Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

22.03.2015 – 09:07

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom Sonntag, dem 22.03.2015

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

Zwei BMW gestohlen - Langen

Gleich zweimal schlugen Autodiebe im Forstring zu. Einen vor dem Haus Nummer 161 abgestellten blauen BMW 525d mit dem Kennzeichen OF-CG 213 klauten die Kriminellen am Freitag zwischen 14.30 Uhr und 21 Uhr. Einen weiteren schwarzen BMW 318d mit dem Nummernschild OF-KS 288 ließen die Ganoven in der Zeit von Freitag 20.15 Uhr bis Samstag 11 Uhr vor dem Anwesen Forstring 17 verschwinden. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 069/8098-1234.

Wurden die Einbrecher gestört - Dreieich

Am Samstag, zwischen 15 Uhr und 19 Uhr, machten sich Ganoven an der Haustür einer Doppelhaushälfte in der Straße An der Trift zu schaffen. Die Kriminellen versuchten offenbar die Tür aufzuhebeln, ließen jedoch von ihrem Vorhaben ab. Es ist davon auszugehen, dass die Einbrecher bei ihrer Arbeit gestört wurden und deshalb flüchteten. Verdächtige Wahrnehmungen bittet die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/8098-1234 mitzuteilen.

Bereich Main-Kinzig

Hausdetektiv mit Axt bedroht - Gelnhausen

Zwei Ladendiebe, die sich in einem Baumarkt in der Straße Am Galgenfeld bedient hatten, wurden am Samstag, gegen 17.45 Uhr, auf dem Firmenparkplatz von einem Hausdetektiv auf ihr Handeln angesprochen. Im Verlauf des Gesprächs zog einer der beiden Männer eine Axt und bedrohte den Detektiv, um beiden Kriminellen die Flucht zu ermöglichen. Der Geschädigte beschreibt die Ganoven als Männer Anfang zwanzig. Einer der Ganoven war etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet. Der zweite Dieb soll 1,65 Meter groß sein. Dieser trug eine graue Jogginghose, einen Parka sowie eine Basecap. Vermutlich handelte es sich um Deutsche. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 06181/100-123.

Durch Einbruchalarm in die Flucht geschlagen - Hanau

Nachdem sie am Samstagmorgen, um 5.35 Uhr, eine Scheibe eingeschlagen hatten und in die Räume eines Cafés eingestiegen waren, lösten Einbrecher die Alarmanlage aus. Unverrichteter Dinge flüchteten die Ganoven aus dem in der Nicolaystraße gelegenen Bauwerk. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06181/100-123 entgegen.

Rabiater Einbrecher geht auf Opfer los - Linsengericht

Eine böse Überraschung erlebte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Großenhausen. Als die Frau am Samstagabend, gegen 23.30 Uhr, zurück in ihr Haus kam, begegnete ihr eine unbekannte männliche Person, die gerade die Treppe vom Obergeschoss herunterlief. Der Mann hatte eine Plastiktüte dabei in welcher sich ein Gegenstand befand. Mit eben dieser Tüte, schlug der Unbekannte sofort auf die erschrockene Frau ein und traf diese am Kopf. Die Angegriffene ihrerseits erwischte eine auf einem Regal stehende Lampe und schlug mit dieser zurück. Nachdem der Mann auf Widerstand gestoßen war, flüchtete er aus dem in der Straße Im Klinger gelegenen Haus zu Fuß in Richtung Lützelhausen. Die Geschädigte blieb mit einer Kopfwunde zurück und musste im Krankenhaus behandelt werden. Zeugen beschreiben den Einbrecher, der die Eingangstür des Hauses vermutlich mittels eines simplen Bleches überwunden hatte, da sie zwar geschlossen aber nicht verschlossen war, als athletischen, schlanken Mann von etwa 1,80 Metern Körpergröße. Der Kriminelle war mit einem schwarzen Kapuzenpulli mit gelbem Emblem und gelben Streifen bekleidet. Weiterhin trug er Bluejeans und einen Mundschutz. In die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen war auch ein Polizeihubschrauber eingebunden. Die Kriminalpolizei bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 06181/100-123.

Offenbach, 22.03.2015, Bernhard Bauer, PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung