Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

18.08.2015 – 13:31

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 18.08.2015

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Ertappte Einbrecher flüchteten - Offenbach

(aa) Drei schlanke Einbrecher flüchteten am Montagmorgen aus einem Einfamilienhaus "Am Waldpark", als gegen 4.45 Uhr ein Wachmann einer Sicherheitsfirma vorfuhr. Die Täter hatten zuvor ein Fenster zum Einstieg aufgebrochen. Sie hatten bereits die Räume durchsucht. Allerdings steht noch nicht fest, ob sie etwas erbeutet haben. Die Einbrecher rannten über ein Nachbargrundstück davon und verloren dabei Gegenstände aus dem Haus. Ein Dieb hatte einen grauen Kapuzenpullover, Bluejeans sowie schwarze Schuhe an. Die Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer 069 8098-1234 um weitere Hinweise.

2. Mutmaßlicher Dieb wurde geschnappt - Offenbach

(aa) Polizeibeamte nahmen am Montagabend einen mutmaßlichen Ladendieb vorläufig fest. Der 24-Jährige soll mit einem Komplizen gegen 18.45 Uhr in einem Kaufhaus an der Frankfurter Straße insgesamt fünf Damenhandtaschen im Wert von 530 Euro in eine präparierte Tasche gepackt und anschließend das Geschäft verlassen haben. Ein Mitarbeiter verfolgte das Duo und alarmiert die Polizei. Die herbeigeeilte Streife schnappte schließlich den Verdächtigen und stellte die sogenannte "Klau-Tasche" sicher. Flüchten konnte der etwa 30 Jahre alte und 1,80 Meter große Mittäter. Dieser hatte dunkle kurze Haare und trug einen Bart. Bekleidet war er mit einem T-Shirt und einem rot karierten Kurzarmhemd sowie Bluejeans. Außerdem hatte er eine schwarze Umhängetasche dabei. Der vorläufig festgenommene Rumäne, der keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise zu dem Komplizen nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

3. Einbrecher scheiterten fünffach - Heusenstamm (aa) Einbrecher versuchten am Wochenende, in mehrere Geschäfte einzudringen: Die Türen und Fenster hielten jedoch allen Hebeleinwirkungen stand. Eventuell wurden die Täter auch gestört und durch das Auftauchen von Passanten verjagt. Zwischen Samstag, 13 Uhr und Montag, 17 Uhr, waren die Einbrecher in der Frankfurter Straße im Bereich der 40er-Hausnummern zugange. In einem Gebäudekomplex sind im Erdgeschoss vier Geschäfte. Die Diebe hebelten - vorwiegend vom Hof aus - an allen Türen und Fenstern, ohne jedoch in die Läden zu gelangen. Zwischen Samstag, 18 Uhr und Montag, 5.50 Uhr, versuchten Diebe vergeblich, in der Ottostraße die Eingangstür zu einem Supermarkt aufzuhebeln. Auch hier flüchteten sie ohne Beute. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234. 4. Airbags ausgebaut und gestohlen - Dietzenbach (aa) Diebe waren am Wochenende in der Assar-Gabrielsson-Straße unterwegs und hatten es auf Airbags abgesehen. Zwischen Freitag, 15 Uhr und Montag, 8.30 Uhr, gingen die Täter auf dem Gelände eines Autohandels zwölf Fahrzeuge an. Sie zertrümmerten jeweils eine Scheibe und bauten anschließend die Lenkradairbags aus. Mit der Beute im Wert von mehr als 7.000 Euro verschwanden die Diebe wieder. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen. 5. Seniorin soll Autos zerkratzt haben - Dietzenbach (aa) Polizeibeamte nahmen am Montagabend in der Lehrstraße eine Seniorin vorläufig fest. Die 71-Jährige soll laut einer Zeugin auf einem Parkplatz an sechs Autos vermutlich mit einem Schlüssel die Motorhauben zerkratzt haben. Betroffen waren: Ein 5er und ein 3er BMW, jeweils ein VW Polo, Golf sowie Fox und ein Ford Fiesta. Die Reparaturkosten dürften bei mehreren tausend Euro liegen. Die Verdächtige stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss; ein durchgeführter Alco-Test ergab über 1,7 Promille. Die Dietzenbacherin wird sich wohl einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung stellen müssen.

6. Einbrecher flüchteten nach Alarmauslösung - Langen

(aa) Einbrecher waren am Dienstagmorgen in der Gartenstraße durch ein aufgehebeltes Fenster in eine Gaststätte eingestiegen. Die Täter versuchten gerade einen Spielautomaten zu knacken, als sie gegen 4.30 Uhr die Alarmanlage auslösten. Die Eindringlinge flüchteten schließlich; gestohlen haben sie vermutlich nichts. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise: 069 8098-1234.

7. Dieb fuhr mit Transporter vor - Hainburg/Klein-Krotzenburg (aa) Ein etwa 30 Jahre alter Dieb fuhr am Montagmorgen mit einem gelben Transporter in die Straße "Zum Königsee" und hielt in der Einfahrt eines Sportvereins. Anschließend knackte er ein Schloss zum Kühlraum der Gaststätte, konnte jedoch nicht hineingelangen. Danach durchtrennte der mit einem blauen T-Shirt und einer blauen Trainingshose bekleidete Täter die Metallkette des Gitterverschlages und verlud per Sackkarre zirka zehn Leergutgetränkekisten in sein Fahrzeug. Der Dieb fuhr dann in Richtung Seligenstadt davon. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

Bereich Main Kinzig

1. Rollladen hochgeschoben - Hanau

(iz) Bereits an der Schlafzimmertür einer Wohnung im Lamboygebiet (August-Schärttner-Straße) war in den letzten Tagen für Einbrecher Schluss mit dem Herumstöbern. Die Halunken hatten zwischen Freitagvormittag und Montagnachmittag den Rollladen am Fenster des Schlafgemachs hochgeschoben und waren durch den offenstehenden Flügel eingestiegen. Da jedoch die Zimmertür verschlossen war, mussten sich die Ganoven auf das Durchwühlen der Schränke und Schubladen im Schlafzimmer beschränken. Nach derzeitigem Stand fehlen neben einem Hartschalenkoffer auch ein Samsung-Tablet, eine Wii-Konsole sowie ein Sky-Receiver. Wer etwas von dem Einbruch mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Hanauer Kripo (06181 100-123).

2. Modellautos in Diebeshand - Erlensee

(iz) Wer derzeit unter der Hand Modellautos angeboten bekommt, sollte dem Ganzen recht misstrauisch gegenüber stehen. Etwa hundert dieser Teile fielen Langfingern in die Hände, die in einem Wohnhaus an der Kläranlage aktiv waren. Die Ganoven hatten zwischen Mittwoch letzter Woche und Montag das Wohnzimmerfenster des Domizils aufgeknackt und dann den Inhalt aller Schränke auf einen großen Haufen geworfen. Ob die Halunken neben den Auto-Modellen noch andere Beutestücke eingesackt haben, wird sich wohl erst nach Beseitigung des angerichteten Tohuwabohus zeigen. Hinweise auf die Einbrecher oder die weggekommenen Modellautos bitte an die Hanauer Kripo (06181 100-123) oder den Polizeiposten Erlensee (06183 3054).

3. Blitzeinbruch in Einkaufsmarkt - Freigericht-Somborn

(iz) Erst drücken, dann schlagen - so gingen in der Nacht zum Dienstag Zigarettendiebe vor, die sich einen Einkaufsmarkt an der Raiffeisenstraße als Tatobjekt ausgesucht hatten. Wenige Minuten nach Mitternacht drückten die Halunken zuerst mit einiger Gewalt die Schiebetür am Markteingang auf und zertrümmerten dann die dahinterliegende zweite Tür. In Windeseile schnappten sich die Langfinger die im Kassenbereich stehenden Zigarettenbehälter, schleppten sie nach draußen und entleerten sie dort offenbar in ein Auto, um anschließend unerkannt zu entkommen. Allein der angerichtete Sachschaden liegt im vierstelligen Eurobereich. Hinweise zu dem Blitzeinbruch nimmt die Gelnhäuser Kripo (Telefon 06051 827-0) entgegen.

4. Schwarzköpfiges Rhönschaf geklaut - Maintal-Bischofsheim

(iz) "Mäh, Lämmchen, mäh!" - nur noch sieben Tiere einer seinerzeit achtköpfigen Bischofsheimer Schafherde können derzeit diesem Aufruf Folge leisten. Wie die Besitzerin der Tiergruppe am Montagmorgen mit Schrecken feststellte, hatten wohl in der Nacht zuvor Diebe ein schwarzköpfiges Rhönschaf geschnappt und mitgenommen. Die aus acht Tieren bestehende Herde graste noch am Sonntagabend an der Verlängerung der Straße "Am Tränkgarten" in einem kleinen, mit einem Elektrozaun gesicherten Gatter. Ganz in der Nähe befand sich eine weitere, jedoch viel größere Herde. Der ermittelnden Polizei liegen bereits Hinweise auf ein Männertrio vor, das sich am Abend in der Nähe der Weide herumgetrieben hatte. Die augenscheinlichen Südländer wurden nach Einbruch der Dunkelheit beobachtet, als sie die Tiere recht intensiv begutachteten. Wer die drei Verdächtigen ebenfalls gesehen hat und Hinweise auf sie oder das verschwundene Rasseschaf mit auffälligem schwarzen Kopf geben kann, ruft bitte die Dörnigheimer Wache (06181 4302-0) an.

Offenbach, 18.08.2015, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Christoph Bosecker (chb) - 1212 oder 0172 / 3283254
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung