Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

31.12.2017 – 09:09

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Sonntag, 31.12.2017

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

Kein Beitrag

Bereich Main-Kinzig

1. Versuchter Einbruch in Tankstelle - Hanau Klein-Auheim

In der Nacht zum Sonntag, gegen 03.30 Uhr, versuchten drei Männer in eine Tankstelle in der Geleitstraße in Klein-Auheim einzubrechen. Sie fuhren mit einem dunklen Kleinwagen vor und zwei der Unbekannten hebelten an der Eingangstür, während der Dritte "Schmiere" stand. Nachdem sie die Eingangstür nicht öffnen konnten flüchteten die Täter mit dem Fahrzeug in Richtung Steinheim.

Die Kriminalpolizei in Hanau sucht nun nach den verhinderten Einbrechern, von denen zwei als zirka 175 cm groß beschreiben wurden. Einer wäre komplett dunkel gekleidet gewesen, der Andere habe eine helle Jeanshose und eine dunkle Daunenjacke getragen. Von dem dritten Mittäter liegt keine Beschreibung vor.

Hinweise zu dem misslungenen Einbruch nimmt die Kriminalpolizei in Hanau unter der Telefonnummer 01618 100-123 entgegen.

2. Fahrzeugbrand - Bruchköbel

In der Nacht zum Sonntag, gegen 02.45 Uhr, wurden die Einsatzkräfte zu einem Fahrzeugbrand in der Varganviller Straße in Bruchköbel gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein grauer BMW der 5er Reihe bereits im Vollbrand, den Schachschaden schätzt die Polizei auf über 20.000 Euro. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu schaden. Zur Bestimmung der Brandursache wurde das Fahrzeug sichergestellt, die Beamten des Fachkommissariates werden das Autowrack entsprechend untersuchen, die Ermittlungen dauern an.

Die Autobahnpolizei berichtet:

1. Schwerer Unfall auf der BAB 66 - Gemarkung Langenselbold

Am Samstagabend, gegen 23.45 Uhr, kam es auf der A 66 zwischen der Anschlussstelle Langenselbold und dem Langenselbolder Dreieck in Fahrtrichtung Frankfurt zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 18-jährige kam mit ihrem VW Lupo aus ungeklärter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich, nachdem sie dort von der Leitplanke abgewiesen wurde. Ihr Auto blieb dann auf dem Dach auf der linken Fahrspur liegen. Während sich die Fahrerin in Sicherheit bringen konnte, blieb der 25-jährige Beifahrer im Fahrzeug, auf das ein nachfolgender schwarzer Audi und ein silberfarbener Toyota auffuhren. Der 25-jährige wurde dadurch schwer verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Die beiden anderen PKW-Lenker (46 und 76 Jahre alt) wurden leicht verletzt. Der Hund der jungen Lupo-Fahrerin wurde bei dem Unfall getötet, den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 17.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Fahrzeuge war die Autobahn bis gegen 0.00 Uhr voll gesperrt, es kam zu Behinderungen.

Offenbach am Main, 31.12.17, Müller, PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach