Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 15.01.2014

Offenbach (ots) - Bereich Offenbach

1. Unbekannter warf Autoscheibe ein - Offenbach

(neu) Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Offenbacher Polizei gegen einen unbekannten Steinewerfer und sucht nun nach Zeugen, die etwas zu dem Vorfall sagen können. Eine 32 Jahre alte Frau aus Rodgau war mit ihrem schwarzen Peugeot gegen 17 Uhr in der Schloßstraße unterwegs, als in Höhe der Hausnummer 24 plötzlich ein Stein gegen die hintere Scheibe der Fahrerseite flog. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 150 Euro. Passanten oder Anwohner, die den Täter gesehen haben oder sonstige Angaben machen können, werden um Anruf unter 069 8098-5200 gebeten.

2. Geländewagen stößt mit Roller zusammen - Mühlheim

(neu) Ein Leichtverletzter und rund 5.000 Euro Sachschaden sind die vorläufige Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend an der Kreuzung Friedensstraße/Bieberer Straße. Gegen 20.10 Uhr wollte nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei der Fahrer eines großen Audi von der Bieberer Straße nach links in die Friedensstraße einbiegen und übersah dabei wohl einen entgegenkommenden Rollerfahrer. Dieser stieß mit dem Geländewagen zusammen und verletzte sich leicht an der Hand. Die Polizei leitete gegen den 42 Jahre alten Audi-Fahrer aus Mühlheim ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

3. Zeugen für Unfallflucht gesucht - Langen

(neu) Nach Zeugen, die am Dienstag einen Verkehrsunfall in der Friedensstraße beobachtet haben, sucht derzeit die Polizei. Der Fahrer eines silberfarbenen Mercedes hatte sein Fahrzeug in der Zeit zwischen 8.30 Uhr und 19.30 Uhr in der Nähe des Bahnhofs am Straßenrand geparkt und war zur Arbeit gefahren. Als er am Abend zurückkam, musste er feststellen, dass in der Zwischenzeit ein anderer Wagen - möglicherweise ein weißer Kleintransporter - gegen seinen Mercedes gestoßen war. Dabei entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. Die Polizei fahndet seither nach dem Verursacher des Unfalls und bittet Zeugen, sich auf der Langener Wache unter 06103 90300 oder der Unfallfluchtgruppe unter 06183 911550 zu melden.

4. Geld, Kamera und Schmuck geklaut - Mainhausen

(neu) Nach Bargeld, einer Digitalkamera samt Zubehör und Schmuck hatten es Einbrecher abgesehen, die im Laufe des Dienstags in ein Einfamilienhaus in der Heimatstraße eingestiegen sind. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei kamen die Unbekannten vermutlich über ein Nachbargrundstück und hebelten eine Tür auf. In dem Haus durchsuchten sie mehrere Räume und stießen dabei auf ihre Beute. Die Kripo Offenbach (069 8098-1234) hofft bei der Aufklärung des Falles auf Hinweise von Zeugen, die in der Zeit zwischen 10 Uhr und 20.15 Uhr Verdächtiges beobachtet haben.

5. Mutmaßlicher Täter nach Einbruch festgenommen - Rodgau

(ad) Dank aufmerksamer Zeugen nahmen Polizeibeamte am Dienstagabend einen mutmaßlichen Einbrecher fest. Er soll gegen 19 Uhr versucht haben, mit einem Komplizen in ein Einfamilienhaus in der Lessingstraße einzubrechen. Zeugen hörten einen Knall und beobachteten zwei Männer, die die Balkontür im ersten Stock zerstört hatten. Sie alarmierten die Polizei. Die Täter flüchteten, als sie bemerkten, dass sie beobachtet wurden. Die Ordnungshüter nahmen kurz darauf einen 39-Jährigen vorläufig fest und verbrachten ihn auf die Dienststelle. Dort stellten die Beamten fest, dass der Mann aus Montenegro sich zunächst mit gefälschten Personaldokumenten auswies. Grund dafür könnte ein bereits bestehender Haftbefehl sein; der Verdächtige soll in Frankfurt ebenfalls einen Einbruch begangen haben. Die Vorführung beim zuständigen Haftrichter erfolgt im Laufe des Mittwochs. Der zweite Tatverdächtige setzte seine Flucht über die Babenhäuser Straße in Richtung Ludwigstraße fort. Nach Angaben der Zeugen ist der Unbekannte 1,70 bis 1,80 Meter groß, Osteuropäer, hat kurze dunkle Haare, eine breite Statur und war dunkel bekleidet. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

6. Autoaufbrecher zugange - Neu-Isenburg, Dreieich, Rödermark/Urberach und Langen

(aa) Auf fest eingebaute Navigationsgeräte waren Autoknacker in der Nacht zum Dienstag aus und öffneten in der Ernst-Reuter-Straße in Neu-Isenburg drei Volkswagen. Der Passat, der Golf sowie der Touran waren zwischen den 10er- und 30er-Hausnummern geparkt. Die Diebe machten Beute im Wert von etwa 6.000 Euro. Auch in Urberach stahlen Diebe ein Navi im Wert von zirka 2.500 Euro. Zwischen Dienstag, 16 Uhr und Mittwoch, 1.50 Uhr, brachten die Unbekannten die Beifahrertürscheibe eines in der Bruchwiesenstraße geparkten Skoda zum Bersten, bauten das Gerät aus und steckten noch die Zigarettenpackung ein. In Sprendlingen brachen Unbekannte einen in der Frankfurter Straße 10 geparkten Kleinlastwagen auf. Die Täter holten aus dem weißen Opel Combo diverses Werkzeug heraus. Vermutlich auf schnelle Beute waren Diebe in Langen aus. In der Lutherstraße war in Höhe der Hausnummer 76 ein blauer Opel geparkt. Die Täter schlugen zwischen 13.20 und 13.45 Uhr kurzerhand die Beifahrertürscheibe an dem blauen Tigra ein und schnappten sich aus dem Fußraum eine schwarze Kunststofftasche. Darin befanden sich Handschuhe, eine Bürste sowie eine Sonnenbrille. In allen Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Ohne Führerschein, aber mit Haftbefehl unterwegs - Hanau

(iz) Ein ihnen bekanntes Gesicht sahen Beamte einer Polizeistreife am Montagnachmittag auf der Elsa-Brandström-Straße. Der betreffende Mann war in einem Peugeot unterwegs - allerdings ohne Führerschein. Da den Ordnungshütern bekannt war, dass der Fahrer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vom Gericht in Aschaffenburg bereits zu einer Geldstrafe verurteilt worden war, diese aber nicht bezahlt hatte, nahmen sie den 26-Jährigen fest. Er musste mit zur Wache, dort konnte der mit Haftbefehl Gesuchte durch Zahlung der Geldstrafe die ihm drohende Ersatzfreiheitsstrafe gerade noch einmal abwenden. Allerdings hat der Linsengerichter jetzt eine erneute Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein am Hals. Ob es bei der kommenden Verhandlung dann nur bei einer Geldstrafe bleibt, wird sich zeigen.

2. Wurden Einbrecher gestört? - Linsengericht-Eidengesäß

(iz) Ein offenstehendes Fenster stellten am Dienstagabend die Bewohner eines Hauses an der Ringstraße fest. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten Einbrecher zwischen 17.30 und 20 Uhr mit einem Stein die Glasscheibe zertrümmert und dann den Fensterflügel geöffnet. Allerdings liegen keine Hinweise vor, dass die Halunken anschließend in das Domizil eingestiegen waren. Möglicherweise wurden die Dunkelmänner bei ihrer Tatausführung gestört und mussten flüchten. Anwohner oder Passanten, die im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, wenden sich bitte an die Gelnhäuser Kripo, Telefon 06051 827-0.

3. Safe mitgenommen - Steinau-Hintersteinau

(iz) Recht rabiat gingen Einbrecher am Dienstagabend an einem Haus am Anfang der Fuldaer Straße vor. Sie knackten mit brachialer Gewalt ein großes Holzfenster und kletterten dann in das dahinter gelegene Bügelzimmer. Von dort aus unternahmen die Halunken einen "Rundgang" durch das ganze Domizil und stießen dabei auf einen Würfeltresor, den sie mitnahmen. In dem Safe befanden sich neben etwas Bargeld auch Armbanduhren und eine Fotokamera. Der Einbruch fand zwischen 18.30 und 21.30 Uhr statt; Hinweise bitte an die Kripo in Schlüchtern, Telefon 06661 9610-0.

Offenbach,15.01.2014, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 / 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

Das könnte Sie auch interessieren: