Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 04.12.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Geld und Schnaps geklaut - Neu-Isenburg

(iz) Nicht nur Bares ist Wahres, dachten sich sicherlich Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch. Die Langfinger hatten den Zugang einer an der Frankfurter Straße gelegene Pizzeria aufgebrochen und sich dann bis in den Schankraum vorgearbeitet. Dort leerten sie zunächst die Kasse, bevor sie sich auch noch an den vorgefundenen Spirituosen vergriffen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Isenburger Wache (06102 2902-09 oder der Offenbacher Kripo (069 8098-1234).

2. Focus touchiert und abgehauen - Seligenstadt

(iz) Mit Dellen und Kratzern auf der vorderen linken Seite fand ein Mann aus Seligenstadt am Mittwochabend seinen Focus vor. Er hatte den Ford gegen 19.00 Uhr auf der Grabenstraße gegenüber einem Dönerladen abgestellt. Wenige Augenblicke später rammte dann ein anderes, offenbar silbernes Auto den gleichfarbigen Wagen und verursachte gut 600 Euro Schaden. Der hierfür verantwortliche Fahrer, der zuvor vermutlich am Unfallort herumrangiert hatte, machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht und aufgefordert, sich zu melden. Die Beamten bitten parallel dazu um Hinweise an Wache in Seligenstadt, Telefon 06182 8930-0.

Bereich Main-Kinzig

1. Ultraschallgeräte aus Arztpraxis gestohlen - Hanau

(mm) Unbekannte waren in der Nacht zum Mittwoch in eine Arztpraxis an der Leimenstraße eingebrochen und hatten aus den Untersuchungszimmern zwei mobile Ultraschallgeräte samt Netzkabel sowie Geld in einer noch nicht bekannten Höhe gestohlen. Um in die Praxis im ersten Obergeschoss zu gelangen, hatten die Einbrecher zwischen 18 und 7.15 Uhr den Zylinder des Türschlosses geknackt. Nach ersten Erkenntnissen war der Abtransport der nicht gerade kleinen Gerätschaften über den Fahrstuhl zur Tiefgarage erfolgt. Dort hatten die Ganoven den Sicherungskasten des Zugangstors manipuliert und die Schranke in der Zufahrt abmontiert. Als Transportauto könnte ein Kleintransporter benutzt worden sein. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123.

2. Gewaltsam verschlossen statt geöffnet - Hanau

(iz) Völlig dilettantisch gingen in der Nacht zum Mittwoch Halunken vor, die in das Büro eines an der Bangertstraße gelegenen Pizza-Service einbrechen wollten. Beim Versuch, die Zugangstür zu den Verwaltungsräumen aufzuknacken, verzogen die "Nixnutze" das Türblatt derart, dass es sich am Folgetag von den Mitarbeitern des Unternehmens überhaupt nicht mehr öffnen ließ. Die Polizei hält es für möglich, dass das brachiale Vorgehen der Dunkelmänner nicht unbemerkt blieb; Zeugen melden sich bitte bei der Kripo am Freiheitsplatz (06181 100-123).

3. Einbrecher kamen durch das Kellerfenster - Bruchköbel

(mm) Unbekannte waren am Mittwoch, zwischen 11.40 und 19.15 Uhr, in ein Reihenhaus am Saalburgring eingebrochen. Sie hatten ein Kellerfenster aufgehebelt und das Haus von oben nach unten durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurden unter anderem eine Armbanduhr, eine Kamera sowie eine Luftpistole und diverse Schmuckstücke gestohlen. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

4. Einbrecher waren am Werk - Erlensee

(mm) Nicht gerade zimperlich sind Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch in der Dieselstraße zu Werke gegangen. Um in einen "Ein-Euro-Laden" zu gelangen, hatten die Unbekannten ein etwa 60 Zentimeter großes Loch in die rückwärtige Hauswand gebrochen. Es ist durchaus möglich, dass die Kerle dafür einen Schlagbohrer oder ein anderes Arbeitsgerät nutzen. Im Geschäft flexten sie dann einen Tresor auf und kassierten das darin vorgefundene Geld sowie eine Geldkarte. Damit war allerdings noch nicht genug: Offensichtlich hatten dann dieselben Täter noch versucht, in ein angrenzendes Bekleidungsgeschäft einzubrechen. Hier wurde eine Scheibe eingeschlagen. In den Laden waren die Ganoven allerdings nicht eingestiegen. In dieser Nacht wurde schließlich auch noch ein benachbarter Schnellimbiss heimgesucht. Dort hatten Einbrecher vergeblich an der Eingangstür gehebelt, drangen dann aber über ein gewaltsam geöffnetes Fenster ein. Gestohlen wurde offensichtlich nichts aus dem Lokal. Zeugen, die von dem nächtlichen Treiben etwas mitbekommen haben, melden sich bitte bei der Kripo in Hanau (06181 100-123).

5. Zeuge zu Spiegel-Unfall gesucht! - Neuberg-Revolzhausen

(iz) Einen ziemlichen Schreck holte sich wohl am Freitag letzter Woche ein Autofahrer, der gegen 14 Uhr auf der Rüdigheimer Straße in Höhe der Nummer 16 kurz am Straßenrand angehalten hatte. Der Mann saß noch hinter dem Steuer seines Mini-Coopers, als es einen lauten Schlag gab und das Glas seines linken Außenspiegels durch die Gegend flog. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer, der einen Anhänger hinter seinem Auto zog, war auf seiner Fahrt in Richtung Ortsmitte wohl zu weit nach rechts gekommen und hatte mit seinem Auto den Spiegel gestreift. Statt jedoch anzuhalten, gab der Fahrer Gas und machte sich davon. Hierbei wurde er von einem größeren Fahrzeug gefolgt, dessen Fahrer den Unfall wohl mitbekommen hat; bei seinem Auto könnte es sich möglicherweise um einen Lkw handeln. Dieser Fahrer sowie mögliche andere Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in der Hanauer Cranachstraße (Telefon 06181 9010-0) zu melden.

6. Trickdieb beklaut ältere Dame - Bad Orb

(iz) Als trickreicher Verwandlungskünstler zeigte sich am Mittwoch ein unbekannter Ganove, der bei einer Seniorin einen vierstelligen Euro-Betrag erbeutete Der Mann hatte vormittags bei der Dame geklingelt und sich unter dem Vorwand, ein Freund ihres verstorbenen Mannes zu sein, das Vertrauen der Frau erschlichen. Mit dem Hinweis auf eine vermeintlich drohende Kontensperrung bei den Banken brachte der Unbekannte die ältere Dame dazu, ihr Geld bei der Bank abzuheben. Als die Orberin dann wieder nach Hause kam, begegnete sie im Treppenhaus einem Mann mit gelber Warnweste, der sich als Handwerker der Stadt ausgab und angeblich die Heizung entlüften sollte. In der Wohnung gelang es dem Halunken dann, die Tasche mit dem Portemonnaie der Frau an sich zu bringen und zu verschwinden. Die Bestohlene hält es für möglich, dass es in beiden Situationen der gleiche Kerl war, ist sich dessen aber nicht sicher. Die Gelnhäuser Kripo ermittelt bereits in dem Fall und fragt, wo der Mann noch aufgetreten ist. Hinweise bitte an die Rufnummer 06051 827-0.

7. Einbrecher im Einfamilienhaus - Maintal-Hochstadt

(mm) Einbrecher drangen am Mittwoch, zwischen 13 und 18 Uhr, in ein Einfamilienhaus Am Felsenkeller ein. Sie hebelten das Wohnzimmerfenster auf, um in das Domizil zu gelangen. Anschließend durchsuchten die Eindringlinge die Räume und verschwanden mit dem vorgefundenen Geld. Anwohner, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei (06181 100-123).

Offenbach, 04.12.2014, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: