Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 06.10.2015

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Riskantes Überholmanöver geht schief - Offenbach

(iz) Um einen Unfallsachverhalt auf der Mühlheimer Straße genauer klären zu können, bittet das 1. Revier einen Zeugen, sich auf der Wache (069 8098-5100) zu melden. Es handelt sich bei dem Zeugen um einen Autofahrer, der am Sonntagabend, gegen 21 Uhr, an der Unfallstelle Höhe der Firma MAN angehalten und sich über das Befinden der Beteiligten informiert hatte. Zu dem Unfall war es gekommen, weil offenbar ein 18-jähriger Ford-Fahrer aus Bieber einen BMW überholt hatte, dessen ein Jahr älterer Fahrer auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Mühlheim unterwegs war. Da der Ford-Fahrer für das Überholmanöver wohl die Gegenfahrspur benutzte und dort ein Auto auftauchte, musste er zwangsläufig mit seinem Wagen wieder auf die für ihn geltende Straßenseite zurückwechseln. Hierbei krachte der grüne Puma gegen den dort fahrenden schwarzen 1er, der sich durch den Aufprall um die eigene Achse drehte und auf einer Sperrfläche zum Stehen kam. Wie eine alarmierte Polizeistreife zu hören bekam, hätte wohl der Ford-Fahrer nach dem Crash noch versucht, mit seinem Auto davonzufahren, wäre aber von den Insassen des BMW daran gehindert worden. Aufgrund der bei dem Unfall erlittenen Verletzungen kam der junge Mann ins Krankenhaus; ob bei dem Vorfall auch Alkohol oder sonst etwas Berauschendes im Spiele war, wird sich noch zeigen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei zumindest mit 9.000 Euro; Zeugen melden sich bitte auf der am Mathildenplatz gelegenen Wache.

2. Eigenheimbesitzer überrascht Einbrecher - Offenbach

(chb) Einen gehörigen Schrecken dürften die Eigenheimbesitzer eines Reihenhauses in der Wilhelmstraße erlitten haben, als diese am Montagabend, kurz vor 20 Uhr, in ihr Haus zurückkehrten. Auf dem Balkon machten sich gerade zwei Einbrecher an der Tür zu schaffen und versuchten diese aufzuhebeln. Die Ganoven ergriffen daraufhin sofort die Flucht über den Nachbargarten. Die Polizei sucht nun zwei schlanke Täter, wovon einer kurze Haare und einer ein graues Oberteil getragen haben sollen. Insbesondere bitten die ermittelnden Kriminalbeamten auch Anwohner der Wilhelmstraße um mögliche Hinweise in dem Tatzeitraum (069 8098-1234).

3. Geschäftseinbruch - Computer gestohlen - Offenbach

(chb) Die Polizei sucht derzeit die Einbrecher, die zwischen Sonntagmittag, kurz vor 12 Uhr und Montagmorgen, 7 Uhr, in ein Geschäft im Spessartring eingebrochen sind. Die Täter öffneten gewaltsam die Zugangstür und durchwühlten im Inneren sämtliche Behältnisse; als Beute wurde ein Computer mitgenommen. Ob weitere Wertgegenstände gestohlen wurden, müssen die Ermittlungen noch klären. Hinweise zu den möglichen Tätern nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069 8098-1234 entgegen.

4. Wohnung in Mehrfamilienhaus aufgesucht - Offenbach

(chb) Auf Bargeld, Schmuck und Bekleidungsstücke hatten es dreiste Einbrecher am Montag, zwischen 6 und 17 Uhr, in der Domstraße abgesehen. Offenbar nutzten sie die Abwesenheit der Eigentümer einer Wohnung in dem Mehrfamilienhaus und brachen gewaltsam die Zugangstür auf. Im Inneren der Wohnung machten die Ganoven dann ihre Beute und konnten unbemerkt entkommen. Erst als die Eigentümer am Nachmittag zurückkehrten, wurde der Einbruch bemerkt. Die Kriminalpolizei fragt deshalb, ob Anwohner zwischen 6 und 17 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben und bittet um entsprechende Hinweise an die Telefonnummer 069 8098-1234.

5. Motorrad weg! - Offenbach

(tg) Die Polizei (069 8098-5100) sucht Zeugen, die in der Rhönstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Zwischen Samstag, 17 Uhr und Montag, 10.30 Uhr, entwendeten hier nämlich Unbekannte ein am Straßenrand geparktes Motorrad BMW K1200RS mit OF-Kennzeichen. Bisher fehlt von den Tätern jede Spur. 6. Diesel geklaut und Fahrbahn verdreckt - Obertshausen

(tg) Offensichtlich wenig Sorgfalt legten Langfinger an den Tag, die zwischen Samstag, 20 Uhr und Montag, 8.45 Uhr, rund 300 Liter Diesel aus dem zuvor aufgebrochenen Tank eines in der Badstraße geparkten Lasters stahlen. Beim Abzapfen verdreckten die Diebe nämlich großflächig die Fahrbahn, so dass selbige mit einem Spezialfahrzeug gereinigt werden musste. Die Kriminalpolizei ermittelt nun nicht nur wegen des Diebstahls, sondern auch wegen der entstandenen Bodenverunreinigung. Aktuell werden noch Zeugen gesucht (069 8098-1234), die Hinweise zu der Tat geben können.

7. Buntmetall und Werkzeug entwendet - Hainburg-Hainstadt

(chb) Der Polizei bisher unbekannte Täter hatten es über das Feiertagswochenende auf Kupfer- und Messingreste sowie Werkzeugkoffer einer Werkstatt in der Offenbacher Landstraße abgesehen. Im Bereich der 100er-Hausnummern verschafften sich die Langfinger zwischen Freitagmittag und Montagmorgen Zugang zu der in einer Lagerhalle befindlichen Werkstatt. Dort erbeuteten sie zirka 200 Kilogramm des Buntmetalls sowie mehrere Werkzeugkoffer. Die Kriminalpolizei (069 8098-1234) bittet nun um mögliche Hinweise aus der Bevölkerung.

8. Kabeldiebe waren zugange - Langen (aa) Kabeldiebe waren am Wochenende in der Liebigstraße unterwegs. Die Täter überstiegen einen Zaun zum Gelände einer Firma. Nach dem Aufbrechen einer Tür zur Montagehalle holten die Unbekannten ein Bündel von etwa 30 Metern Gummischlauchleitungen heraus. Ein weiteres Kabelbündel hatten sie zum Abtransport bereitgelegt. Eventuell wurden die Diebe gestört; allerdings flüchteten sie mit der Beute im Wert von mehreren hundert Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag, 12.30 Uhr und Montag, 7 Uhr. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter 069 8098-1234. 9. "Haltet den Dieb..." - Langen (aa) Passanten rannten am Montagvormittag in der Südlichen Ringstraße einem Dieb hinterher, der allerdings zum Bahnhof flüchtete und mit einer S-Bahn in Richtung Darmstadt davon fuhr. Gegen 11.20 Uhr hatte der etwa 1,75 Meter große und schwarzhaarige Mann an einem in Höhe der Hausnummer 14 geparkten Fiat die Beifahrertürscheibe zertrümmert. Der Täter mit Dreitagebart schnappte sich aus dem weißen Doblo Cargo einen Laptop sowie ein mobiles Navi. Leider konnten die Zeugen den Dieb, der Jeans und ein blau-gelb gestreiftes T-Shirt anhatte, nicht festhalten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und ist unter der Rufnummer 069 8098-1234 für weitere Hinweise zu erreichen.

10. Diebe stahlen Yamaha mit goldfarbenen Felgen - Egelsbach

(aa) Eine Yamaha stahlen Diebe in der Nacht zum Montag in der Theodor-Heuss-Straße. Das schwarz-weiße Leichtkraftrad mit OF-Kennzeichen sowie goldfarbenen Felgen war in Höhe der Hausnummer 12 abgestellt und verschwand zwischen 19 und 7.40 Uhr. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des Krades unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbruch in Sportgeschäft - Hanau

(iz) Ein ziemliches Tohuwabohu entdeckten am Montagmorgen die Mitarbeiter eines Sportgeschäftes am Anfang der Dörnigheimer Straße in ihrem Laden. Dort hatten Einbrecher im Verlauf des zurückliegenden langen Wochenendes mit einem großen Wacker die Schaufensterscheibe eingeworfen und waren anschließend durch das Loch in den Verkaufsbereich vorgedrungen. Hier räumten die Halunken alle Regale leer und verteilten die Kartons wahllos im Raum, bevor sie sich mit einer noch zu klärenden Anzahl von Sportschuhen wieder davon machten. Die Kripo ermittelt und bittet unter der Rufnummer 06181 100-123 um Hinweise.

2. Loch in Kioskwand geschlagen - Hanau

(iz) Ein ziemlich großes Loch entdeckte am frühen Montagmorgen ein Kioskbesitzer sowohl in der Rückwand seines Ladens als auch in seinem Zigarettenbestand. Unbekannte Langfinger hatten am davorliegenden Wochenende das Dach der Einkaufsmeile am "Kinzigbogen" erklettert und waren zunächst von oben in eine Textil-Reinigung eingestiegen. Von hier aus arbeiteten sich die Ganoven durch die Trennwand bis in den danebengelegenen Kiosk vor und räumten dort aus die Regale des Zigarettenlagers leer; der Wert der Beute übertrifft den angerichteten Sachschaden um ein Mehrfaches. Raus ging es für die Diebe wohl auf dem gleichen Weg, auf dem sie eingedrungen waren. Wer etwas von dem Einbruch mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Hanauer Kripo (06181 100-123).

3. Weißen Corsa am Freiheitsplatz geklaut - Hanau

(iz) Der Parkplatz vor "Am Freiheitsplatz 6" ist der genaue Tatort für einen Autodiebstahl am Montagabend. Zwischen 19 und 21.40 Uhr rissen sich unbekannte Langfinger einen dort geparkten Opel Corsa unter den Nagel. An dem sechs Jahre alten weißen Wagen sind HU-Kennzeichen mit der Zahl 23 angebracht. Hinweise auf die Diebe oder den Standort des Wagens bitte an die Hanauer Kripo (06181 100-123).

4. 12-Jährigem das Handy geraubt - Hanau/Klein-Auheim

(iz) Ein dringender Tatverdacht ergab sich am Montagabend gegen einen 23-Jährigen in Bezug auf einen Handyraub in Klein-Auheim. Dort war gegen 19.10 Uhr auf dem Reitweg ein 12-jähriger Bub von einem zunächst unbekannten Mann bedroht und dann seines Mobiltelefons entledigt worden. Es ergaben sich allerdings aufgrund der Beschreibung des Täters schnell Hinweise auf einen "alten Bekannten" der Polizei, der sogleich Besuch von einer Streife bekam - offenbar zu Recht. Bei einer Überprüfung des Klein-Auheimers und seiner Begleiterin fanden die Beamten das weggekommene Samsung S5 und stellten es als Raubbeute sicher. Gegen den vorläufig Festgenommenen wird nun ein Verfahren wegen Verdachts des Straßenraubes geführt. Passanten, die etwas von der Tat mitbekommen haben, melden sich bitte bei der Hanauer Kripo (06181 100-123).

5. Metallzaun beschädigt und abgehauen - Hanau-Steinheim

(chb) Die Beamten der Großauheimer Wache sind aktuell auf der Suche nach einem Autofahrer, der zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen vermutlich einen Metallzaun in der Straße "Leineweg" beschädigt hat und anschließend flüchtete. Nach ersten Erkenntnissen muss wohl ein Wagen nach rechts von der Straße abgekommen und in den Zaun gekracht sein; dieser wurde auf einer Länge von fast fünf Metern beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Da der Vorfall nicht unbemerkt geblieben sein dürfte, bittet nun die Großauheimer Polizei darum, dass sich mögliche Zeugen auf der Wache melden (06181 9597-0).

6. Im geknackten Lokal gestellt - Maintal-Dörnigheim

(iz) Das unangenehme Klicken der Handschellen verspürte am frühen Montagmorgen ein 32-Jähriger aus Frankfurt. Der Mann wurde gegen 5 Uhr in einer Kneipe an der Zeppelinstraße geschnappt und steht im dringenden Verdacht, dort eingebrochen zu sein. Zuvor war die Polizei informiert worden, dass jemand am Opel-Eck eine Scheibe eingeworfen hätte und anschließend in dem Lokal die Spielautomaten knacken würde. Sofort umstellten mehrere alarmierte Streifen samt Diensthund die Bierklause, was offenbar sofort Wirkung zeigte. Auf einen Zuruf hin gab sich der Verdächtige zu erkennen und wurde in der Gaststätte festgenommen. Ob sich noch weitere Personen an dem Einbruch beteiligt hatten, bedarf der Klärung durch die Kripo. Die Ermittler bitten mögliche Zeugen des Einbruchs, sich auf dem Hinweistelefon 06181 100-123 zu melden.

7. Autobahn-Baustelle "abgeräumt" - Autobahn 66, Gemarkung Bad Soden-Salmünster

(iz) Jede Menge Holz fehlte am Montagmorgen auf der Brückenbaustelle an der Autobahn 66 bei Bad Soden-Salmünster. Bislang unbekannte Langfinger hatten irgendwann nach Freitag, 17.30 Uhr, zunächst versucht, einen auf dem Areal stehenden Baucontainer aufzubrechen, was aber misslang. Wohl als Ersatz für die eigentlich avisierte Beute schnappten sich die Diebe ein gut 100 Meter langes Stromkabel, einen Wasserschlauch der gleichen Länge und alles an Bauholz, was greifbar war. Die Ganoven müssen ihre Beute mit einem Fahrzeug abtransportiert haben; wer etwas davon mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Gelnhäuser Kripo (06051 827-0) oder der Wache in Bad Orb (06052 9148-0).

Offenbach, 06.10.2015, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Christoph Bosecker (chb) - 1212 oder 0172 / 3283254
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: