Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Sondermeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 16.08.2017

Offenbach (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen

Festnahme eines mutmaßlichen Kokain-Händlers - Schöneck

(fg) Rauschgiftfahnder der Offenbacher Kriminalpolizei nahmen am Montag einen mutmaßlichen Kokain-Dealer und eine 25-jährige Frau in einer Wohnung in Schöneck vorläufig fest. In einem umfangreichen Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hanau und der Kriminalpolizei Offenbach geriet der 36-jährige Verdächtige in den Fokus der Ermittler. Er soll seit geraumer Zeit Kokain über die niederländische Grenze hinweg nach Deutschland eingeführt haben, um dieses in großem Umfang über weitere Mittelsmänner zu veräußern. Bei den Durchsuchungen mehrerer Objekte im Main-Kinzig-Kreis und in Frankfurt stellten die Beamten circa 1 Kilogramm Kokain sowie Bargeld sicher. Der Beschuldigte befand sich zum Zeitpunkt seiner Festnahme auf Bewährung. Der 36-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt. Es erging Untersuchungshaftbefehl und der Beschuldigte wurde bereits in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die 25-Jährige wurde nach ebenfalls richterlicher Vorführung entlassen; ihre Art der Beteiligung ist derzeit noch Bestand der andauernden Ermittlungen.

Offenbach, 16.08.2017, Pressestelle, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: