Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 04.11.2014

Verpacktes Rauschgift

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Wem gehören die Fahrräder? - Heusenstamm

(mm) Die Polizei in Heusenstamm hat im Rahmen ihrer Ermittlungen zwei Fahrräder sichergestellt, die am 13. Juli 2014 am S-Bahnhof in Heusenstamm gestohlen wurden. Ein Zeuge hatte damals beobachtet, wie sich zwei Unbekannte an den Rädern zu schaffen machten. Die mutmaßlichen Täter wurden im Anschluss von der Polizei vorläufig festgenommen und die Bikes sichergestellt. Da die eigentlichen Velo-Besitzer noch nicht ermittelt werden konnten, werden diese gebeten, sich bei der Wache in Heusenstamm (06106 2828-0) zu melden. Ein entsprechender Eigentumsnachweis für das grün/graue MTB der Marke Nishiki und dem silbernen Hercules-Damenrad ist mitzubringen.

Hinweis: Zwei Bilder zu dieser Pressemeldung sind recherchierbar unter www.polizeipresse.de. Dort geben Sie bitte Ihre bei News-Aktuell registrierte E-Mail-Adresse ein oder: suedosthessen@news-aktuell.de

2. Felgendiebe in Tiefgarage - Dietzenbach

(fs) Schicke BMW-Felgen im Wert von 3.000 Euro erbeuteten Unbekannte. Die Kerle waren am vergangenen Wochenende in eine Gemeinschaftsgarage im Thomas-Mann-Ring/Gustav-Heinemann-Ring eingedrungen. Durch das gewaltsame Aufdrücken des Tors zu einer Einzelgarage gelangten die Eindringlinge an die wertvollen Sommerfelgen. Mit den Rädern suchten sie unerkannt das Weite. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Dietzenbach unter der Rufnummer 06074 837-0.

3. Stoff in der Unterhose - Mühlheim

(iz) Als nicht flink genug entpuppte sich in der Nacht zum Dienstag ein Mühlheimer, der der Polizei entwischen wollte. Die Ordnungshüter waren kurz nach Mitternacht an der S-Bahn-Unterführung Dammstraße unterwegs und wollten den 33-Jährigen einer Kontrolle unterziehen. Als der Angehaltene dann der Überprüfung seines Tascheninhalts entgegensah, riss er sich plötzlich los und suchte das Weite - fand es aber nicht. Nach wenigen Metern war er wieder im Gewahrsam der Beamten, die auch recht schnell den Grund für die unvermittelte Flucht herausfanden: In seiner Unterhose hatte der Verdächtige eine Tüte mit gut 35 Gramm Amphetamin versteckt. Der Mann mußte mit auf die Wache; während der Beutel mit dem "Speed" in den Asservatentresor wanderte, wurde der Festgenommene später wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muß sich jetzt mit einer Anzeige wegen Verdachts der Drogendealerei auseinandersetzen.

4. Einbruch in Bürogebäude - Obersthausen -Hausen

(iz) Noch ist nicht klar, was Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in einem leerstehenden Bürogebäude an der Feldstraße überhaupt suchten. Fest steht dagegen, dass die Ganoven gegen 0.45 Uhr ein Fenster des Hauses gewaltsam öffneten und dann im Inneren sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlten; ob sie dabei auch etwas zum Mitnehmen fanden, muß noch geklärt werden. Zeugen, die etwas von dem Einbruch mitbekommen haben, melden sich bitte bei der Kripo Offenbach (069 8098-1234).

5. Beute verweigert - Dreieich-Götzenhain

(iz) Nichts zu holen war am Dienstagabend für einen Räuber, der die Tankstelle an der Bleiswijker Straße in Götzenhain überfiel. Der mit einer Sturmhaube maskierte Halunke erschien kurz nach 21 Uhr im Kassenraum und forderte mit kurzen, barschen Worten das vorhandene Geld. Die Kassiererin wies den Gangster darauf hin, dass kein Geld vorhanden sei. Dies ließ der Ganove aber nicht gelten und zog ein Schießeisen aus der Jackentasche, wohl um damit Eindruck zu machen und seine Forderung zu unterstreichen. Trotz dieser Drohung wiederholte die allein anwesende Frau ihre Aussage, dass nichts Bares vorhanden sei. Das war dann offensichtlich für den Räuber zuviel: der etwa 1,75 Meter große Mann machte auf dem Absatz kehrt und flüchtete in die Nacht hinaus. Er hatte einen schwarzen Kapuzenpulli sowie eine graue Jogginghose mit weißen Streifen an und trug eine weiße Plastiktüte mit buntem Aufdruck bei sich. Wer ihn gesehen hat oder Hinweise auf eine solche gesehene Tüte geben kann, meldet sich bitte bei der Kripo (069 8098-1234).

6. Tasche vom Beifahrersitz geklaut - Dreieich-Sprendlingen

(iz) "Behalten Sie immer Ihre Taschen im Auge!" - das rät die Polizei immer wieder und warnt vor Langfingern, die gern ein Auge auf diese Beutestücke werfen. Dass alles recht schnell gehen kann, merkte am Montagvormittag eine ältere Dame aus Dreieich auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Robert-Bosch-Straße. Die Seniorin hatte ihre Einkäufe zum geparkten Wagen gebracht und hatte sie im Kofferraum verstaut. In diesem kurzen Moment gelang es einem flinken Dieb, die auf dem Beifahrersitz abgelegte Tasche zu klauen und damit das Weite zu suchen. Allerdings scheiterte der Ganove bei dem anschließenden Versuch, die in der Tasche gefundene EC-Karte an einem Geldautomat in bare Münze umzusetzen und das Konto leerzuräumen. Die Kripo ermittelt bereits und fragt nach Zeugen, die verdächtige Personen auf dem Parkplatz herumschleichen sahen. Hinweise bitte an die Kripo-Hotline 069 8098-1234.

7. Scheibe am Geschäft eingeschlagen - Rodgau-Jügesheim

(iz) Viel Lärm gemacht, aber nicht zum Ziel gekommen - das ist zur Vorgehensweise von Einbrechern am frühen Dienstagmorgen zu sagen. Die Dunkelmänner schnappten sich gegen 3.30 Uhr einen an der Schwesternstraße stehenden Metallpoller und wuchteten damit die Türscheibe eines naheliegenden Schreibwarengeschäftes ein. Die Glasfüllung ging dabei mit ziemlichem Klirren zu Bruch; allerdings kamen die Ganoven im Anschluß nicht weiter und suchten unverrichteter Dinge das Weite. Sie waren zwischen 15 und 20 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß. Einer trug einen schwarzen, der andere einen roten Kapuzenpulli. Augen- oder Ohrenzeugen des Einbruchsversuchs melden sich bitte bei der Offenbacher Kripo (069 8098-1234) oder dem Polizeiposten Dudenhofen (06106 2828-0).

Bereich Main-Kinzig

1. Bürgersprechstunde von Polizei und Ordnungsamt - Hanau

(iz) Am kommenden Donnerstag wird zwischen 17 und 18 Uhr wieder eine Bürgersprechstunde von Polizei und Ordnungsamt in den Räumen des Weststadtbüros am Kurt-Schumacher Platz durchgeführt. Polizeioberkommissar Jüngling von der Hanauer Polizeistation und Herr Teffner vom Ordnungsamt der Stadt Hanau werden dort allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen und Wünsche, welche den Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung betreffen, als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

2. Wasserschaden enttarnt Cannabis-Plantage - Erlensee

(fs) Die Hausverwaltung staunte offensichtlich nicht schlecht, als sie aufgrund eines Wasserschadens die Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Erlensee öffnete: Die gesamte Wohnung war dicht bewachsen! Nicht irgendein Kraut wurde dort gezüchtet, sondern es handelte sich, wie schnell klar war, um eine ausgedehnte Cannabis-Plantage. Die sofort verständigte Polizei konnte dann auch schnell die beiden mutmaßlichen Betreiber ausfindig machen und festnehmen - es handelte sich um den Mieter der Wohnung und einen Kumpel, beide aus Hainburg. Das Duo war für die Polizei in Sachen Drogen keine Unbekannten mehr. In der Wohnung wurde außerdem bereits zum Verkauf abgepacktes Marihuana und mehrere Tausend Euro Bargeld aufgefunden.

Hinweis: Ein Bild zu dieser Pressemeldung ist recherchierbar unter www.polizeipresse.de. Dort geben Sie bitte Ihre bei News-Aktuell registrierte E-Mail-Adresse ein oder suedosthessen@news-aktuell.de

3. Einbrecher im Reihenhaus - Hanau-Großauheim

(mm) Einbrecher stiegen mit Beginn der Dämmerung in ein Reihenhaus an der Vosswaldestraße ein. Die Unbekannten hebelten am Montag, zwischen 17 und 19.15 Uhr, die Terrassentür des Hauses auf und durchsuchten anschließend alle Wohnetagen. Ob die Eindringlinge etwas gestohlen haben, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall hatten die Kerle alle Schränke durchwühlt und ausgeräumt. Anwohner, denen etwas aufgefallen ist, melden sich bitte bei der Kripo (06181 100-123) oder bei der Wache in Großauheim (06181 9597-0).

4. Terrassentür aufgebrochen - Bruchköbel

(mm) Einbrecher hebelten am Montag, zwischen 18 und 19.30 Uhr, die Terrassentür eines Einfamilienhauses am Wilhelm-Busch-Ring auf und durchwühlten in dem Domizil Schränke und Schubladen. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Wem während dieser Zeit fremde Gestalten im Bereich der 50er Hausnummern aufgefallen waren, der meldet sich bitte bei der Kripo (06181 100-123).

5. Gaststätteneinbruch - Bad Soden-Salmünster

(mm) Sieben Spielautomaten haben Unbekannte am Montag, zwischen 0 und 9.45 Uhr in einer Gaststätte am Rathausplatz geknackt. Um in das Lokal zu gelangen brachen die Dunkelmänner die an der rückwärtigen Seite gelegen Türen auf und "bedienten" sich anschließend im Thekenbereich. Dort sackten sie unter anderem ein Notebook, eine Geldkassette, Zigaretten und einen Jutebeutel mit Münzgeld ein. Aus den aufgebrochenen Spielautomaten entnahmen die Eindringlinge das Münzgeld. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo in Gelnhausen (06051 827-0).

6. Einbrecher hinterließen Blutspur - Schlüchtern

(mm) Die Polizei sicherte nach einem Einbruch in ein Vereinsheim an der Hinkelhofer Straße Blutspuren. Unbekannte hatten zwischen Sonntag, 12 Uhr und Montag, 9.40 Uhr, eine Fensterscheibe eingeschlagen und waren in das Gebäude eingedrungen. Im Thekenbereich schnappten sie sich unter anderem eine Flasche Jägermeister sowie fünf Flaschen Weizenbier. Anschließend verschwanden die durstigen Eindringlinge auf dem gleichen Weg. Die von den Beamten im Bereich des Fensterrahmens gesicherten Blutspuren werden nun untersucht. Weitere Hinweise nimmt die Wache in Schlüchtern unter der Rufnummer 06661 9610-0 entgegen.

Offenbach, 04.11.2014, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: