Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 29.07.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Spielautomaten und Kasse aufgebrochen - Offenbach

(aa) Einbrecher drangen in der Nacht zum Montag in ein Café an der Berliner Straße (Bereich der 50er-Hausnummern) ein. Zwischen 21 und 8.30 Uhr wurde das Schloss der Eingangstür geknackt. Im Schankraum wurden die drei Spielautomaten sowie die Kasse hinter der Theke aufgebrochen. Mit dem Geld daraus sowie zwei Videokameras verschwanden die Diebe wieder. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

2. Wer sah Unfallflucht in der Friedrichstraße? - Offenbach

(mm) Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Montag, zwischen 11.30 und 13.30 Uhr, einen in der Friedrichstraße, Höhe der Hausnummer 26, geparkten Mercedes touchiert. Nun sind an dem C180 Beschädigungen am vorderen linken Kotflügel und der Fahrertür. Der Verursacher, der vermutlich beim Ausparken aus einer gegenüberliegenden Parkbucht den Daimler angefahren hatte, kümmerte sich allerdings nicht um den geschätzten Schaden von 2.500 Euro und fuhr davon. Zeugen melden sich bittet bei der Polizeistation Mühlheim (06108 6000-0).

3. Wer sah Unfall mit dem Fahrradfahrer? - Rodgau/Nieder-Roden

(aa) Die Polizei in Heusenstamm (06104 6908-0) sucht Zeugen, die am Montagnachmittag an der Einmündung Frankfurter Straße/Münchner Straße einen Zusammenstoß zwischen einem Fahrradfahrer und einem Auto beobachtet haben. Kurz nach 16 Uhr war der 43-jährige Radler auf dem Gehweg der Frankfurter Straße unterwegs. Als ein Auto (näheres ist nicht bekannt) von der Münchner Straße nach rechts in die Frankfurter Straße abbog, prallte der Radfahrer aus Nieder-Roden in die Beifahrerseite des Autos. Dadurch stürzte er und erlitt Schürfwunden. Der Auto-Lenker setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den Mann zu kümmern oder seine Personalien zu hinterlassen.

4. Einbruch in Bürohaus - Langen

(aa) Einbrecher waren am Wochenende in einem Gebäude an der Otto-Hahn-Straße zugange. In dem Objekt sind mehrere Firmen ansässig. Die Täter brachen zwischen Freitag, 20 Uhr und Montag, 8 Uhr, etliche Bürotüren auf und durchsuchten die Räume. Außerdem drangen sie in den Keller ein und brachen einen Kaffeeautomaten auf. Ob die Einbrecher etwas gestohlen haben, war bei Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Allerdings wurde noch ein beschädigter Getränkeautomat an einem Imbissstand gegenüber dem Gebäude festgestellt. Diesen konnten die Diebe nicht knacken. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

5. Fahrradschlösser geknackt - Dietzenbach

(aa) Zwei 14 bis 16 Jahre alte Fahrraddiebe wurden am Montagabend aus einer Tiefgarage an der Werner-Hilpert-Straße verscheucht. Ein Zeuge ertappte kurz nach 22 Uhr die großen und schlanken Jugendlichen, die an mehreren abgestellten Rädern die Schlösser geknackt hatten. Anscheinend hatten die Unbekannten bereits zuvor zwei Bikes mitgenommen und waren wieder zurückgekehrt. Während eins davon wieder in die Tiefgarage gestellt wurde, konnte ein zweites an der S-Bahnstation Dietzenbach aufgefunden werden. Beide Jungen waren mit kurzen Hosen bekleidet. Einer trug ein helles, der andere ein dunkles Oberteil. Außerdem hatte einer eine Basecap verkehrt herum auf dem Kopf getragen. Die Polizei ist für weitere Hinweise unter der Rufnummer 06074 837-0 zu erreichen.

Bereich Main-Kinzig

1. Wer ist gegen das Hoftor gefahren? - Zeugen gesucht - Hanau

(aa) Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich bereits in der Nacht zum Freitag in der Moselstraße 1b ereignet hat. Zwischen 19 und 7 Uhr hatte ein unbekanntes Fahrzeug das Hoftor einer ansässigen Firma touchiert. Außerdem wurde ein Pfosten beschädigt. An diesem sind gelbe und rote Lackanhaftungen festgestellt worden. Der Verursacher scherte sich allerdings nicht um den Schaden von zirka 4.000 Euro und machte sich davon. Hinweise nehmen die Polizeistation Hanau II (06181 9010-0) oder die Unfallfluchtermittler unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

2. Einbrecher stößt auf Reinigungskraft - Hanau

(te) Offensichtlich nicht mit dem frühen Arbeitsbeginn einer Reinigungskraft der Karl-Rehbein-Schule hat am frühen Montagmorgen, gegen 5.20 Uhr, ein verhinderter Einbrecher gerechnet. Als er nämlich eine Scheibe des Gebäudes einschlug, bemerkte er wohl die Frau im Inneren der Schule und flüchtete. Wer den Mann bei seinem Treiben in der Straße Im Schloßhof beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Kripo in Hanau unter 06181 100-123.

3. Schwerer Unfall "ohne Fahrer" - Bundesstraße 43a, Anschlussstelle Hanau-Klein-Auheim

(te) Am Dienstag, gegen 8.35 Uhr, erreichte die Polizei der Notruf: auf der Bundesstraße 43a in Fahrtrichtung Dieburg liegt in der Ausfahrt Klein-Auheim/Fasanerie ein Verkehrsschild mitten auf der Straße. Die Streife entdeckte jedoch nicht nur das Verkehrszeichen, sondern auch einen verunfallten Mercedes Benz CLK mit Groß-Gerauer Zulassung auf der Wiese neben der Fahrbahn. Aufgrund der offensichtlich schweren Beschädigungen am Fahrzeug gingen die Polizisten zunächst vom Schlimmsten aus; als sie sich jedoch der Fahrgastzelle näherten, war diese leer. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Insassen des grauen Pkw bei dem Unfall herausgeschleudert worden sind, wurden Feuerwehr, Rettungsdienste und der Polizeihubschrauber alarmiert. Eine Absuche der Umgebung - auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera - brachte zunächst keinerlei Hinweise auf den Verbleib von Fahrer und möglichen Mitfahrern; diese werden nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wer den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich unter 06183 91155-0 bei der Autobahnpolizei in Langenselbold zu melden; insbesondere Beobachtungen von möglicherweise verletzten Personen im Umfeld der Unfallstelle sind von Bedeutung.

4. VW-Käfer beschädigt - Maintal-Dörnigheim

(mm) Mit großflächigen Dellen fand am Montagmorgen ein 26-Jähriger seinen Volkswagen vor. Den orangefarbenen Käfer hatte der Maintaler zwischen Sonntag, 20.30 Uhr und Montag, 5.30 Uhr, auf dem Parkplatz an der Stadthalle in der Berliner Straße abgestellt. Unbekannte hatten einen geschätzten Sachschaden von 2.500 Euro verursacht, indem sie offensichtlich auf die Motorhaube und das Fahrzeugdach gestiegen waren. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Wache in Dörnigheim (06181 4302-0).

5. Vermeintlicher Fahrraddieb überrascht - Gründau-Lieblos

(mm) Damit hatte ein vermeintlicher Fahrraddieb nicht gerechnet, dass er am frühen Montagmorgen von den Bike-Besitzern überrascht wird. Der Unbekannte hatte sich gegen 3.30 Uhr auf ein Grundstück an der Straße "Im Euler" geschlichen und sich an zwei Rädern zu schaffen gemacht, die am Hauseingang unter einer Treppe abgestellt waren. Durch die Geräusche waren die Bewohner des Einfamilienhauses aufmerksam geworden. Der Ertappte, der ein Basecap und einen Rucksack dabei hatte, entfernte sich dann stillschweigend; hinterließ aber eine Astschere, die die Beamten anschließend sicherstellten. Hinweise auf den schon etwas älteren Mann, nimmt die Wache in Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegen.

Offenbach, 29.07.2014, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: