Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 03.08.2017

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Einbrecher stehlen 250-Kilo-Tresor - Offenbach/Bieber

(ah) Die Polizei schließt nicht aus, zu einem Einbruch, der bereits am Wochenende vom 15. auf den 16. Juli in der Kurt-Schumacher-Straße passierte, doch noch Hinweise zu bekommen. Hier wurde ein schwerer Standtresor entwendet; der Schaden beträgt eine hohe fünfstellige Summe. Die Ermittler gehen davon aus, dass für den Abtransport des 250 Kilogramm schweren Wertgelasses mehrere Täter zugange waren; vermutlich benutzten sie auch ein Fahrzeug. In der Zeit zwischen Samstag, 14.30 Uhr und Sonntag, 9.30 Uhr, hoben die Täter zunächst einen Gullideckel aus der Straße und schlugen damit auf die hölzerne Eingangstür ein, bis diese geöffnet werden konnte. Anschließend begaben sich die Einbrecher in den Keller, wo zwei Tresore standen. Einer von ihnen wog 250 Kilogramm, beide nahmen sie mit. Erst eine Woche zuvor war in der Hamburger Straße bei einem Einbruch ebenfalls ein Tresor gestohlen worden. Da die Arbeitsweise der Täter erheblichen Lärm verursacht haben dürfte, erachten die Ermittler der Polizei es als möglich, dass es Zeugen gibt, die Hinweise auf die Täter oder ein Fahrzeug geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Polizei sucht weitere Zeugen - Obertshausen

(mm) Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstag, kurz vor 13 Uhr, eine Unfallflucht in der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 21 beobachtet haben. Der Unfallverursacher hatte dort einen geparkten Renault Clio am linken Außenspiegel beschädigt. Der Fahrer soll noch kurz angehalten haben, sei dann aber ohne auszusteigen und sich um den geschätzten Schaden von fast 1.000 Euro zu kümmern, weitergefahren. Wer Hinweise auf den Fahrer oder den Pkw geben kann, meldet sich bitte auf der Polizeiwache in Heusenstamm (06104 6908-0).

3. Geparkter SLK beschädigt - Langen

(mm) Für gut zwei Stunden hatte ein Mercedes SLK-Besitzer am Mittwochnachmittag seinen Pkw an der Ecke August-Bebel-Straße/Frankfurter Straße abgestellt und schon wurde der Daimler von einem Unbekannten angefahren. Der Verursacher hatte den silbernen Pkw zwischen 14.15 und 16 Uhr offensichtlich beim Rückwärtsfahren beschädigt. Er war dann, ohne sich um den geschätzten Schaden von 3.000 Euro zu kümmern, abgehauen. Zeugen melden sich bitte bei den Unfallfluchtermittlern (06183 91155-0).

4. Codier-Aktion für Fahrräder am Rathaus - Mühlheim

(aa) Wer sein Fahrrad mit einer individuellen Kennzeichnung versehen lassen will, für den ist am kommenden Samstag am Rathaus und der Polizeistation in der Friedrichstraße 20, der richtige Termin dafür. Darauf weist Polizeioberkommissar Dirk Schlosser von der Polizeistation Mühlheim hin, der an diesem Tag ebenfalls als Berater in Sachen "Mechanischer Diebstahlschutz für Fahrräder" während der gesamten Veranstaltungsdauer anwesend sein wird und sich - ausgerüstet mit Infomaterialien in Form von Flyern, Aufklebern und Fahrradpässen - auf zahlreiche Beratungsgespräche freut. Schlosser betont: "Solche Aktionen wurden auch schon in den letzten Jahren durch die Polizeistation Mühlheim erfolgreich durchgeführt. Die anfänglich hohen Fallzahlen beim Fahrraddiebstahl konnten durch gezielte polizeiliche Aktionen deutlich verringert und zahlreiche gestohlene Fahrräder aufgefunden und ihren Besitzern zugeordnet werden. Zudem erfolgten mehrere Festnahmen von Tätern. Um noch einen weiteren Rückgang zu erreichen, werden auch im Jahr 2017 die Maßnahmen und Aktionen intensiv fortgeführt". Die Codier-Aktion findet von 10 bis 14 Uhr statt. Die Codierungen werden durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) fachgerecht durchgeführt. Allerdings sind zuvor die Vorlage eines Personalausweises und eines Eigentumsnachweises für das Fahrrad erforderlich. Für die Kennzeichnung erhebt der ADFC eine Gebühr.

5. Brand in der Backstube - Mühlheim

(mm) Am Donnerstag, gegen 0.20 Uhr, brannte es in einer Bäckerei am Anfang der Dieselstraße. Durch das Feuer entstand ein geschätzter Schaden von mindestens 80.000 Euro. Ein 52-jähriger Bäcker, der versuchte den Brand zu löschen, wurde durch Löschpulver und Rauchgase leicht verletzt. Warum es zum Ausbruch des Feuers während des Backenbetriebes kam, ist noch unklar. Das Fachkommissariat 11 der Offenbacher Kriminalpolizei hat die Braundursachenermittlungen aufgenommen.

Bereich Main-Kinzig

1. Vandalismus an der Bushaltestelle - Maintal

(mm) Die Bushaltestelle "Schulzentrum" in der Goethestraße in Bischofsheim haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch beschädigt. Die Kriminellen zerstörten eine seitliche Verglasung (250 mal 80 Zentimeter) und richteten einen Schaden von zirka 1.000 Euro an. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, melden sich bitte bei Polizeistation in Dörnigheim (06181 4302-0).

Offenbach, 03.08.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: