Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 21.09.2017

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Räuber überfiel Getränkemarkt - Offenbach

(aa) Ein 30 bis 40 Jahre alter Räuber hat am Mittwochabend einen Getränkemarkt in der Senefelder Straße (Bereich der 170er-Hausnummern) überfallen. Kurz vor Geschäftsschluss, gegen 19.55 Uhr, betrat der etwa 1,85 Meter große Täter das Geschäft, bedrohte mit einer Schusswaffe zwei Mitarbeiter und forderte Geld. Dies ließ er sich in eine Umhängetasche packen und flüchtete anschließend. Der Mann hatte schwarze lockige Haare und einen ungepflegten Bart. Er war mit einem schwarzen Schlabberpullover sowie schwarzer Jeans bekleidet war. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Trickbetrügerinnen beklauten Rentnerin - Offenbach

(aa) Zwei 50 bis 60 Jahre alte und sehr dicke Trickbetrügerinnen trieben am Mittwochmittag in einem Mehrfamilienhaus an der Andrestraße ihr Unwesen. Gegen 13.20 Uhr beklauten die beiden Täterinnen eine betagte Seniorin in ihrer Wohnung. Zunächst gab sich eine der Frauen als Nachbarin aus, die einen Wasserschaden in der eigenen Wohnung hätte. Dann kam die Komplizin hinzu, hielt vor dem Opfer eine Tischdecke mit roten Blüten hoch, sodass die andere wiederum unbemerkt das Geld aus einem Schrank nehmen konnte. Anschließend verschwanden die Gaunerinnen, die beide schwarze Haare hatten; eine trug eine weiße Strickjacke und ein Stirnband. Die Mittäterin war komplett schwarz gekleidet und hatte eine Umhängetasche dabei. Sie sprach Deutsch mit Akzent. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 10er-Hausnummer die Frauen gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Diebe stahlen Auto ohne Kennzeichen - Neu-Isenburg

(aa) Autodiebe stahlen in der Nacht zum Mittwoch in der Schleussnerstraße einen Peugeot. Der graue 308er, an dem keine Kennzeichen angebracht waren, verschwand zwischen 18.30 und 9 Uhr vom Gelände eines Autohauses. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

4. Diebe stahlen zwei Mercedes Viano - Dreieich

(aa) Autodiebe stahlen in der Nacht zum Mittwoch in Dreieichenhain zwei Mercedes- Fahrzeuge des gleichen Typs. Ein brauner Viano in der Marco Polo Version verschwand zwischen 22.30 und 6.45 Uhr in der Straße "Am Fichteneck". Der zweite Viano (schwarz) wurde in der Staffordstraße zwischen 19 und 7 Uhr gestohlen. An beiden Fahrzeugen waren Offenbacher Kennzeichen angebracht. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. 30-Jähriger wollte offensichtlich den "Blitzer" absägen - Maintal (neu) Mit einer kuriosen und ungewöhnlichen Aktion hat nach Einschätzung der Maintaler Polizei ein 30 Jahre alter Mann aus Dortmund in der Nacht zu Donnerstag versucht, sich vor einer möglichen Strafverfolgung zu retten. Gemeinsam mit einem Begleiter soll er versucht haben, eine fest montierte Geschwindigkeitsmessanlage zu klauen. Gegen 2.50 Uhr fiel einer zufällig an der Kreuzung zur Rumpenheimer Fähre vorbeikommenden Polizeistreife ein Firmenwagen auf. Zugleich sahen die Beamten zwei Männer, die mit einem großen Schneidegerät an der stationären "Blitzanlage" herumhantierten. Beim Anblick der Ordnungshüter rannten die Verdächtigen allerdings in Richtung Mainwiesen davon und konnten in der Dunkelheit selbst mit Hilfe eines Polizeihund nicht aufgespürt werden. Wie sich zeigte, war das Duo vermutlich im Begriff griff gewesen, mit einem Asphaltschneidegerät das Gehäuse der Anlage abzusägen. Bei den weiteren Ermittlungen am folgenden Morgen offenbarte sich den Beamten ein 30 Jahre alter Mann aus Dortmund, und räumte ein, bei der Tat dabei gewesen zu sein. Nach einer Sichtung der Beweisfotos war der Dortmunder als Fahrer des Firmenwagens mit 111 km/h statt der erlauben 60 km/h durch die Anlage "gerauscht". Da er nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei nicht im Besitz eines Führerscheines ist, fürchtete er wahrscheinlich die drohenden Konsequenzen und entschloss sich daher mit seinem Begleiter zu der ungewöhnlichen Aktion. Unklar ist, ob der Verdächtige bei der Fahrt unter Alkoholeinfluss stand; ein Test am Donnerstagmorgen ergab einen Wert von 1,5 Promille. Darüber hinaus hatten sie die beiden Männer in der Nacht den Firmenwagen möglicherweise ohne Erlaubnis des Fahrzeughalters unter den Nagel gerissen. Die Vorwürfe gegen den 30-Jährigen reichen von Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtem Gebrauch eines Kraftfahrzeugs über zu schnelles Fahren bis hin zu Sachbeschädigung. Nach Angaben der Stadt Maintal beläuft sich der materielle Schaden an dem Gehäuse auf 10.000 bis 12.000 Euro; die eigentliche Messanlage wurde hingegen nicht beschädigt. Neben dem drohenden Strafverfahren muss der 30-Jährige zudem damit rechnen, dass er von der Stadt Maintal für den angerichteten Schaden in Haftung genommen wird.

Offenbach, 21.09.2017, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: