Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

08.08.2019 – 14:16

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Bekämpfung der Straßenkriminalität - Kontrollen im Zusammenhang mit dem Konzept "Sicheres Gießen"

Gießen (ots)

Gießen:

Seit über einem Jahr gibt es das Konzept "Sicheres Gießen, mit dem die Polizei konsequent gegen Straftaten vorgeht. Die vermehrte Präsenz und die vielen Kontrollen verunsichern zum einen Straftäter und fördern zum anderen das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung. Nicht immer sieht man die verstärkte Präsenz. So auch am Freitag, 02. August, als reihenweise Zivilfahnder in den Vormittags- und Nachmittagsstunden in der Innenstadt unterwegs waren. Das Ergebnis waren mehrere Strafanzeigen, die Festnahme eines per Haftbefehl gesuchten Mannes und drei Platzverweise mit einem vierteljährlichen Aufenthalts- sowie Betretungsverbot.

Zivile Beamte der Gießener Polizei, unterstützt durch die Bereitschaftspolizei Lich, überprüften mehrere Personen zwischen 11.00 und 16.00 Uhr u. a. auf dem Kirchenplatz und in der übrigen Innenstadt. Dabei ging ihnen ein mit drei Haftbefehlen gesuchter 50-Jähriger ins Netz. Der Mann ist jetzt in einer Justizvollzugsanstalt. Gegen drei Männer und eine Frau leiteten die Fahnder Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Bei der Durchsuchung dieser Männer (50, 55 und 57 Jahre) fanden die Kontrolleure, genau wie wenig später bei einer 35-jährigen Frau, Heroin und Haschisch. Die Ordnungshüter stellten die Drogen sicher. Haftgründe lagen keine vor. Ein kontrollierter 53-Jähriger beleidigte die Beamten. Er muss sich demnächst dafür gerichtlich verantworten. Von den o. g. Personen erhielten drei Männer einen Platzverweis. Sie sind einschlägig polizeibekannt und dürfen drei Monate lang bestimmte Bereiche der Innenstadt Gießen nicht mehr betreten.

Die Polizei wird die uniformierten und zivilen Kontrollen zukünftig fortführen.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen