Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 06.07.2017

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Festnahme nach Zeugenhinweis - Offenbach

(mm) Beamte des 1. Reviers nahmen nach einem Zeugenhinweis am frühen Donnerstagmorgen eine vermeintliche Graffiti-Sprayerin vorläufig fest. Nach einer männlichen Person mit kurzen blonden Haaren, die mit einer schwarzen kurzen Hose und einem weißen T-Shirt bekleidet und zwischen 18 und 20 Jahre alt war, wird noch gefahndet. Der Mitteiler hatte kurz vor 3 Uhr berichtet, dass zwei Personen im Bereich des Mathildenplatzes Farbschmierereien begehen würden. Die Beamten machten sich sofort fußläufig zum Mathildenplatz. Als die Polizisten das Duo entdeckten, flüchteten die Ertappten in die Kraftstraße. Eine der Flüchtigen, eine 20-Jährige aus Offenbach konnten die Beamten festnehmen. Ihr Begleiter rannte auf die Bahnkörper, woraufhin kurzfristig der Zugverkehr gestoppt werden musste. Bei der anschließenden Absuche im Bereich der Gleiskörper konnte der Flüchtige nicht mehr angetroffen werden. Nach ersten Erkenntnissen wurden zirka zehn Quadratmeter einer Betonmauer mit Farbe besprüht. An der Mauer wurden die Tags "FILES - KEZD - GBS - JSS89" aufgesprüht. Am Tatort stellten die Beamten zwei Farbspraydosen (schwarz und Chrome) sicher. Die Festgenommene wurde nach der Vernehmung und den erkennungsdienstlichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen hat das Sachgebiet Sprayer aufgenommen und bittet nochmals den Mitteiler sich bei der Polizei zu melden. Weitere Hinweisgeber rufen bitte ebenfalls die Kripo-Hotline 069 8098-123 an.

2. Fahrraddiebe ließen Beute zurück - Offenbach

(aa) Drei Fahrraddiebe flüchteten am Mittwochabend mit einem blauen Damenrad von einem Grundstück in der Feldstraße. Gegen 20.20 Uhr hatten die etwa 18 Jahre alten Täter das Gartentor aufgebrochen und wurden kurz danach vom Hausbesitzer ertappt. Ein etwa 1,70 Meter großer und bunt gekleideter Mann schnappte sich allerdings noch das Fahrrad und fuhr davon. Die beiden Komplizen (etwa gleich groß und ebenfalls bunt gekleidet) rannten in Richtung Tempelseestraße davon. Der Bestohlene verfolgte den Rad-Dieb, der daraufhin das Velo zurückließ und zu Fuß flüchtete. Alle hatten Rucksäcke bei sich. Die Polizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu erreichen.

3. Vorsicht: Klein gewachsener Trickdieb unterwegs! - Langen

(aa) Ein Trickdieb trieb am Mittwochvormittag in der Walter-Rietig-Straße sein Unwesen. Gegen 10.45 Uhr klingelte er bei einer Seniorin und gab sich als Sohn eines ehemaligen Arbeitskollegen aus. Mit dieser Masche gelangte er in die Wohnung. Der etwa 45 Jahre alte Täter, der auffallend klein ist und kurze schwarze Haare hat, lenkte die Seniorin geschickt ab, klaute ihr schließlich Geld aus dem Portemonnaie und verschwand wieder. Der Dieb war mit einem hellen Hemd sowie einer dunklen Hose bekleidet. Die Kriminalpolizei bittet Anwohner oder Passanten, die im Bereich der 70er-Hausnummern verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

4. Enkeltrick-Betrüger waren in Sprendlingen zugange - Dreieich

(aa) Ein Anwohner der Hegelstraße ist am Dienstag Opfer von Enkeltrick-Betrügern geworden. Gegen 16 Uhr tauchte ein 20 bis 25 Jahre alter Mann, der als Bote angekündigt worden war, an der Anschrift auf. Diesem Täter, der kurze schwarze Haare und einen leichten Kinnbart hatte, übergab der Rentner schließlich Geld. Zuvor hatte eine Frau das Opfer mehrmals angerufen und sich als Enkelin ausgegeben und dem Angerufenen vorgetäuscht, dass sie gerade eine Wohnung in Frankfurt kaufen will und dringend Geld für eine Anzahlung benötige. Dann kündigte sie den angeblich vertrauensvollen Boten an. Dieser Bote war mit einem hellen Hemd und einer dunklen Hose bekleidet. Außerdem hatte er eine schwarze Umhängetasche dabei. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die im Bereich der Hegelstraße den Täter oder gegebenenfalls weitere verdächtige Personen sowie Fahrzeuge gesehen haben. Mitteiler melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Nach Mitteilung durch Hanauer Bürgerin: Festnahme - Hanau

(sk) Am Dienstag sollen Kinder von mehreren Personen auf einem Spielplatz in der Richard-Küch-Straße verängstigt worden sein; bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen eine Person ein Haftbefehl vorliegt. Er wurde festgenommen. Eine Mutter rief gegen 16.30 Uhr bei der Polizei an. Sie teilte mit, dass ihre Kinder Angst hätten auf den Spielplatz zu gehen, weil dort mehrere Erwachsene trinken und grölen würden. Daraufhin wurden die dort anwesenden sechs Personen von der Polizei kontrolliert. Während der Kontrolle fiel den Beamten ein Rascheln in einem der Bäume auf. Die Kinder gaben daraufhin an, dass dort ein Mann hochgeklettert sei. Bei näherer Betrachtung fiel auf, dass sich in etwa sechs Metern Höhe im Blattwerk tatsächlich ein Mann versteckt hielt. Nachdem der 30-Jährige wieder auf den "Boden der Tatsachen" zurückgekommen war, wurde festgestellt, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl vorlag. Da er den erforderlichen Geldbetrag zur Abwendung der Freiheitsstrafe nicht aufbringen konnte, wurde er anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

2. Festnahme nach schwerem Diebstahl aus BMW - Hanau

(sk) Nachdem in der Nacht zum Donnerstag die Scheibe eines BMW in der Moselstraße eingeschlagen und aus dem Wagen ein Navigationsgerät inklusive Zubehör gestohlen wurde, nahm die Polizei kurz darauf einen 36-jährigen Hanauer als Tatverdächtigen fest. Ein aufmerksamer Bürger beobachtete, wie eine Person zuerst die Seitenscheibe eines BMW einschlug und nach Durchwühlen des Fahrzeuges das Weite suchte. Die Ermittlungen dauern an.

3. Weißer Porsche Cayenne geklaut - Hanau

(mm) Ein weißer Porsche Cayenne mit tschechischen Kennzeichen wurde am Mittwoch, zwischen 1 und 10 Uhr, in der Schwarzwaldstraße (20er- Hausnummern) gestohlen. Das Nummernschild an dem hochwertigen SUV hatte am Anfang die Ziffer 5 und die Buchstaben AY. Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des zirka 80.000 Euro teuren Wagens geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei (06181 100-123).

4. Handy entrissen - Hanau

(mm) Während eine Mutter am Mittwochnachmittag mit ihrem 12-jährigen Sohn auf einer der großen Holzbänke am Freiheitsplatz saß, schnappte sich ein 18 bis 20 Jahre alter, schlanker Kerl das Handy des Sprösslings. Der Junge hatte gerade mit seinem Samsung S5 gespielt, als der Täter es ihm aus der Hand riss. Der etwa 1,80 große Unbekannte trug ein Basecap und eine dunkle Trainingshose und T-Shirt. Nach Angaben der Bestohlenen soll der Mann ein afrikanisches Aussehen gehabt haben. Hinweise zu dem Täter nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

5. Einbrecher im Lebensmittelmarkt - Großkrotzenburg

(mm) Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich verursachten Einbrecher am Donnerstagmorgen, als sie in einen Lebensmittelmarkt in der Marie-Curie-Straße einstiegen. Die Täter hatten gegen 2 Uhr eine Glasscheibe zum Geschäft eingeschlagen und anschließend versucht in dem Laden eine Stahltür aufzuhebeln. Ob die Täter sich ertappt fühlten oder wegen ihres Misserfolgs wieder von dannen zogen, ist nicht bekannt - zumal sie noch eine weitere Tür aufhebelten. Hier standen die Ganoven allerdings im Heizungsraum. Nach ersten Erkenntnissen sollen die Einbrecher nichts aus dem Markt gestohlen haben. Die Kriminalpolizei bittet nun Zeugen, die etwas von dem kriminellen Treiben mitbekommen haben, sich auf der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Offenbach, 06.07.2017, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: