa) Für einen jungen Mann endete der Besuch einer Faschingsveranstaltung am Sonntagmorgen im Stegwiesenweg mit einer Platzwunde an der Stirn. Kurz nach 5.30 Uhr hielt sich der 19-Jährige, der als Rocker verkleidet war, im Vorraum des Dorfgemeinschaftshauses Lanzingen auf. Da wurde er nach ersten Erkenntnissen von mehreren Personen angepöbelt und zumindest von einem etwa 25 Jahre alten Mann geschlagen. Der Täter trug seine Haare seitlich kurz rasiert und mit einem geflochtenen Pferdeschwanz. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und geht ersten Hinweisen nach.

5. Fußgängerin angefahren und abgehauen - Gründau

(fg) Eine 24-jährige Frau aus Lieblos wurde am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr beim Überqueren der Gelnhäuser Straße von einem dunklen Kleinwagen touchiert und leicht verletzt. Das Fahrzeug, das aus Fahrtrichtung Roth kam, hielt zwar kurz an, fuhr dann jedoch einfach weiter. Nach ersten Erkenntnissen wollte die Fußgängerin die Straße in Höhe der Hausnummer 37 überqueren. Ein vorbeifahrender Kleinwagen übersah wohl die junge Frau. Glücklicherweise wurde sie nur leicht verletzt. Wer Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich bei der Unfallfluchtgruppe in Langenselbold unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Offenbach, 22.01.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell