Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 29.01.2014

gestohlenes Altarkreuz

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Wand mit Glasbausteinen zerschlagen - Offenbach

(aa) Eine Wand mit Glasbausteinen an der Rückseite eines Gebäudes zerschlugen Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in der Schloßmühlstraße. Durch das entstandene Loch krochen die Unbekannten in eine Gaststätte. Zwischen 22 und 10.30 Uhr durchsuchten sie den Thekenbereich sowie einen Lagerraum. Aus Sparschweinen und Geldkassetten nahmen die Eindringlinge das Geld an sich und nahmen darüber hinaus einen Musikautomaten, Rindfleisch sowie Bratwürstchen mit. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 100er-Hausnummern etwas beobachtet haben, um Anruf unter der Nummer 069 8098-1234.

2. Einbrecher in Bomber- und Lederjacken unterwegs - Offenbach

(aa) Zirka 1,80 Meter groß waren zwei Einbrecher, die am Dienstag, zwischen 17 und 18.30 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus an der Kaiserstraße zugange waren. Sie hatten die Tür zu einer Obergeschosswohnung aufgehebelt und sich anschließend in den Zimmern umgesehen. Mit einem Laptop machten sie sich davon. Ein Mann hatte eine dunkle Bomberjacke sowie eine dunkle Hose an. Der Komplize trug eine schwarze Lederjacke. Außerdem hatte das Duo eine schwarze Tasche dabei. Ebenfalls am Dienstag drückten Einbrecher zwischen 17 und 22.30 Uhr die Balkontür zu einer Erdgeschosswohnung in der August-Hecht-Straße auf. Auch hier nahmen die Diebe einen Laptop mit; außerdem einen Reisepass. Auch in Rumpenheim trieben am Dienstag Einbrecher ihr Unwesen. Zwischen 16 und 21 Uhr schlichen sich Unbekannte auf das Grundstück eines Reihenhauses "In den Tannen". Sie kletterten an der Terrasse über eine Mauer auf den Balkon im ersten Stock und hebelten dessen Tür auf. Danach durchsuchten sie das ganze Haus. Gemäß erster Nachschau fehlt Geld. In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Fünf Männer vorläufig festgenommen - Obertshausen/Hausen

(aa) Polizeibeamte nahmen am Dienstagabend in Hausen fünf mutmaßliche Diebe vorläufig fest. Gegen 19.40 Uhr fiel einer Streife auf der Bundesstraße 448 ein dunkler BMW mit niederländischem Kennzeichen auf. Als die Beamten die drei Insassen des 5er kontrollieren wollten, sprangen - noch während der Fahrt - zwei Männer aus dem Auto und flüchteten zu Fuß in die Feldgemarkung; der BMW-Lenker konnte indes kurz darauf gestoppt werden. Wenig später nahmen die Polizisten im Rahmen der Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, vor und in einem Hotel vier weitere Männer vorläufig fest. Die Schutzleute fanden in dem BMW sowie in einem Zimmer und in einem auf dem Parkplatz abgestellten Opel Omega, der offensichtlich ebenfalls zu den Verdächtigen gehört, verpackte Kosmetikartikel, Bekleidung und elektronische Geräte. Dabei handelt es sich augenscheinlich um Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro. Die Männer im Alter zwischen 23 und 28 Jahren mussten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalbeamten des Offenbacher Kommissariats 21 kommen die Festgenommenen für einen Einbruch am Dienstagnachmittag in ein Wohnhaus in Südhessen als Täter in Frage. Die Ermittlungen hierzu und bezüglich der sichergestellten Ware dauern derzeit an. Im Laufe des Mittwochs wird geprüft, ob die Rumänen, die in Deutschland keinen gemeldeten Wohnsitz haben, zur richterlichen Vorführung müssen. Die Kriminalpolizei ist für Hinweise wie gewohnt unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu erreichen.

4. Zusammenstoß beim Linksabbiegen - Mühlheim

(aa) An der Kreuzung Offenbacher-/Albertstraße hat es am Dienstagabend gekracht. Kurz vor 19 Uhr befuhr ein Peugeot-Fahrer die Offenbacher Straße in östliche Richtung und wollte nach links in die Albertstraße einbiegen. Dabei achtete der 73-Jährige aus Offenbach offenbar nicht auf einen entgegenkommenden Seat, der von einem 38-jährigen Offenbacher gesteuert wurde. Verletzt wurde augenscheinlich niemand; der Schaden an dem 206er und dem Leon beläuft sich jedoch auf etwa 12.000 Euro.

5. Einbrecher nahmen Scanner mit - Neu-Isenburg

(aa) Einen Flachbrettscanner stahlen Einbrecher, die in der Nacht zum Mittwoch in ein Geschäft in der Passage am Dreiherrnsteinplatz eingedrungen waren. Zwischen 20.30 und 3.40 Uhr hatten die Unbekannten an der Glaseingangstür gehebelt, so dass diese zersprang. Die Diebe durchsuchen in dem Verkaufsraum die Schränke und Schubladen und verschwanden mit dem Scanner. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

6. Altarkreuz gestohlen - Langen

(neu) Mit einem Bild des entwendeten Altarkreuzes wendet sich die Polizei in Langen erneut an die Öffentlichkeit und sucht nach Zeugen, die etwas zu dem Diebstahl oder dem Verbleib des Kreuzes sagen können. Wie bereits berichtet, drangen zwischen dem 22. und dem 23. Dezember 2013 unbekannte Diebe in die Stadtkirche Langen ein und entwendeten neben mehreren Mikrophonen auch ein Altarkreuz. Das etwa 20 Kilogramm schwere Kreuz ist zirka 60 Zentimeter hoch und hat einen Kupferkern; es ist außen mit Blattgold überzogen. Zeugen, die mit sachdienlichen Hinweisen bei der Aufklärung des Einbruchs helfen können, werden um Anruf unter 06103 90300 gebeten.

Hinweis: Ein Bild zu dieser Pressemeldung ist recherchierbar unter www.polizeipresse.de. Dort geben Sie bitte Ihre bei News-Aktuell registrierte E-Mail-Adresse ein oder: suedosthessen@news-aktuell.de

Bereich Main-Kinzig

1. Schülerin festgehalten - Hanau

(neu) Noch völlig unklar sind die Hintergründe eines angeblichen Raubüberfalles auf eine neun Jahre alte Schülerin, der sich bereits am Montagnachmittag in Steinheim ereignet haben soll. Wie der Polizei erst einen Tag später mitgeteilt wurde, sei das Mädchen gegen 13.15 Uhr in der Doorner Straße von einer fünfköpfigen Gruppe Jugendlicher angegangen worden. Dabei hätte das Quintett die Schülerin festgehalten und deren Ranzen nach Wertsachen durchsucht. Als während des Geschehens plötzlich eine Frau vorbeikam, seien die Übeltäter ohne Beute geflüchtet. Die Überfallene gab bei der Anzeigenaufnahme eine recht genaue Beschreibung der Unbekannten ab, weshalb die Kripo Hanau nun nach Zeugen sucht, die mit Hinweisen auf die gesuchte Gruppe die Ermittlungsarbeiten unterstützen können. Insbesondere die vorbeilaufende Frau wird gebeten, sich zu melden. Der Anführer sei etwa 1,60 Meter groß und habe schwarze Haare sowie ein eiförmiges Gesicht. Bei dem Überfall habe er eine graue Hose und eine schwarze Jacke mit braunem Besatz auf dem Rücken getragen. Auffällig seien auch dessen braune Schuhe gewesen: An den sogenannten Chucks seien neongelbe Schnürsenkel angebracht gewesen. Der zweite Täter, sei etwa 1,80 Meter groß. Er trug bei dem Überfall Jeans und eine mittellange braune Daunenjacke. Ein weiterer Junge war etwa gleich groß. Die beiden anderen Räuber waren 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatten ebenfalls schwarze Haare; der Größere hatte seine Haare auf einer Seite sehr kurz rasiert. Der Kleinere, der eine löcherige Jeans trug, habe eine blaue Strähne im Haar. Hinweise zu dem Quintett nimmt die Kripo Hanau unter 06181 100-123 oder jede andere Polizeiwache entgegen.

3. Schmuck und Uhren geklaut - Wächtersbach

(neu) Auf hochwertigen Schmuck und Uhren hatten es Einbrecher am Dienstagabend in Wächtersbach abgesehen. Dabei reichten den Dunkelmännern gerade einmal zwei Stunden, um unbeobachtet auf den Balkon eines Reihenhauses in der Chatilloner Straße zu klettern und dort eine Tür aufzubrechen. Mit ihrer Beute flüchteten sie über die Terrassentür nach draußen. Die Polizei bittet nun Zeugen, die in der Zeit zwischen 18.45 Uhr und 20.30 Uhr verdächtige Personen beobachtet haben, sich bei der Kripo Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 8270 zu melden.

Offenbach, 29.01.2014, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: