Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

20.01.2015 – 13:36

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 20.01.2015

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Achtung: Höflicher Mann entpuppt sich als Trickdieb! - Offenbach

(aa) Als "außerordentlich höflich" wird ein 20 bis 24 Jahre alter Trickdieb beschrieben, der am Montagmittag in der Brandenburgerstraße unterwegs war. In einem Mehrfamilienhaus im Bereich der 10er-Hausnummern gab sich der schlanke, schwarzhaarige Mann als Mitarbeiter eines Energieversorgers aus, der einen Defekt in der Heizungsanlage reparieren müsse. So gelangte er in eine Wohnung. Geschickt lenkte er die Bewohnerin ab, indem sie in den anderen Räumen die Heizungsventile abdrehen sollte. Die Gelegenheit nutzte der falsche Handwerker dann und stahl aus einer Handtasche an der Garderobe die Geldbörse der Frau. Er erbeutete Geld sowie verschiedene Scheckkarten und verschwand damit. Der Täter war mit einer beigen Jacke und Bluejeans bekleidet. Er sprach Deutsch mit einem leichten südländischen Akzent. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

2. Bürgersprechstunden der Polizei - Offenbach

(iz) In den kommenden Tagen finden drei Bürgersprechstunden des 2. Polizeireviers statt. Am Donnerstag, zwischen 15 und 16 Uhr, steht Polizeioberkommissar Peter Bertholdt im Stadtteilbüro Nordend in der Bernardstr. 63 allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort zu Fragen, die den Bereich öffentliche Sicherheit und Ordnung betreffen. Der gleiche Service wird den Offenbacher Mitbürgern am darauffolgenden Mittwoch, zwischen 15 und 16 Uhr, im Stadtteilbüro Lauterborn, Richard-Wagner-Straße 95 angeboten. Für das Senefelder Quartier ist ein dritter Termin dazugekommen, der am Donnerstag, 29. Januar, von 15 bis 16 Uhr, im Stadtteilbüro Hermannstraße 16 stattfindet.

3. Blauer Kleinwagen gesucht - Langen

(iz) Nicht den Verursacher, sondern den noch nicht bekannten Geschädigten eines Parkunfalls sucht derzeit die Langener Polizei. Der betreffende Vorfall spielte sich am Dienstag letzter Woche auf der Jahnstraße nahe der Flachsbachstraße ab. Dort soll laut Zeugen, gegen 17.50 Uhr, der Fahrer eines VW-Busses beim Rangieren einen vor der Hausnummer 9 geparkten dunkelblauen Kleinwagen auf der linken Seite touchiert haben. Als die Polizei vor Ort erschien, war das angefahrene Auto allerdings schon weg. Der Halter dieses Kleinwagens wird gebeten, sich bei der Wache in Langen (Telefon 06103 9030-0) zu melden.

4. BMW wurde gestohlen - Neu-Isenburg

(aa) Ein BMW-Besitzer suchte am Montag, gegen 12.45 Uhr, in der Friedensallee vergeblich nach seinem Auto. Er hatte den grauen 5er am Vorabend, gegen 19.30 Uhr, in Höhe der Hausnummer 58 geparkt. Danach stahlen Diebe den Wagen, an dem OF-Kennzeichen angebracht waren. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des Fahrzeugs unter der Rufnummer 069 8098-1234.

5. Steinewerfer auf Brücke gesehen? - Dietzenbach

(sf) Am Montag, gegen 18.40 Uhr, stand ein Junge auf einer S-Bahn-Brücke und warf einen Schotterstein auf ein Auto, das auf der Velizystraße fuhr. Der 41-jährige Fahrer konnte seinen Mercedes unter Kontrolle halten und blieb unverletzt; an dem Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 600 Euro. Das Kind wurde von zwei Zeugen gesehen, einer rannte ihm noch ein Stück in Richtung Bahnhof hinterher, konnte ihn aber nicht mehr einholen. Bei dem Steinewerfer handelte es sich anscheinend um einen 11- bis 12-jährigen, circa 1,20 Meter großen Jungen; er trug eine graue Jogginghose und eine schwarze Jacke. Hinweise hierzu geben Sie bitte an die Kripo (069 8098-1234) oder die Polizei in Dietzenbach (06074 837-0).

Bereich Hanau

1. Schwarzer Land Rover geklaut - Zeugen gesucht! - Hanau

(sf) In der Westhofstraße wurde zwischen Montag, 21.30 Uhr und Dienstag, 5 Uhr, ein schwarzer, neuwertiger Land Rover gestohlen. Ist Ihnen so ein Fahrzeug mit MKK-Kennzeichen aufgefallen? Dann melden Sie sich bitte bei der Kripo (06181 100-123) oder der Polizeistation Hanau I (06181 100-611).

2. Automaten geknackt - Hanau/Klein-Auheim

(iz) Böse Überraschung am Montagmittag für Mitarbeiter eines Lokals - ein Fenster ist eingeschlagen und drei Spielautomaten geknackt. Einbrecher waren offenbar nach Mitternacht in die Gaststätte am Anfang der Mainzer Straße eingedrungen und hatten anschließend die "Groschengräber" geplündert. Die Höhe der dabei eingesackten Beute steht noch nicht fest. Mögliche Augen- oder Ohrenzeugen des Einbruchs melden sich bitte bei der Hanauer Kripo, Telefon 06181 100-123.

3. Laster in den Graben gedrängt - Landesstraße 3268, Gemarkung Bruchköbel

(iz) Er sei gegen 13.15 Uhr mit seinem Laster von Langendiebach nach Bruchköbel gefahren, als etwa 500 Meter vor Bruchköbel ein Auto auf seiner Spur auftauchte. Das gab am Montagmittag ein 47-jähriger Niddataler nach einem Unfall auf der Landesstraße 3268 der Polizei gegenüber an. Der Entgegenkommende hätte gerade ein anderes Auto überholt und sei schnell näher gekommen. Aufgrund der immer enger werdenden Situation sei er mit seinem Lkw nach rechts ausgewichen, um einen Crash mit dem Personenwagen zu vermeiden, so der Lasterfahrer. Der 3,5-Tonner landete im Graben; der hierbei entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht nun neben dem überholenden Autofahrer auch den des überholten Wagens sowie mögliche weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Wache in der Hanauer Cranachstraße (Rufnummer 06181 9010-0) oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

4. Todesursache festgestellt - Jossgrund-Pfaffenhausen

(iz) Der 68-Jährige, der am frühen Sonntagmorgen in Pfaffenhausen am Ufer der Jossa tot aufgefunden wurde, ist ertrunken. Das wurde bei einer rechtsmedizinischen Untersuchung des Toten festgestellt; Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich nicht. Die Kriminalpolizei geht somit von einem Unglücksfall aus. Der Pfaffenhausener hatte in der betreffenden Nacht unbemerkt ein Fest verlassen und war während einer anschließenden Suche am Flussufer gefunden worden.

5. Drei Autos aufgebrochen - Langenselbold-Hinserdorf

(sf) In der Akazien- und der Clemens-Brentano-Straße wurden drei Fahrzeuge (Skoda Superb, BMW 3 und Audi A3) aufgebrochen und insbesondere fest eingebaute Navigationsgeräte und Airbags entwendet. Teilweise wurde eine Scheibe eingeschlagen, um in den Innenraum zu gelangen. Sie haben etwas gesehen? Bitte melden Sie sich bei der Kripo (06181 100-123) oder der Polizeistation Hanau II (06181 9010-0).

6. Stahlcontainer gestohlen - Maintal-Dörnigheim

(sf) Zwischen Samstag, 13 Uhr und Sonntag, 14 Uhr, wurde von einem Werkstattgelände Am Spitzen Sand ein Stahlcontainer mit Metallschrott entwendet. Die Diebe haben ihn wahrscheinlich auf einen Laster (eventuell mit Ladekran) geladen und sind dann weggefahren. Sachdienliche Hinweise hierzu können Sie an die Kripo (06181 100-123) oder die Polizei in Maintal (06181 4302-0) geben.

Offenbach, 20.01.2015, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach