Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

15.12.2017 – 13:34

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 15.12.2017

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 51. KW 2017

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle. 28 Personen wurden dabei getötet und 565 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Speedmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

18.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5 Hanau-Wolfgang, Rodenbacher Chaussee Offenbach, Bierbrauer Weg Hanau-Großauheim, Voltastr. Gemarkung Hanau-Großauheim, L 3308

19.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5 Offenbach, Bischofsheimer Weg Hanau-Großauheim, Depotstr. Mühlheim-Lämmerspiel, Stauffenbergstr.

20.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5 Offenbach, Hessenring (Altenheim) Gemarkung Hanau-Großauheim, L 3308 Gemarkung Seligenstadt, L 2310, Ri. Seligenstadt

21.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5 Hanau, Ludwigstr. Hanau-Steinheim, Lämmerspieler Weg Gemarkung Obertshausen, B 448, Richtung Offenbach

22.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5

2. Wer sah die Trickdiebe im Lichtenplattenweg? - Offenbach

(aa) Etwa 1,60 Meter groß, große braune Augen, Make-up mit auffällig rot geschminkten Lippen, beiger Mantel und schwarze Handtasche - so lautet die Beschreibung einer Trickdiebin, die am Donnerstagnachmittag im Lichtenplattenweg mit dem bekannten Zetteltrick in die Wohnung einer betagten Seniorin gelangte. Gegen 15 Uhr passte die Gaunerin die Rentnerin bereits vor dem Mehrfamilienhaus ab und trug ihr die Einkäufe zur Wohnungstür. Mit der Bitte eine Nachricht für einen Hausbewohner hinterlassen zu dürfen, gelangte die gebrochen Deutsch sprechende Täterin in die Wohnung. Gut 15 Minuten lenkte sie die Seniorin in der Küche geschickt ab, sodass ein Komplize ins Schlafzimmer schleichen und dort die Schränke durchwühlen konnte. Am Ende fehlte der gesamte Goldschmuck. Die Kriminalpolizei bittet nun Anwohner oder Passanten, die im Bereich der 40er-Hausnummern verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Innerhalb weniger Minuten war es passiert - Offenbach

(fg) Die Polizei in Offenbach (069 8098-5200) sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Donnerstagmorgen, zwischen 10.25 und 10.30 Uhr, in der Hugo-Wolf-Straße ereignet hat. Eine Opelbesitzerin hatte ihren schwarzen Adam in Höhe der Hausnummer 48 kurzzeitig am Fahrbahnrand abgestellt. Als sie fünf Minuten später zurückkam, waren an der hinteren rechten Tür sowie an der Stoßstange und am Kotflügel erhebliche Unfallschäden zu sehen. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte den Opel Adam vermutlich beim Vorbeifahren touchiert. Der Verursacher kümmerte sich allerdings nicht um den Schaden von circa 1.500 Euro und fuhr davon.

4. Zeuge vertreibt Rollerdiebe - Offenbach

(yp) Das Lenkradschloss eines Motorrollers geknackt und dann geflohen ist eine Gruppe aus vier Jungen und einem Mädchen am Dienstagmittag um 13 Uhr in der Friedhofstraße. Die Unholde brachen das Lenkradschloss des Rollers, wobei die Frontverkleidung beschädigt wurde. Anschließend schoben sie den Roller in einen Hinterhof, indem sie von einem noch unbekannten Zeugen angesprochen wurden. Daraufhin zerstreute sich die Gruppe, in der alle Jungen Kapuzen und das Mädchen ein schwarzes Stirnband trugen. Der Zeuge, der die Jugendgruppe ansprach und andere, die die Situation beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-5100 beim 1. Polizeirevier zu melden.

5. Außenspiegel wurde beschädigt - Offenbach

(fg) Unbekannte haben am Donnerstagmorgen den linken Außenspiegel eines Fiats abgetreten. Gegen 8 Uhr stellte der Fahrzeughalter aus Offenbach seinen weißen Doblo im Buchrainweg in Höhe der Hausnummer 14 ab. Als er gegen 12 Uhr zurückkam, stellte er fest, dass der linke Außenspiegel fehlte. Der Schaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise auf die Sachbeschädigung geben können, melden sich bitte beim 2. Polizeirevier in Offenbach unter der Telefonnummer 069 8098-5200.

6. Zunächst war alles "ok"... - Neu-Isenburg

(aa) Die Polizei bittet die Fahrerin eines weißen Kleinwagens, die am Freitagmorgen auf der Landesstraße 3262 mit einem Radfahrer zusammengestoßen war, sich zu melden. Man war ohne den Austausch der Personalien auseinander gegangen, weil zunächst alles in Ordnung schien. Gegen 7 Uhr war der 19-jährige Radler auf der L 3262 aus Richtung Dreieich kommend zum Frankfurter Flughafen unterwegs, als der weiße Wagen von der Bundesstraße 44 einbog. Es kam zum Zusammenstoß. Da der junge Mountainbike-Fahrer zunächst angab, dass alles in Ordnung ist, wurden keine Personalien ausgetauscht. Kurz darauf verspürte der Mann aus Erzhausen jedoch Schmerzen an der Hand und ist nun leicht verletzt. Außerdem hat sein Rad einen Achter. Nähere Angaben zur Autofahrerin liegen derzeit nicht vor. An dem Kleinwagen waren Offenbacher Kennzeichen angebracht. Die Autofahrerin sowie mögliche Zeugen werden gebeten, unter der Rufnummer 06102 2902-0 bei der Polizeistation anzurufen.

7. Fahrzeug beschädigt und geflohen - Neu-Isenburg

(yp) Auf 3.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der am Donnerstag, zwischen 8 und 13 Uhr, bei einer Unfallflucht in der Odenwaldstraße - im Bereich der Hausnummer 8 - entstanden ist. Der Flüchtige fuhr mit seinem Fahrzeug vermutlich aus einer Hofeinfahrt und beschädigte dabei die linke Fahrzeugseite eines am rechten Fahrbahnrand abgestellten VW. Zeugen werden gebeten, sich bei der Unfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden. 8. Jugendliche warfen Haustürscheibe ein - Dietzenbach

(aa) Mehrere Anwohner der Arminiusstraße und dem Teutonenweg riefen am Donnerstagabend die Polizei, weil Jugendliche auf der Straße Radau machen würden. So wurde an einem Einfamilienhaus ein Holzscheit gegen die Haustür geworfen, sodass nun ein Glasscheibenelement beschädigt ist. An einer Schule am Teutonenweg warfen laut einer Zeugin mehrere etwa 16-jährige Jugendliche Blumenkübel um, die jedoch offensichtlich nicht zu Bruch gingen. Die Polizei kontrollierte kurz darauf fünf Teenager im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. Ob diese etwas mit der Sachbeschädigung zu tun haben, ermittelt nun die Dietzenbacher Ermittlungsgruppe, die für Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0 zu erreichen ist.

9. Hauswand beschädigt - Langen

(yp) Zwei wirtschaftliche Totalschäden und eine beschädigte Hauswand sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag, um 17.30 Uhr, an der Kreuzung Gabelsbergerstraße/Pestalozzistraße ereignete. Ein 36-jähriger Darmstädter fuhr mit seinem Touran auf der Pestalozzistraße in Richtung Stadtmitte. An der Kreuzung der Pestalozzistraße mit der Gabelsbergerstraße soll er das "Vorfahrt achten"-Zeichen missachtet haben und daraufhin mit dem Fahrzeug einer 45-jährigen Hyundai-Fahrerin zusammengestoßen sein, die auf der Gabelsbergerstraße in Richtung Frankfurter Straße fuhr. Durch den Aufprall wurden die beide Fahrzeuge gegen eine Hauswand gedrückt, die ebenfalls beschädigt wurde. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 bei der Polizeistation in Langen zu melden.

10. Einbruch in der Lutherstraße - Langen

(aa) Einbrecher durchsuchten am Donnerstagabend in der Lutherstraße (im Bereich der 30er-Hausnummern) alle Räume eines Einfamilienhauses. Noch steht nicht fest, ob etwas gestohlen wurde. Zwischen 18.15 und 21 Uhr hatten die Diebe für den Einstieg ein Fenster aufgehebelt. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

11. Mehrere verletzte Personen bei Verkehrsunfall - Mühlheim

(av) Am Donnerstagnachmittag wurden bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Spessartstraße/Ecke Dieselstraße mehrere Personen verletzt. Eine 34-jährige Frankfurterin fuhr gegen 15.15 Uhr mit ihrem blauen VW Touran von Lämmerspiel kommend auf der Spessartstraße in Richtung Spessartbrücke. Mit im Fahrzeug saßen noch zwei 40 und 56 Jahre alte Männer und eine 56-Jährige aus Frankfurt. An der Ampel an der Kreuzung Spessartstraße/Ecke Dieselstraße warteten nebeneinander zwei 46 und 20 Jahre alte Frauen in ihrem VW Touran und ein 43-Jähriger in einem grauen Mercedes auf "Grün". Nach ersten Erkenntnissen habe die Frankfurterin wohl das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und sei dem Mercedes ungebremst aufgefahren. Hierbei schleuderte ihr Fahrzeug herum und krachte in den links daneben wartenden Touran. Durch den Aufprall wurde der Mercedes gegen den Ampelmast geschoben. Bei dem Unfall wurden alle Beteiligten leicht verletzt. Alle drei Insassen des fahrenden VW wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 22.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 06108 6000-0 auf der Polizeistation in Mühlheim zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Polizeipräsidium Südosthessen - Geschwindigkeitskontrollstellen für die 51. KW 2017

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle. 28 Personen wurden dabei getötet und 565 Personen schwer verletzt. Überhöhtes oder nicht angepasstes Tempo war bei 343 Verkehrsunfällen mit Personenschaden ursächlich. Vergleichbare Aktionen, wie zum Beispiel der europaweite Speedmarathon, bei dem auch die Messstellen vorher veröffentlicht wurden, haben gezeigt, dass dadurch das Geschwindigkeitsniveau gesenkt werden kann. Mit dieser Maßnahme leistet das Polizeipräsidium Südosthessen dauerhaft einen weiteren Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Geplant sind Messungen im Bereich folgender Örtlichkeiten:

18.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5 Hanau-Wolfgang, Rodenbacher Chaussee Offenbach, Bierbrauer Weg Hanau-Großauheim, Voltastr. Gemarkung Hanau-Großauheim, L 3308

19.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5 Offenbach, Bischofsheimer Weg Hanau-Großauheim, Depotstr. Mühlheim-Lämmerspiel, Stauffenbergstr.

20.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5 Offenbach, Hessenring (Altenheim) Gemarkung Hanau-Großauheim, L 3308 Gemarkung Seligenstadt, L 2310, Ri. Seligenstadt

21.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5 Hanau, Ludwigstr. Hanau-Steinheim, Lämmerspieler Weg Gemarkung Obertshausen, B 448, Richtung Offenbach

22.12.2017: Gemarkung Langen, B 468, zw. Langen und BAB A5

2. Durch Klospülung abgelenkt - Hanau

(av) Ein dreister Trickdieb brachte am Donnerstagnachmittag eine ältere Dame in ihrer Wohnung in der Grimmelshausenstraße um Schmuck und Bargeld. Gegen 13.50 Uhr sprach der etwa 40 Jahre und 1,70 Meter große, dunkelhaarige Täter, der mit einem hellgrauen Pullover und einer hellblauen Arbeitshose bekleidet war, die Frau an, die sich gerade vor ihrem Haus aufhielt. Er drängte sie unter dem Vorwand, ihre Wasserleitungen prüfen zu müssen, dazu, ihn in ihre Wohnung zu lassen. In der Wohnung zeigte er ihr einen angeblichen Fehler an der Wasserleitung und forderte sie auf, im Bad permanent die Klospülung zu betätigten. Dem kam die Frau nach. Dadurch abgelenkt bemerkte sie nicht, wie der Täter sich in ihr Schlafzimmer begab und dort Schmuck und Bargeld an sich nahm. Er verließ die Wohnung unbemerkt und floh in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet Zeugen, denen der Mann aufgefallen ist, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

3. Einbrecher stehlen Schmuck und Bargeld - Biebergemünd

(yp) Gleich zweimal schlugen Einbrecher am Donnerstagabend in Lützel zu. An den beiden Tatorten im Huckelheimer Weg und in der Straße Am Bergborn hebelten die Ganoven die Terrassentüren auf und gelangten so in das Innere der Häuser. In den Häusern schauten sie sich ausgiebig um und steckten Schmuck und Bargeld ein. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 bei der Polizeistation Gelnhausen zu melden.

4. Wohnzimmerfenster aufgehebelt - Linsengericht

(yp) Ein Einfamilienhaus in der Mittelstraße ins Altenhaßlau war am Donnerstag, zwischen 15.25 und 21 Uhr, das Ziel von Einbrechern. Die Langfinger hebelten ein Fenster auf und kletterten durch dieses ins Wohnzimmer. Daraufhin durchsuchten sie das gesamte Haus und entwendeten Bargeld. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 bei der Polizeistation Gelnhausen zu melden.

Offenbach, 15.12.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung