PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

18.10.2016 – 14:13

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 18.10.2016

OffenbachOffenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Festnahme nach Scheibenklirren - Offenbach

(iz) Lautes Scheibenklirren führte am frühen Dienstagmorgen zur Umzingelung eines Wohnhauses an der Bismarckstraße nahe dem Hauptbahnhof. Ein Anwohner war kurz vor 4 Uhr durch das Bersten einer Glasscheibe aus dem Schlaf gerissen worden und hatte sofort die Polizei verständigt. Die herbeigeeilten Beamten stellten an der Hofseite des Hauses ein zerborstenes Fenster fest, das zu einer Kanzlei gehörte. Bei der anschließenden Durchsuchung stießen die Einsatzkräfte dann auf einen 44-Jährigen, den sie als den mutmaßlichen Einbrecher festnahmen. Wie eine erste Nachschau am Tatort ergab, hatte der Offenbacher wohl einen Müllcontainer an die Hauswand geschoben und erklettert, um so an das betreffende Fenster zu gelangen. Der bei den Ordnungshütern mehr als hinreichend bekannte Verdächtige wurde zunächst ärztlich versorgt, da er sich beim Einbruch verletzt hatte, kam dann aber ins Polizeigewahrsam. Wie es mit dem Mann weitergeht, gegen den schon mehr als zehn Dutzendmal ermittelt wurde, entscheidet nun die Justiz.

2. Brutal niedergeschlagen und die Handtasche geraubt - Offenbach

(ah) Ein Räuber ging am frühen Dienstagmorgen rabiat zur Sache, um an die Handtasche einer 20-Jährigen zu gelangen. Gegen 3 Uhr überfiel er die junge Frau an der Mühlheimer Straße in Höhe des alten Friedhofs von hinten, würgte sie und rang sie zu Boden. Die 20-Jährige hielt zunächst ihr Handy und ihre Handtasche fest, dennoch konnte der Gangster ihr die Beute entreißen. Der etwa 1,75 Meter große und schlanke Jugendliche, der mit einer Jeans und einem grauen Kapuzenpullover bekleidet war, rannte anschließend in Richtung Innenstadt davon. Die Kripo Offenbach sucht nun nach Zeugen, die sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 melden sollen.

3. Kleiner Räuber entkommt mit Handtasche - Dietzenbach

(ah) Am Montag wurde eine Geschäftsfrau um ihre Einnahmen gebracht, als ihr vor einem Geldinstitut in der Babenhäuser Straße die Handtasche entrissen wurde. Ein etwa 30 Jahre alter Täter lauerte der 50-Jährigen gegen 15.45 Uhr auf, griff in einem günstigen Moment zu und rannte mit seiner Beute davon. Der Mann wird als zirka 1,65 Meter groß, schlank und dunkelhaarig beschrieben und war zur Tatzeit dunkel gekleidet. Zeugen, die ihn gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Offenbach unter 069 8098-1234 zu melden.

4. Fiat gerammt und abgehauen - Heusenstamm

(iz) Mit gesplittertem Frontstoßfänger fand ein Mann aus Bad Vilbel am späten Freitagabend seinen Fiat vor. Er hatte den Alfa Brera gegen 20.50 Uhr auf der Schillerstraße in Höhe Nummer 1 abgestellt. In der Zeit bis 23.30 Uhr rammte dann ein anderes Auto den schwarzen Wagen und verursachte gut 1.200 Euro Schaden. Der hierfür verantwortliche Fahrer machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Die Beamten bitten um Hinweise an die Wache in Heusenstamm, Telefon 06104 6908-0.

5. "Fiffi-Tüte" missbraucht - Neu-Isenburg

(iz) Missbrauch von Hundekot-Tüten - das könnte man demjenigen vorwerfen, der am frühen Montagabend beim Anblick einer Polizeistreife schnell den Inhalt seiner Taschen ins Gebüsch warf und über die Rathenaustraße das Weite suchte. Bei einer sofortigen Nachschau fanden die Ordnungshüter mehrere kleine Tütchen, die offensichtlich aus einem schwarzen Beutel fürs Hundekot-Beseitigen gefertigt waren. Allerdings handelte es sich bei deren Inhalt nicht um die Hinterlassenschaften eines Vierbeiners, sondern um beinahe zwanzig Gramm Marihuana, die der junge Mann wohl vor einer Kontrolle schnell beiseiteschaffen wollte. Auch wenn er sich zunächst dem behördlichen Zugriff entziehen konnte, liegen den Beamten schon Hinweise auf die Identität des "Gras-Freundes" vor. Er wird sich nun zumindest einem Verfahren wegen Verdachts des Erwerbs und Besitzes der sichergestellten Rauchdrogen stellen müssen.

6. Einbrüche am Nachmittag - Neu-Isenburg

(iz) Mit zwei Einbrüchen am Montagnachmittag im Isenburger Stadtgebiet hat sich derzeit die Offenbacher Kripo zu beschäftigen. Der erste Vorfall ereignete sich zwischen 14 und 16 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Richard-Wagner-Straße. Dort knackten Einbrecher eine Wohnungstür auf und durchstöberten die Räume; ob nun etwas fehlt, ist noch nicht bekannt. Zwischen 17.30 und 19.30 Uhr kletterten Langfinger am Forsthaus Gravenbruch auf den Balkon einer Erdgeschosswohnung und brachen die Tür zum Freisitz auf. Drinnen schnappten sich die Diebe ein iPhone 5s und suchten anschließend mit dem Beutestück das Weite. In beiden Fällen bittet die Kripo (069 8098-1234) um Hinweise.

7. "Kanonen-Bunker" entdeckt - Dietzenbach

(iz) Für hochgezogene Augenbrauen bei mehreren Polizisten sorgten am Montag die Fundstücke, die von den Beamten im Rahmen einer Autodurchsuchung ans Tageslicht befördert wurden. Die Ordnungshüter stießen in dem Peugeot auf insgesamt fünf Schusswaffen, von denen eine scharf war, sowie auf diverse Blanko-Formulare, Stempel und vermutlich geklaute Ausweise. Zuvor hatten die Polizisten in anderer Sache einen Hinweis auf das am Mespelbrunner Weg geparkte Auto erhalten. Offensichtlich hatte der mutmaßliche Besitzer des Wagens den 306er als Bunker für die sichergestellten Fundstücke benutzt. Der 49-jährige Dietzenbacher wurde festgenommen, durfte später aber wieder gehen. Nicht so seine 25 Jahre alte Tochter - als sie sich nach dem Verbleib ihres Vaters erkundigte, stellten die Beamten fest, dass die Frau mit Haftbefehl gesucht wurde; über ihren weiteren Verbleib entscheidet nun die Justiz.

8. Hochwertiger BMW geklaut - Dreieich

(sk) Mit Erschrecken musste eine 46-jährige Dreieicherin am Montagmorgen feststellen, dass ihr BMW 640 in der Eichendorffstraße verschwunden war. Sie hatte ihr Auto am Sonntagabend, gegen 21 Uhr, auf einem freizugänglichen und unbeleuchteten Parkplatz abgestellt. Vermutlich haben professionelle Täter den Wagen entwendet. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem weißen hochwertigen Fahrzeug mit MTK-Kennzeichen laufen auf Hochtouren. Zeugen, die Hinweise zu dem Sachverhalt oder Verbleib des BMW machen können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Offenbach, Telefon 069 8098-1234.

9. Einbruch in Transportfirma - Neu-Isenburg

(sk) Am Wochenende sind unbekannte Täter in der Dornhofstraße in eine Transportfirma eingestiegen. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Nachdem alle Räumlichkeiten durchsucht worden waren, entwendeten die Diebe einen Ford mit Originalschlüssel. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach dem weißen Transit mit DI-Kennzeichen laufen derzeit. Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch oder Verbleib des Ford Transit geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Offenbach, Telefon 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Angekettetes Fahrrad geklaut - Hanau

(mm) Ein 21-Jähriger war sicherlich überrascht, als er am Montagnachmittag feststellte, dass auf einmal sein Hercules Fahrrad, welches er an einem Straßenschild am Anfang der Dunlopstraße angekettet hatte, fehlte. Kurz vor 15 Uhr hatte der Hanauer gesehen, wie ein etwa 1,75 Meter großer dunkelhäutiger Kerl mit dem Velo über den Fuß- und Radweg in Richtung der Bundesstraße 43 davon fuhr. Hinweise auf den Fahrraddieb, der kurze schwarze Haare hatte und mit einem dunkelgrauen Pullover sowie einer dunklen Stoffhose bekleidet war, nimmt die Polizeiwache am Freiheitsplatz (06181 100-611) entgegen.

2. Exhibitionist mit Fahrrad - Freigericht

(mm) Ein recht großer schlanker Mann im Alter zwischen 60 und 70 Jahren soll sich am Montagvormittag am Radweg von Somborn in Richtung Gondsroth gegenüber zwei Passanten entblößt haben. Der auf 1,90 Meter geschätzte Mann hielt gegen 11 Uhr mit seinem Herrenrad einige Meter vor dem auf einer Bank sitzenden Geschwisterpaar an, zog seine Hose nach unten und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Auf die Aufforderung, dies zu unterlassen, soll der mit einer dunklen Lederjacke und einer schwarzen Jogginghose bekleidete Exhibitionist lediglich gegrinst haben. Anschließend fuhr der Unbekannte, der einen grauen Haarkranz hatte, mit seinem Rad weiter. Zeugen, denen der Velo-Fahrer ebenfalls aufgefallen ist, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0.

3. Tödlicher Verkehrsunfall - Wächtersbach

(mm) Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Dienstagmorgen auf der Bundestraße 276 zwischen Schlierbach und Hesseldorf gekommen. Gegen 10 Uhr stießen aus noch unbekannter Ursache ein VW-Golf und ein polnischer Sattelzug zusammen. Beide Fahrzeuge fingen Feuer. Der Pkw sowie das Führerhaus des Lastwagens brannten völlig aus. Der 51 Jahre alte Autofahrer verstarb noch an der Unfallstelle; der 24-jährige Lkw-Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde von der Staatsanwaltschaft Hanau ein Sachverständiger beauftragt. Ein Polizeihubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Die B 276 wird voraussichtlich noch bis 15 Uhr gesperrt sein. Unfallzeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Gelnhausen unter 06051 827-0.

5. Nach Unfall geflüchtet - Gründau-Niedergründau

(iz) Auf gut 13.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den am Montagmorgen ein unbekannter Autofahrer an einem geparkten Nissan hinterließ. Der weiße Note stand um 7.30 Uhr am Rand der Rothenberger Straße Höhe Hausnummer 5 und wurde dort auf der gesamten linken Seite touchiert. Aufgefundene Spuren an der Unfallstelle deuten beim flüchtigen Fahrzeug auf einen blauen Mercedes der E-Klasse, Baujahr 1995 bis 2002, hin, an dem nun eine Zierleiste fehlen müsste. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Wache in Gelnhausen, Telefon 06051 827-0 oder der Unfallfluchtgruppe in Langenselbold (06183 91155-0).

Offenbach, 18.10.2016, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach