Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

04.02.2015 – 14:13

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 04.02.2015

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

In eigener Sache:

Einladung zur Veranstaltung "Gemeinsam für ein besseres Internet"

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen lädt anlässlich des "Internationalen-Safer-Internet-Day" zu einer Vortragsveranstaltung "Gemeinsam für ein besseres Internet" ein.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 10. Februar, von 9 bis 12 Uhr, im Präsidium an der Geleitsstraße 124, Offenbach, statt.

Polizeivizepräsidentin Anja Wetz wird die Teilnehmer und Gäste begrüßen.

Interessierte Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

1. War's die gleiche Diebin? - Offenbach

(iz) 35 bis 40 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank, dunkle Haare, gepflegtes Äußeres - fast deckungsgleich werden zwei Frauen beschrieben, die am Dienstagvormittag in die Einkaufstaschen von zwei Offenbacherinnen griffen und daraus die Portemonnaies klauten. Die beiden Taten fanden zwischen 11 und 11.30 Uhr in einem Discounter an der oberen Bieberer Straße und einer Filiale an der Rowentastraße statt. Die bestohlenen Kundinnen berichteten übereinstimmend, eine wie zuvor beschriebene Frau sei ihnen jeweils sehr nahe gekommen; in einem Fall hatte es sogar einen leichten Rempler gegeben. Die Polizei ermittelt nun, ob hier in beiden Fällen die gleiche Täterin aktiv war. Hinweise bitte an die Kripo-Hotline 069 8098-1234.

"Einkaufsmärkte sind ein beliebtes Betätigungsfeld für Taschendiebe", meint Hauptkommissar Peter Bender zum aktuellen Fall. "Wird man im Gedränge angerempelt und schaut sich dann erst einmal um, bemerkt man oft nicht, dass jemand gerade lange Finger macht und das Portemonnaie oder andere wertvolle Sachen aus den mitgeführten Taschen stibitzt." Der Chef der Beratungsstelle im Offenbacher Polizeiladen gibt deshalb folgende Ratschläge:

   - Tragen Sie Geldbörsen oder Wertsachen dicht am Körper, am besten
     in der Hosentasche.
   - Falls erforderlich, verstauen Sie Wertsachen in einer fest 
     verschließbaren Tasche, die Sie ebenfalls fest und sicher am 
     Körper tragen können.
   - Nehmen Sie nur so viel Bargeld zum Einkaufen mit, wie Sie in 
     etwa für das Bezahlen benötigen.
   - Machen Sie sofort andere Mitbürger laut und deutlich aufmerksam,
     wenn jemand versucht, an den Inhalt Ihrer Taschen heranzukommen! 

Weitere Tipps zur Abwehr von Taschendieben und ähnlichen Halunken gibt es beim Polizeiladen im Offenbacher Stadthof. Herr Bender und sein Team sind für eine gewünschte Beratung oder Terminvereinbarung auf der kostenfreien Rufnummer 0800 3110110 erreichbar.

2. Mutmaßlicher Ladendieb erwischt - Offenbach

(sf) Ein Jugendlicher soll am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, in einem Einkaufszentrum am Aliceplatz eine Flasche Parfüm geklaut haben. Als er die Drogerie verließ, folgten ihm jedoch zwei Angestellte und versuchten ihn dingfest zu machen. Dagegen soll sich der 16-Jährige mit Tritten und Beleidigungen gegen die beiden 35- und 26-jährigen Frauen gewehrt haben. Der Ladendetektiv konnte den mutmaßlichen Dieb letztendlich festhalten und ihn dann der Polizei übergeben; seine Eltern holten ihn später auf dem Revier ab.

3. Rentner direkt am Geldautomaten ausgenommen - Offenbach

(sf) Ein Rentner ging am Samstag, gegen 12.15 Uhr, an einen Geldautomaten in einer Bank in der Richard-Wagner-Straße im Bereich der 90er-Hausnummern und hob Geld ab. Ein Unbekannter hatte ihn daraufhin angesprochen und abgelenkt. Erst Zuhause bemerkte der Senior, dass seine EC-Karte nicht mehr in seinem Geldbeutel war. Bereits eine Minute nach seiner eigenen Abhebung wurde am gleichen Geldautomaten auf seine Rechnung Geld abgehoben! Hat jemand den Dieb gesehen? Dann melden Sie sich bitte bei der Kripo (069 8098-1234) oder dem 2. Polizeirevier (069 8098-5200). Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf Folgendes hin:

   - Achten Sie darauf, dass niemand die Geheimzahl Ihrer Bankkarte 
     einsehen kann, wenn Sie sie an einem Automaten oder in einem 
     Geschäft eingeben.
   - Decken Sie das Tastenfeld mit der anderen Hand ab!
   - Notieren Sie die Zahl nicht auf der Karte und heben Sie die 
     Geheimzahl und die Karte nicht zusammen im Geldbeutel auf!
   - Achten Sie gezielt auf Ihre Wertsachen, wenn sich Ihnen eine 
     fremde Person nähert oder Sie in ein Gespräch verwickeln will! 

4. Wohnungseinbruch - Zeugen gesucht! - Langen

(sf) Wer hat am Dienstag in der Dieburger Straße (im Bereich der 30er-Hausnummern), zwischen 9 Uhr und 20 Uhr, etwas Auffälliges bemerkt? Unbekannte waren durch den Garten an ein Mehrfamilienhaus gelangt, hatten ein Fenster aufgedrückt oder aufgehebelt und stiegen dort in die Wohnung ein. Sie sackten insbesondere Schmuck und Bargeld ein und machten sich dann davon. Hinweise hierzu geben Sie bitte an die Kripo (069 8098-1234) oder die Polizei in Langen (06103 9030-0).

5. Einbrecher scheitert an Wohnungstür - Heusenstamm-Jügesheim

(sf) Unbekannte versuchten am Dienstag, zwischen 8.15 Uhr und 12 Uhr, in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Adolph-Menzel-Weg (einstelliger Hausnummernbereich) zu gelangen. Sie wollten das Türschloss der Wohnung mit einem Draht knacken, schafften dies allerdings nicht oder wurden bei der Tatausführung gestört. Haben Sie etwas gesehen? Hinweise geben Sie bitte an die Kripo (069 8098-1234) oder die Polizei in Heusenstamm (06104 6908-0).

6. Zeugen gesucht - Dietzenbach

(mm) Die Polizei in Dietzenbach (06074 837-0) sucht nach einer Auseinandersetzung in der Parkanlage an der Werner-Hilpert-Straße Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen soll es am Dienstag, gegen 19.20 Uhr, zu einem Streit zwischen einem Passanten und den Insassen eines Fiat-Kleinwagens gekommen sein, in dessen Verlauf der 17-jährige Fußgänger verletzt wurde. Er kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Bereich Main-Kinzig

In eigener Sache:

Einladung zur Veranstaltung "Gemeinsam für ein besseres Internet"

(aa) Das Polizeipräsidium Südosthessen lädt anlässlich des "Internationalen-Safer-Internet-Day" zu einer Vortragsveranstaltung "Gemeinsam für ein besseres Internet" ein.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 10. Februar, von 9 bis 12 Uhr, im Präsidium an der Geleitsstraße 124, Offenbach, statt.

Polizeivizepräsidentin Anja Wetz wird die Teilnehmer und Gäste begrüßen.

Interessierte Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

1. Taxifahrt mit Folgen - Hanau

(mm) Eigentlich ist es nicht außergewöhnlich, wenn ein Taxifahrer auf Kundschaft wartet, doch am Dienstag, gegen 23.45 Uhr, war alles ganz anders. Nachdem drei junge Männer am Marktplatz in das Taxi eines 40-Jährigen gestiegen waren, ging die Fahrt zum Kurt-Schumacher-Platz 10. Dort angekommen zahlten die Fahrgäste allerdings nicht die Rechnung, sondern schnappten sich die Tasche mit dem Portemonnaie des Fahrers. Mit der Beute verschwand das Trio dann in einer Spielothek. Der Taxifahrer folgte den Gaunern und konnte so seine Tasche wieder bekommen. Einer der Männer nutzte dann aber die Gelegenheit, sich in das mit laufendem Motor abgestellte Taxi zu setzten und damit davonzufahren. Die alarmierte Polizei nahm im Anschluss einen 24-jährigen Tatverdächtigen fest. Der Hanauer konnte nach den polizeilichen Maßnahmen wieder gehen. Die Ermittlungen zu den beiden Komplizen dauern an. Einer der Täter soll 1,80 bis 1,85 Meter groß und blond sein sowie ein Basecap getragen haben. Der VW-Touran wurde kurze Zeit später von Taxi-Kollegen im Bereich der Kopernikusstraße entdeckt; allerdings fehlt noch ein Funkgerät. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo (06181 100-123) oder auf der Wache am Freiheitsplatz (06181 100-611).

2. 5er BMW gestohlen - Hanau

(mm) Unbekannte haben am Mittwoch, zwischen 0.15 Uhr und 2.15 Uhr, einen schwarzen 5er-BMW gestohlen, der an der Mainbrücke im Bereich der 20er- Hausnummern abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Täter eine Autoscheibe eingeschlagen, um in das Fahrzeug (Baujahr 2009) zu gelangen. Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des 530D mit HU-Kennzeichen geben können, melden sich bitte bei der Kripo (06181 100-123).

3. Zeugen gesucht - Hanau

(mm) Unbekannte wollten offensichtlich in der Nacht zum Dienstag in ein Geschäft an der Rosenstraße im Bereich der einstelligen Hausnummern einbrechen. Die Täter hatten sich zwischen 23.30 Uhr und 8.20 Uhr an einem Schaufenster zu schaffen gemacht und versucht, die Scheibe einzuschlagen. Da die Glasfront allerdings standhielt, hauten die Ganoven wieder ab, ohne in dem Laden gewesen zu sein. Der verursachte Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die etwas gehört oder gesehen haben, melden sich bitte bei der Kripo (06181 100-123).

4. Rollerdiebe unterwegs - Hanau

(mm) Wer kann Hinweise auf die Rollerdiebe geben, die am Dienstag im Innenstadtbereich ihr Unwesen trieben? Nach ersten Erkenntnissen wurde gegen 20.50 Uhr ein schwarzer Peugeot-Roller von dem Fahrradabstellplatz an der Französischen Allee entwendet. Fünf Jugendliche (vermutlich Südländer) sollen das Krad dann auf den in unmittelbarer Nähe befindlichen Parkplatz "Tierarztpraxis" geschoben haben. Anschließend hätte sich das Quintett an der Verkleidung des Krades zu schaffen gemacht. Weil sie sich nun offensichtlich ertappt fühlten, flüchteten die fünf ohne das Gefährt. Einer der Rollerdiebe soll 1,60 Meter klein und zwei weitere auffallend groß gewesen sein. Ob dieselben Täter auch für einen Rollerdiebstahl (schwarz-grüne Kreidler) in der Krämerstraße im Bereich der einstelligen Hausnummern infrage kommen, ermittelt nun die Polizei in Hanau. Weiterhin hatten Unbekannte zwischen 19.30 Uhr und 20 Uhr versucht, einen blauen Speedfight in der Steinstraße zu klauen. Allerdings nahmen die Rollerdiebe das Krad nicht mit, weil kein Sprit im Tank war. Zeugen, die Hinweise zu den Fällen geben können, melden sich bitte bei der Wache am Freiheitsplatz (06181 100-611).

5. Spiegel demoliert - Bruchköbel

(iz) Mit demoliertem Außenspiegel stand am Montagnachmittag ein Opel im Seewiesenring. Die Halterin hatte den Zafira gegen 15.30 Uhr am Seewiesenring vor Haus Nummer 42 abgestellt. In den darauffolgenden 30 Minuten streifte dann ein anderes Auto den silbernen Wagen und verursachte gut 400 Euro Schaden. Der hierfür verantwortliche Fahrer machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Die Beamten bitten um Hinweise an die Wache in der Hanauer Cranachstraße, Telefon 06181 9010-0.

6. Seat touchiert und abgehauen - Langenselbold

(iz) Mit Dellen und Kratzern auf der kompletten Fahrerseite fand ein Erlenseer am Dienstagmittag seinen Seat vor. Er hatte den Mii gegen 11.45 Uhr auf dem Parkplatz des Penny-Marktes an der Kinzigstraße abgestellt. In den darauffolgenden 40 Minuten rammte dann ein anderes Auto den grauen Wagen und verursachte gut 5.000 Euro Schaden. Der hierfür verantwortliche Fahrer machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Die Beamten bitten um Hinweise an die Wache in der Hanauer Cranachstraße, Telefon 06181 9010-0 oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

7. Rollladen-Schreck - Hammersbach-Marköbel

(iz) Am Dienstagabend, gegen 19.10 Uhr, hebelten Einbrecher an einem an der Castellstraße gelegenen Haus mit einiger Vehemenz an einem heruntergelassenen Rollladen herum. Dass der elektrisch betriebene Sichtschutz dann aber auch wirklich nach oben ging, lag daran, dass die anwesenden Hausbewohner das Treiben der Ganoven mitbekommen hatten und nachschauen wollten. Hiervon erschrocken suchten die Halunken sofort das Weite; sie werden jetzt von der Polizei gesucht. Hinweise auf die Geflohenen bitte an die Hanauer Kripo (06181 100-123).

Offenbach, 04.02.2015, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell