Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Nachmeldung zum Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 09.12.2014

Offenbach (ots) - Bereich Main-Kinzig

Überfall-Zeugen sollen sich melden! - Hanau

(iz) Die Hanauer Kripo ermittelt derzeit auf Hochtouren nach dem Räuber, der am Montagabend einen Einkaufsmarkt in der Straße "Am Frankfurter Tor" überfallen hatte. Wie bereits berichtet, war der mit etwa 1,90 Metern recht große Unbekannte kurz nach 20.30 Uhr in dem Laden aufgetaucht. Nachdem er sich zunächst als normaler Kunde getarnt hatte, zeigte er erst im unmittelbaren Kassenbereich seine wahren Absichten. Obwohl sich andere Mitbürger in seiner Nähe befanden, holte der plötzlich mit einer grauen Ski-Maske ausgestattete Halunke ein Schießeisen sowie ein Messer hervor und bedrohte damit die Kassiererin. Die Frau musste das Geld aus der Kasse holen und an den Gangster übergeben, der die Beute in einen hellblauen Plastikbeutel packte und damit dann das Weite suchte. Die Kripo am Hanauer Freiheitsplatz bittet nun die Kunden, die sich während des Überfalls in der Nähe der Kasse aufgehalten hatten, sich alsbald auf der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Offenbach, 09.12.2014, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: