Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Nachmeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 01.04.2014

Offenbach (ots) - Bereiche Offenbach und Main-Kinzig

Sorgte Polizeimeldung für Verwunderung und Angstschweiß?

(aa) So manche Bürgerinnen und Bürger werden sich über die Polizeimeldung, in der die neue Fahndungsmethode nach dem "TTP" beschrieben wurde, gewundert haben. Vielleicht kam sogar der ein oder andere Straftäter ins Schwitzen.

Nein: Das Polizeipräsidium Südosthessen wendet keine Tätertelepathie (TTP) an, bei der die Kraft des Unterbewusstseins genutzt wird, um nonverbal die Gedanken seiner Mitmenschen zu erfassen. TTP gibt es (noch) nicht und dient somit (noch) nicht dem Ergreifen von Straftätern.

Ja: Es war nur ein Aprilscherz! Die Polizei fahndet mit den bewährten Methoden nach Straftätern, und dies - wie aus der aktuellen Kriminalstatistik hervorgeht - mit Erfolg.

Offenbach, 01.04.2014, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: