Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 18.09.2017

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Auseinandersetzung endet mit Schlägen - Offenbach

(aa) Noch unklar sind die Hintergründe, warum eine Auseinandersetzung am späten Samstag in der Strahlenbergerstraße am Kaiserlei mit Schlägen endete. Nach ersten Erkennntissen gerieten gegen 23.45 Uhr in einem Schnellrestaurant zwei Gäste mit drei Männern in Streit. Die hätten dann auf die beiden 32-Jahre alten Opfer eingeschlagen und -getreten. Anschließend flüchteten die Täter. Einer ist etwa 30 Jahre und hatte kurze Haare sowie eine kräftige Statur. Bekleidet war der Angreifer mit einer schwarzen Jacke, kurzer Jeanshose und einem gestreiften Pullover. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-5200.

2. Mercedes mit "OF-D"-Kennzeichen gesucht - Offenbach

(neu) Nach einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag in der Mühlheimer Straße fahndet die Polizei nach einem grauen Mercedes-Kombi, dessen Fahrer anschließend einfach abgehauen ist. Zeugen konnten allerdings das Kennzeichen OF-D ablesen. Gegen 16.30 Uhr fuhr der unbekannte Fahrer in Höhe der Hausnummer 225 rückwärts gegen einen geparkten schwarzen Opel Corsa, wobei ein Schaden von rund 300 Euro entstand. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr der Benz-Fahrer einfach weiter. Wer etwas zu dem Flüchtigen sagen kann, wird um Anruf beim 1. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 8098-5100 gebeten.

3. Entwendete Lastwagen kurz nach dem Diebstahl in Tschechien sichergestellt - Obertshausen/Maintal

(neu) In einer länderübergreifenden Aktion hat die Polizei innerhalb weniger Stunden zwei gestohlene Sattelzugmaschinen sicherstellen und einen Tatverdächtigen in Tschechien festnehmen können. Am Montagmorgen meldete sich gegen 5.15 Uhr ein Maintaler Spediteur auf der Wache und gab an, dass zwei seiner Zugmaschinen auf einem Parkplatz in der Feldstraße in Obertshausen geklaut worden seien. Aufgrund eigener Ortungsmöglichkeiten konnte der Besitzer der rund 200.000 Euro teuren Fahrzeuge offensichtlich erkennen, dass die Diebe schon seit dem Vorabend um 22 Uhr mit den Trucks unterwegs waren und bereits die Grenze zu Tschechien überquert hatten. Die Maintaler Beamten gaben die Kennzeichen der Fahrzeuge ins europaweite Polizei-Fahndungssystem ein und dieses zeigte nur eine Stunde später einen Treffer an. Wie das gemeinsame Zentrum der deutsch - tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Petrovice - Schwandorf mitteilte, fielen die beiden entwendeten Zugmaschinen gegen 6.20 Uhr auf, als sie in der Nähe von Prag von einem Kennzeichenlesegerät erfasst wurden. Nur Minuten später stoppte eine Polizeistreife die roten Brummis und nahmen einen 39 Jahre alten Fahrer unter dringendem Tatverdacht fest. Dem Fahrer des zweiten Lastwagens gelang die Flucht; nach ihm wird seither gefahndet. Der Maintaler Spediteur wird seine beiden Fahrzeuge vermutlich in den nächsten Tagen wieder abholen können. Die Ermittlungen gegen den 39-Jährigen dauern an. Zeugen, die am Sonntagabend gegen 22 Uhr entsprechende Beobachtungen gemacht haben und die dort zwei verdächtige Männer gesehen haben, werden um Anruf bei der Kripo Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 gebeten.

4. Mutmaßliche Diebe dank eines Zeugens geschnappt - Offenbach

(aa) Dank eines aufmerksamen Zeugens nahmen Polizeibeamte am Samstagabend mutmaßliche Fahrraddiebe vorläufig fest. Der Mitteiler hatte gesehen, dass vier Jugendliche in der Stiftstraße ein Rad trugen, das noch mit einem Schloss gesichert war. Die herbeigeeilten Beamten schnappten schließlich in der Nähe zunächst drei Jungen im Alter von 16 und 17 Jahren; bei dem mutmaßlichen vierten Mann handelt es sich ebenfalls um einen 17-Jährigen. Das Quartett soll gegen 20.40 Uhr an einem Fahrradständer in der Jahnstraße mit einer Astschere versucht haben, die Schlösser von drei Rädern zu knacken. Mit einem blau/schwarzen Mountainbike seien sie dann in Richtung Main davongelaufen. Das von den vermeintlichen Dieben auf ihrer Flucht zurückgelassene Fahrrad fanden die Polizisten wieder auf. Die vier Verdächtigen müssen sich nun einem Strafverfahren stellen. Die Ermittlungen dauern an.

5. Einbrecher stiegen über eine Leiter ein - Dietzenbach

(aa) Einigen Aufwand betrieben Einbrecher, die in der Nacht zum Samstag in eine Wohnung an der Rathenaustraße eingestiegen waren. Zwischen 22.30 und 7.40 Uhr hatten die Täter zunächst eine Gartenhütte auf dem Grundstück eines Mehrfamilienhauses im Bereich der 40er-Hausnummern aufgebrochen. Daraus nahmen sie eine Leiter und stellten sie an das Gebäude. Sie stiegen sodann auf einen Balkon im ersten Stock und zertrümmerten mit einem Blumenkübel die Tür. Anschließend wurden die Zimmer durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Diebe mehrere Uhren und Geld. Die Täter machten sich vermutlich wieder über den Balkon davon. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

6. Einbrecher verschwinden mit einer Küchenmaschine - Neu-Isenburg

(aa) Eine Küchenmaschine im Wert von mehreren hundert Euro stahlen Einbrecher, die zwischen Samstagmittag und Sonntagvormittag in ein Geschäft an der Frankfurter Straße eingestiegen waren. Die Diebe hatten zwischen 14 und 11.15 Uhr an der Gebäuderückseite ein Fenster aufgehebelt. Nach dem Einstieg durchsuchten die Täter alle Schubladen und nahmen nach erster Prüfung das Küchengerät mit. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 50er-Hausnummern verdächtige Personen gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

7. Drei demolierte Autos und stark beschädigt Gebäudesäule - Langen

(aa) Drei demolierte Autos, eine erheblich beschädigte Hauswand und etwa 90.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am frühen Sonntag an der Friedrichstraße/Gartenstraße ereignet hat. Ein 26-Jähriger muss sich nun wegen Verdachts der Unfallflucht, Trunkenheit und des Fahrens ohne gültigen Führerschein verantworten. Kurz nach 3 Uhr fuhr ein Peugeot aus der Gartenstraße kommend über die Friedrichstraße und prallte gegen einen Opel und einen Volkswagen, wobei der Corsa gegen eine Hauswand geschoben wurde. Dadurch wurde eine Gebäudesäule stark beschädigt. Eine Zeugin sah schließlich den Fahrer des qualmenden Peugeot zu Fuß flüchten. Polizeibeamte nahmen kurz darauf den 26-jährigen mutmaßlichen Fahrer, der leichte Verletzungen hatte, vorläufig fest. Ein erster Alkoholtest ergab 1,9 Promille. Der Langener gab noch eine Blutprobe ab.

8. Einbrecher tranken im Discounter - Dreieich/Dreieichenhain

(aa) Einbrecher, die zwischen Samstag, 21 Uhr und Sonntag, 2.40 Uhr, in einen Discounter an der Industriestraße eingedrungen waren, hatten offensichtlich Durst gehabt. Sie tranken mehrere Trinkpäckchen. Außerdem verschütteten die Täter einige auf dem Boden. Zuvor war die Schiebeeingangstür von ihnen gewaltsam nach innen gedrückt worden. Ob etwas gestohlen wurde, bedarf der Klärung. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

9. Diebe stahlen auf Navis und Lenkräder - Mühlheim

(aa) Diebe zertrümmerten in der Nacht zum Sonntag an fünf geparkten BMW-Fahrzeugen jeweils eine Scheibe und stahlen anschließend drei Navigationssysteme und zwei Lenkräder. Die Autos waren in der Zimmer-, Lessing-, Ebert-, Friedens- und in der Birkenwaldstraße abgestellt. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Polizei fahndet nach rotem Fahrzeug - Hanau

(neu) Nach einem Unfall am Samstagnachmittag im Wallweg, bei dem das Verursacherfahrzeug einfach wegfuhr, fahndet die Polizei nun nach einem roten Wagen und dessen Fahrer. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte das rote Fahrzeug zwischen 15.30 Uhr und 18 Uhr beim Rangieren im Hof der Hausnummer 41 gegen einen silberfarbenen 5er BMW gestoßen sein. Dabei entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro an der hinteren rechten Tür. Wer den Vorfall beobachtet hat und weitere Angaben hierzu machen kann, wird gebeten, die Hanauer Wache unter der Rufnummer 06181 100-611 anzurufen.

2. Entwendete Lastwagen kurz nach dem Diebstahl in Tschechien sichergestellt - Maintal/Obertshausen

(neu) In einer länderübergreifenden Aktion hat die Polizei innerhalb weniger Stunden zwei gestohlene Sattelzugmaschinen sicherstellen und einen Tatverdächtigen in Tschechien festnehmen können. Am Montagmorgen meldete sich gegen 5.15 Uhr ein Maintaler Spediteur auf der Wache und gab an, dass zwei seiner Zugmaschinen auf einem Parkplatz in der Feldstraße in Obertshausen geklaut worden seien. Aufgrund eigener Ortungsmöglichkeiten konnte der Besitzer der rund 200.000 Euro teuren Fahrzeuge offensichtlich erkennen, dass die Diebe schon seit dem Vorabend um 22 Uhr mit den Trucks unterwegs waren und bereits die Grenze zu Tschechien überquert hatten. Die Maintaler Beamten gaben die Kennzeichen der Fahrzeuge ins europaweite Polizei-Fahndungssystem ein und dieses zeigte nur eine Stunde später einen Treffer an. Wie das gemeinsame Zentrum der deutsch - tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Petrovice - Schwandorf mitteilte, fielen die beiden entwendeten Zugmaschinen gegen 6.20 Uhr auf, als sie in der Nähe von Prag von einem Kennzeichenlesegerät erfasst wurden. Nur Minuten später stoppte eine Polizeistreife die roten Brummis und nahmen einen 39 Jahre alten Fahrer unter dringendem Tatverdacht fest. Dem Fahrer des zweiten Lastwagens gelang die Flucht; nach ihm wird seither gefahndet. Der Maintaler Spediteur wird seine beiden Fahrzeuge vermutlich in den nächsten Tagen wieder abholen können. Die Ermittlungen gegen den 39-Jährigen dauern an.

3. Wer sah den Fahrer des grauen Peugeot? - Maintal

(neu) Das Kennzeichen des grauen Peugeot 207 ist der Polizei bekannt - gleichwohl "fehlt" noch der Fahrer. Nach einem Unfall beim Ausparken am Freitagabend in der Sudentenstraße in Bischofsheim rufen die Ordnungshüter den bislang unbekannten Fahrer des französischen Kleinwagens auf, sich umgehend zu melden. Zugleich werden Zeugen des Vorfalles um entsprechende Mitteilungen gebeten. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Peugeot mit MKK-Kennzeichen vor der Hausnummer 3 geparkt und stieß beim Ausparken gegen 19.45 Uhr gegen einen weißen VW Golf. An diesem wurde die vordere Stoßstange verbogen. Der Fahrer des Peugeot und weitere Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Maintal unter der Rufnummer 06181 43020.

Offenbach, 18.09.2017, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: