Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 25.09.2015

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Doch nicht so hilfsbereit - Offenbach

(sb) Anscheinend doch nicht so hilfsbereit war eine Frau, die einer Rentnerin am Mittwoch, gegen 17 Uhr, aus dem Bus half. An der Bushaltestelle in der Goerdelerstraße wollte die gehbehinderte 87-Jährige mit ihrem Rollator den Bus verlassen. Eine junge Dame kam ihr zur Hilfe. Um den Ausstieg zu erleichtern, half sie ihr mit dem Rollator und erleichterte sie zudem um ihre darin befindliche Handtasche samt Inhalt. Beschreiben kann die Geschädigte die Trickdiebin, die sich in Begleitung eines zirka 6 bis 7 Jahre alten Jungen befand, wie folgt: Zirka 25 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, kräftige Gestalt, kurze blonde Haare, langer dunkler Rock und dunkle Bluse. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 069 8098-1234 entgegen.

2. Trickdieb im Einkaufsmarkt - Seligenstadt/Klein-Welzheim

(sb) Eigentlich wollte eine Rentnerin am Mittwoch, gegen 10 Uhr, nur kurz in der Aschaffenburger Straße einkaufen gehen. Kurz nachdem sie den Einkaufsmarkt betreten hatte, wurde sie von einem Mann mit einem längeren Gegenstand unter dem Arm angerempelt. Erst an der Kasse stellte die 76-Jährige fest, dass der Halunke ihr die Geldbörse aus der Handtasche entwendet hatte. Beschreiben kann die Geschädigte den Mann nicht. Hinweise auf den Mann mit dem sperrigen Gegenstand, nimmt die Kriminalpolizei unter 069 8098-1234 entgegen.

3. Wer sah Unfall auf dem Parkplatz? - Weiskirchen/Autobahn 3

(mm) Offensichtlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Mittwoch einen geparkten Skoda beschädigt. Zwischen 13.30 und 23.30 Uhr stand der schwarze Octavia mit AB-Kennzeichen auf einer markierten Parkfläche an der Tank- und Rastanlage Weiskirchen-Nord. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Heckschaden an dem Skoda von etwa 1.200 Euro und fuhr davon. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei den Fluchtermittlern in Langenselbold unter der Rufnummer 06183 91155-0.

4. 11-jährigen Radfahrer touchiert und abgehauen - Dietzenbach

(mm) Ein unbekannter Autofahrer hat am Donnerstag, gegen 13.45 Uhr, einen 11-jährigen Radfahrer in der Flurstraße in Höhe der Hausnummern 4 bis 6 touchiert und ist anschließend, ohne sich um den leicht verletzten Jungen zu kümmern, abgehauen. Der Pkw-Fahrer, der mit einem schwarzen Wagen mit Frankfurter Kennzeichen von der Auestraße in Richtung Birkenstraße fuhr, soll den entgegenkommenden Schüler beim Vorbeifahren mit dem linken Außenspiegel seines Fahrzeugs berührt haben, woraufhin der radelnde Bub stürzte. Dieser zog sich Schürfwunden und Prellungen zu. Der Unfallverursacher aber auch Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Dietzenbach (06074 837-0) zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher hatten es auf Zigaretten abgesehen - Hanau

(mm) Einbrecher drangen am Freitag, kurz nach 3 Uhr, in ein Geschäft am Kinzigbogen ein und stahlen eine größere noch unbekannte Menge an Zigaretten. Die Täter hatten zuvor erfolglos mit einem Werkzeug an der Eingangstür gehebelt; diese aber nicht aufbekommen. Um letztendlich in den Laden zu gelangen, schlugen die Ganoven die Glasscheibe der Tür ein. Nach ersten Erkenntnissen begaben sie sich zielstrebig hinter den Verkaufstresen und sackten dort die gelagerten Zigarettenschachteln ein. Anschließend verschwanden die Eindringlinge wieder. Die Beamten stellten bei der Tatortaufnahme fest, dass durch das Hebeln an der Eingangstür roter Lack von dem Einbruchswerkzeug haften geblieben ist. Die Spuren werden nun ausgewertet. Hinweise auf die Straftäter nimmt die Kriminalpolizei (06181 100-123) entgegen.

2. Autoknacker waren im Industriegebiet - Maintal-Dörnigheim

(mm) Gleich sechsmal schlugen Autoknacker in der Nacht zum Freitag auf dem Firmengelände eines Autohauses an der Honeywellstraße zu. Die Täter hatten jeweils eine Scheibe an der Beifahrerseite der dort abgestellten Autos eingeschlagen und anschließend zielgerichtet Lenkräder sowie Navigationsgeräte mit Bildschirmen ausgebaut. Der Schaden beträgt dabei mehrere zehntausend Euro. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123.

3. Rußpartikelfilter ausgebaut - Schlüchtern

(mm) Unbekannte haben zwischen Freitag letzter Woche und Donnerstagmorgen an drei Mercedes-Sprinter jeweils die Rußpartikelfilter ausgebaut und sind damit verschwunden. Die Fahrzeuge waren in einem Hof an der Gartenstraße im Bereich der 40er-Hausnummern abgestellt. Hinweise auf die Täter nimmt die Kriminalpolizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

4. Wem ist der BMW aufgefallen? - Gelnhausen

(sb) Am Mittwoch, gegen 19.15 Uhr, fällt Zeugen auf der Autobahn 66, Fahrtrichtung Fulda, in Höhe der Anschlussstelle Gelnhausen-West ein schwarzer 5er BMW mit FB-Kennzeichen durch seine rücksichtslose Fahrweise auf. Als das Auto vom Verzögerungsstreifen plötzlich über die Sperrfläche zurück auf die Autobahn zieht, muss ein LKW-Fahrer sein Gefährt stark abbremsen. Wer hat noch Beobachtungen zu dem Vorfall oder zu dem schwarzen BMW gemacht? Hinweise nimmt die Polizeistation Hanau II unter 06181 9010-0 entgegen. 5. Wohnungseinbrecher unterwegs - Hanau (sb) Am Donnerstag, zwischen 9 und 17 Uhr, wurde in eine Wohnung im Sandeldamm eingebrochen. Der Täter gelangte zunächst in den Flurbereich des Mehrfamilienhauses und hebelte dort eine im dritten Stock befindliche Wohnungstür auf. Nachdem er die Wohnung durchsucht und durchwühlt hatte, flüchtete er mit der Beute von Schmuck und Bargeld. Wer Beobachtungen gemacht hat, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei unter 06181 100-123

Offenbach, 25.09.2015, Pressestelle, Michael Malkmus

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Christoph Bosecker (chb) - 1212 oder 0172 / 3283254
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: