Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 22.12.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Mercedes demoliert geparkte Wagen - Offenbach

(iz) Gut 30.000 Euro Gesamtschaden an drei Autos, davon zwei Totalschäden, sind die Bilanz einer Unfallflucht am Samstagabend auf der Berliner Straße. Gegen 21.10 Uhr war ein mit mehreren Personen besetzter Mercedes in Richtung Kaiserleikreisel unterwegs und krachte kurz hinter dem Kreisel an der Luisenstraße in zwei rechts geparkte Autos. Dabei wurden sowohl der Mercedes als auch ein abgestellter Passat total demoliert; ein ebenfalls dort stehender Audi bekam hingegen einen relativ moderaten Schaden ab. Nach dem Crash, bei dem der Daimler um die eigene Achse gedreht wurde, stiegen die Insassen aus dem Wagen und rannten in Richtung Ludwigstraße davon. Es soll sich bei diesen Leuten um mindestens drei Personen, darunter zwei Frauen, gehandelt haben. Hinweise nimmt das 2. Revier, Telefon 069 8098-5200, entgegen.

2. Rentner verletzt - weitere Zeugen gesucht - Offenbach

(aa) Ein Fußgänger wurde am Samstagabend auf dem Parkplatz am Ringcenter im Odenwaldring von einem rückwärtsfahrenden Auto erfasst und schwer verletzt. Zu diesem Unfall suchen die Beamten des 2. Polizeireviers weitere Zeugen, die sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-5200 melden sollen. Gegen 19 Uhr hat nach ersten Erkenntnissen ein 18 Jahre alter Ford-Fahrer seinen grauen Fiesta ausparken wollen. Der 80-Jährige ging just in diesem Moment hinter dem Auto vorbei und wurde touchiert. Er stürzte und erlitt einen Oberschenkelhalsbruch. Der Offenbacher wurde in ein Krankenhaus gebracht.

3. Auf "Hochprozentiges" aus - Offenbach

(aa) Auf "harte Sachen" waren Einbrecher aus, die am frühen Sonntag in ein Café an der Berliner Straße eingedrungen waren. Zwischen 1 und 5 Uhr brachen die Täter die Eingangsflügeltür auf und stahlen aus dem Schankraum etliche Flachen hochprozentigen Alkohols. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 70er-Hausnummern etwas beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

4. Diebe blieben ohne Beute - Offenbach

(aa) An der massiven Verkleidung des Rollladens eines Kiosks bissen sich Einbrecher in der Nacht zum Samstag an der Sprendlinger Landstraße die Zähne aus. Zwischen 19.30 und 7 Uhr hatten die Täter mehrfach versucht, den Rollladen an der Rückseite aufzuhebeln. Die erfolglosen Diebe zogen schließlich ohne Beute ab. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

5. Unfallflucht auf dem Parkdeck - Offenbach

(aa) Auf dem Parkdeck Bahnhofstraße/Berliner Straße hat am Samstag ein unbekanntes Fahrzeug einen abgestellten BMW touchiert. Der Unfall ereignete sich zwischen 10.40 und 13 Uhr. An dem schwarzen 3er wurden die hintere Tür und der Kotflügel eingedellt und verkratzt. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden von gut 2.500 Euro und machte sich davon. Zeugen melden sich bitte beim 2. Polizeirevier (069 8098-5200) oder direkt bei den Fluchtermittlern unter der Rufnummer 06183 91155-0.

6. 12-Jähriger leicht verletzt - Zeugen gesucht - Obertshausen-Hausen

(aa) Ein junger Fahrradfahrer wurde am Freitagmittag bei einem Unfall an der Kreuzung Bundesstraße 448/Schönbornstraße leicht verletzt. Gegen 12.20 Uhr bog ein 76-jähriger VW-Lenker nach rechts in die Schönbornstraße ab. Der 12-jährige Radler sei über den Fußgängerüberweg vom Hit-Markt kommend gefahren. Der junge Obertshausener machte vermutlich eine Vollbremsung und fiel vom seinem Rennrad. Dabei erlitt er eine Abschürfung an der Hand und verletzte sich an der Lippe. Ein Zusammenstoß mit dem weißen Polo passierte nicht. Die Polizei Heusenstamm bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06104 690-0 zu melden.

7. Kaum zehn Minuten geparkt... - Rodgau-Dudenhofen

(aa) Nicht mal zehn Minuten stellte ein Mercedes-Fahrer am Freitagvormittag seinen weißen Sprinter in der Nieuwpoorter Straße in Höhe der Hausnummer 105 ab. Als er gegen 11.15 Uhr zu seinem Sprinter zurückkam, hatte ein unbekanntes Fahrzeug den Kleinbus im Vorbeifahren gestreift und beschädigt. Der Verursacher scherte sich allerdings nicht um den Schaden von etwa 1.500 Euro und machte sich aus dem Staub. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Heusenstamm unter 06104 6908-0.

8. Unfall an der Tankstelle - Rodgau-Jügesheim

(aa) Die Weiskircher Straße war am Freitagnachmittag nach einem Unfall an einer Tankstelle kurzzeitig voll gesperrt. Eine 57-jährige Autofahrerin hatte kurz vor 16 Uhr mit ihrem schwarzen Mercedes den Schutzkasten für die Füllstutzen der unterirdischen Benzintanks touchiert. Dabei wurde das Ventil etwas geöffnet und ein Tankstellenmitarbeiter nahm leichten Benzingeruch wahr. Kräfte der Feuerwehr sowie der Tankwartungsfirma führten sogleich Schadstoffmessungen durch. Sie gaben Entwarnung: das Ventil wurde sofort wieder geschlossen. Das zweite Sicherheitsventil am Tank war in Ordnung. Eine Gefahr für die Bevölkerung lag nicht vor.

9. Jugendliche überfallen Dietzenbacher - Zeugen gesucht - Dietzenbach

(aa) Ein junger Dietzenbacher wurde am Sonntagnachmittag in der Rheinstraße von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und beraubt. Gegen 15.40 Uhr ging der 17-Jährige durch die S-Bahn-Fußgängerunterführung, als ihm zirka zehn etwa 14 Jahre alte Jungs entgegenkamen. Er wurde unvermittelt angerempelt und geschlagen. Dabei fiel ihm sein Handy zu Boden. Ein Angreifer schnappte sich das Teil und die Gruppe flüchtete. Die Täter hatten sogenannte Boxerschnitt-Frisuren (an den Seiten kurz und oben lang) und waren mit schwarzen Jacken und dunklen Jogginghosen bekleidet. Die Kriminalpolizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

10. Einbruch in Bürogebäude - Dreieich-Sprendlingen

(aa) Einbrecher durchsuchten zwischen Samstag, 14 Uhr und Sonntag, 10.45 Uhr, ein Bürogebäude an der Frankfurter Straße (im Bereich der 110er-Hausnummern). Die Täter hatten ein Fenster aufgedrückt, waren eingestiegen und durchstöberten anschließend die Schränke und Schubladen in mehreren Räumen. Bislang steht nicht fest, was gestohlen wurde. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise zum Einbruch unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

11. Wer touchierte geparkten Ford Focus? - Seligenstadt

(aa) Die Polizei Seligenstadt (06182 8930-0) sucht Zeugen zu zwei Unfallfluchten. Die eine ereignete sich bereits am Donnerstag in der Eisenbahnstraße. Zwischen 7.30 und 18.30 Uhr wurde ein in Höhe der Hausnummer 5 geparkter Ford von einem unbekannten Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchiert. An dem silbernen Focus Kombi sind nun hinten rechts der Kotflügel und der Radkasten eingedellt und verschrammt. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden und etwa 2.500 Euro und fuhr davon. Zwischen Freitag, 17.15 Uhr und Samstag, 9.20 Uhr, wurde in der Henri-Dunant-Straße ein in Höhe der Hausnummer 6 geparkter schwarzer Mercedes touchiert und beschädigt. An der A-Klasse sind nun der hintere Kotflügel und der Radkasten verkratzt. Auch hier scherte sich der Verursacher nicht um den Schaden von mehreren hundert Euro und machte sich davon.

Bereich Main-Kinzig

1. Sittenstrolch überfällt Radfahrerin - Hanau

(iz) Die Kripo in Hanau fahndet derzeit intensiv nach einem kräftigen, etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann, der am Sonntagmorgen eine Radfahrerin angefallen hat und bittet um Hinweise in dieser Sache. Die Hanauerin war gegen 7.50 Uhr im Osten des Tümpelgartens auf dem Radweg entlang der Bundesstraße 8 unterwegs. Auf der Kinzigbrücke stieß der ihr entgegenkommende Unbekannte sie urplötzlich vom Rad und stürzte sich auf sie. Während des anschließenden heftigen Kampfes erhielt die Überfallene Schläge ins Gesicht; nach einem ersten missglückten Fluchtversuch konnte sich die 53-Jährige schließlich von dem Sittenstrolch befreien und über die B8 flüchten. Dort wurde sie von einem vorbeikommenden Autofahrer aufgenommen. Der Angreifer schnappte sich zwischenzeitlich das Fahrrad der Frau und jagte in Richtung Neuhofstraße davon. Das im Gesicht verletzte Opfer beschreibt ihn als etwa 1,75 Meter großen Mann, der offenbar über viel Kraft verfügt. Er könnte vom Aussehen her wohl osteuropäische Wurzeln haben und sprach Deutsch mit leichtem Einschlag. Bekleidet war der Kerl mit einem karamelfarbenen Blouson mit Kapuze sowie einer Jeans und dunklen Turnschuhen. Die Kripo sucht neben diesem Unhold insbesondere nach dem Fahrrad der Frau, das möglicherweise vom Täter bereits entsorgt wurde. Es handelt sich dabei um ein Mountainbike McKenzie mit schwarzer Grundfarbe und weißlackierter Feder-Vordergabel, auf dessen Querstange "Hill" und eine Hunderterzahl steht; besonders auffällig sind die dünnen weißen Reflektionsringe an den Außenseiten der Reifen. Hinweise auf den flüchtigen Täter oder das Fahrrad der Frau bitte umgehend an die Hanauer Kripo (06181 100-123).

2. Wer sah Unfallflucht auf Main-Kinzig Parkplatz? - Hanau

(aa) Die Beamten der Polizeistation Hanau I (06181 100-611) suchen Zeugen, die am Wochenende in der Eberhardstraße eine Unfallflucht beobachtet haben. Ein auf dem Parkplatz der Main-Kinzig-Halle abgestellter Audi wurde zwischen Samstag, 23 Uhr und Sonntag, 10.30 Uhr, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Verursacher scherte sich jedoch nicht um den Schaden von gut 2.000 Euro, der nun an dem schwarzen A4 zu beklagen ist und fuhr davon.

3. Wer sah die Unfallflucht im Parkhaus? - Hanau

(aa) Wer sah die Unfallflucht im Parkhaus, die sich am Sonntagnachmittag im Kurt-Blaum-Platz ereignet hat? Dies fragen die Beamten der Polizeistation Hanau I und bitten mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 100-611 zu melden. Zwischen 15.30 und 17 Uhr wurde auf der ersten Ebene ein geparkter weißer Mazda angefahren. An dem Wagen ist nun die hintere rechte Seite verschrammt und eingedellt. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden von zirka 1.200 Euro und machte sich davon.

4. Zwei Einbrüche am Sonntag - Großkrotzenburg

(iz) Mit zwei Einbrüchen am Sonntag muß sich derzeit die Hanauer Kripo beschäftigen und bittet in beiden Fällen um Hinweise. Die an der Schulstraße und der Lindenstraße gelegenen Häuser wurden vermutlich nach Einbruch der Dämmerung heimgesucht; offensichtlich waren die Ganoven auf Bargeld und Schmuck aus. In der Schulstraße wurde von ihnen ein Fenster im Obergeschoss geknackt, in der Lindenstraße mußte die Haustür dran glauben. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Hanauer Kripo (06181 100-123) entgegen.

5. Polizei sucht flüchtigen U-Häftling - Gelnhausen

(iz) Nach einem 1,80 Meter großen Mann in dunkelblauem Jeanshemd und hellblauen Jeans sucht derzeit die Polizei in Gelnhausen und Umgebung. Der 34-Jährige, der weiße Sneakers trägt und keine Jacke an hatte, konnte gegen 11 Uhr am Montagvormittag aus dem Amtsgericht Gelnhausen flüchten. Er befand sich dort während einer Verhandlung in einem Strafverfahren wegen Stalkings und nutzte offenbar einen Toilettengang, um sich abzusetzen. Hinweise auf den Flüchtigen, der rötlich-blonde Haare hat, nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

6. Wildkeulen und Gänsebraten geklaut - Maintal-Dörnigheim

(iz) Auf "Festtagsbeute" waren offenbar Einbrecher aus, die sich in der Nacht zum Sonntag einen Fleischgroßhandel an der Otto-Hahn-Straße als Tatort ausgesucht hatten. Um ins Geschäft zu gelangen, hatten die Dunkelmänner ein Kellerfenster geknackt. Neben etwas Geld aus einem Kaffeeautomaten schnappten sich die Ganoven eine viel größere Menge an Wildkeulen und Gänsebraten, als für ein Weihnachtsessen auch einer Großfamilie erforderlich wäre. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge waren zwei etwa 25 Jahre alte und schlanke Täter am Werk; bei einem könnte es sich um eine Frau gehandelt haben. Wer möglicherweise Teile der schmackhaften Beute recht günstig angeboten bekommt oder sonst Hinweise zu dem Einbruch geben kann, ruft bitte bei der Hanauer Kripo (06181 100-123) oder der Wache in Dörnigheim (06181 4303-0) an.

Offenbach, 22.12.2014, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: