Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

23.04.2014 – 16:16

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Nachmeldung zum Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 23.04.2014

Ein Audio

  • Rechtsüberolen-Verkehrsunterricht.mp3
    MP3 - 1,4 MB - 01:01
    Download

Offenbach (ots)

Nachfolgend geben wir gerne eine Pressemeldung des Polizeipräsidiums Unterfranken mit Bezug zum Bereich Offenbach vom 23.04.2014 weiter.

Rückfragen hierzu richten Sie bitte direkt an Karl-Heinz Schmitt unter der Rufnummer 0931/457-1010.

Rechts auf Autobahn überholt und Anhaltezeichen der Polizei missachtet - Jurist bekommt Vorladung zum Verkehrsunterricht BISCHBRUNN, LKR. ASCHAFFENBURG.

Einem Autofahrer, der am Dienstag laut Zeugenaussagen auf der A3 mehrere Lkw auf dem Standstreifen überholt und in der Folge permanent die Anhaltezeichen der Autobahnpolizei missachtet hatte, droht jetzt neben einem Bußgeld auch eine Vorladung zum Verkehrsunterricht. Dabei geht es darum, die Kenntnisse des 26-jährigen Juristen in Sachen Verkehrsvorschriften wieder etwas auf den aktuellen Stand zu bringen. Eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg - Hösbach war gegen 16:00 Uhr informiert worden, dass es ein Autofahrer, der in Richtung Frankfurt unterwegs war offenbar beim Überholen mit den Verkehrsregeln nicht ganz so genau nimmt. Laut den Mitteilern hatte der 26-Jährige zwischen den Anschlussstellen Marktheidenfeld und Rohrbrunn gleich drei Lkw rechts auf dem Standstreifen überholt. Einige Zeit später hatten die Beamten das gesuchte Fahrzeug vor sich. Als sie dem Mann am Steuer mit dem Anhaltesignalgeber verdeutlichten, ihnen zu folgen, um auf einem Parkplatz eine Kontrolle durchzuführen, mussten sie feststellen, dass der 26- Jährige offenbar keine allzu große Lust auf Kontakt mit der Polizei hatte. Vielmehr konnten die Polizisten beim Blick in den Rückspiegel erkennen, dass es der Mann am Steuer offenbar eilig hatte. Immer wieder deutete er mit dem Finger auf seine Uhr. Es dauerte schließlich bis zur Rastanlage Weiskirchen, wo sich der Autofahrer dann auf sicherem hessischem Terrain wähnte. Den bayerischen Polizeibeamten gab er dort zu verstehen, dass sie ihn hier in Hessen nicht kontrollieren könnten und er sich deshalb auch überhaupt nicht angesprochen fühle. Dass er mit dieser Rechtsauffassung völlig daneben lag, machten ihm die Autobahnpolizisten aus Aschaffenburg dann sehr schnell deutlich. Auf den Autofahrer kommt jetzt nicht nur ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Rechtsüberholens zu. Da die Beamten bei dem Mann aus Frankfurt, der nach eigenen Angaben Jurist ist, keinerlei Einsicht weder zu seiner falschen Fahrweise als auch dazu, dass er die Anhaltezeichen permanent missachtete, feststellen konnten, besteht die Möglichkeit, dass der uneinsichtige Autofahrer jetzt eine Vorladung seiner Heimatstadt zum Verkehrsunterricht bekommt. Spätestens danach sollte auch ihm als Rechtsgelehrten klar sein, dass es Verkehrsvorschriften gibt, die man besser beachten sollte.

Hinweis für die Medien: Im Anhang an die E-Mail befindet sich eine Audiodatei von Kollegen Schmitt, die Sie bei Ihren Veröffentlichungen gerne verwenden dürfen.

Karl-Heinz Schmitt Erster Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung