Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

02.05.2019 – 14:54

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 02.05.2019: Wahlplakat angezündet+++Mehrere Einbruchsversuche+++Frau stürzt in Brunnenschacht+++Körperverletzung und Sachbeschädigungen+++Unfallfluchten

Gießen (ots)

Gießen: Wahlplakat in Brand gesetzt

In der Eichengärtenallee zündeten Unbekannte Dienstagabend (30. April) gegen 22.45 Uhr ein Wahlplakat an. Das Plakat befand sich an einer Straßenlaterne, welche offenbar dabei nicht beschädigt wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Pohlheim: Mehrere Einbrüche in Pohlheim gescheitert

In den letzten Tagen kam es zu mehreren Einbruchsversuchen in Watzenborn-Steinberg. Unbekannte versuchten zwischen 19.00 Uhr am Montag (29. April) und 19.20 Uhr am Dienstag (30. April) eine Eingangstür eines Hauses in der Bahnhofstraße aufzubrechen. Dabei beschädigten sie die Tür und den Türrahmen. An der Haustür des nebenliegenden Grundstücks verursachte ein Einbrecher Dienstagfrüh (30. April) gegen 03.50 Uhr einen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. Auch hier konnte der Unbekannte nicht in das Gebäude eindringen. 500 Euro Schaden hinterließen Tatverdächtige nach einem Einbruchsversuch zwichen 23.15 Uhr am Montag und 20.00 Uhr am Dienstag an einer Haustür eines Einfamilienhauses in der Aussiger Straße. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Stromverteilerkasten beschädigt

Unbekannte beschädigten Mittwochfrüh einen Stromverteilerkasten in der Krofdorfer Straße. In unmittelbarer Nähe zum Verteilerkasten setzten sie gegen 01.40 Uhr Papier und Altkleider in Brand. Dadurch beschädigten sie das Fundament des Kastens und hinterlassen einen Schaden von etwa 200 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Hungen: 20-Jährige in Brunnenschacht gestürzt

Im Stadtteil Nonnenroth stürzte Mittwochmittwoch (01. Mai) eine 20-jährige Frau aus Gießen in einen Schacht. Sie war gegen 14.00 Uhr mit einer Wandergruppe in der Waldgemarkung "An den drei Teichen) unterwegs. Um ein Erinnerungsfoto an einem stillgelegten Wasserbrunnen zu machen, stellte sie sich auf mit Laub bedeckte Holzbohlen, unter denen sich ein Brunnenschacht befand. Das Holz gab nach und die junge Frau stürzte in die Tiefe. Dabei verletzte sie sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Um die Verletzte aus dem Schacht zu befreien kamen Rettungskräfte und Spezialkräfte der Höhenrettung. Nach fast anderthalb Stunden brachte ein Krankenwagen die Gießenerin in ein Krankenhaus.

Buseck: 44-Jähriger nach Feier verletzt

Nach dem Verlassen einer Feier in einem Kleingartengelände in Heuchelheim am Mittwochnachmittag (01. Mai) schlug ein 28-jähriger Mann einem 44-Jährigem Mann aus Gießen mit einem Stiel mehrfach und verletzte ihn dabei offensichtlich. Der Gießener informierte die Polizei und ließ sich durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus bringen. Die Polizei traf den Tatverdächtigen auf der noch stattfindenden Feier an und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein. Hintergründe waren vermutlich Streitigkeiten.

Gießen: Hauswand besprüht

Etwa 2000 Euro Schaden beklagt ein Besitzer nach Farbschmierereien an einer Hausfassade in der Straße "Zu den Mühlen". Die Unbekannten sprühten zwischen 15.00 Uhr am Montag (29. April) und 10.00 Uhr am Dienstag die Wand eines Einfamilienhauses an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Unfallfluchten:

Die Polizeistation Gießen-Nord bittet nach mehreren Unfallfluchten in Gießen und Buseck um Hinweise aus der Bevölkerung: Bitte melden Sie sich telefonisch unter 0641/7006-3755, wenn Sie Angaben zu den nachfolgenden Unfällen machen können.

Offenbar bei einem Parkmanöver touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Dienstag (30. April) einen in der Straße "Am Alten Gaswerk" abgestellten Mazda. Der braune CX-5 stand dort in einem Parkhaus zwischen 07.30 und 13.45 Uhr. Der Sachschaden wird auf über 1000 Euro geschätzt.

In der Straße "Am Eichelbaum" streifte ein Unbekannter am Dienstag zwischen 09.00 und 14.00 Uhr einen am Fahrbahnrand geparkten Ford Transit. Der weiße Kleinbus hat Schäden auf der Fahrerseite in Höhe von etwa 500 Euro.

Trotz Schaden von 2000 Euro fuhr ein Unbekannter zwischen 18.00 Uhr am Dienstag (30. April) und 18.00 Uhr am Mittwoch (01. Mai) in der Heinrich-Will-Straße einfach davon. Der Verursacher touchierte einen abgestellten weißen Ford Transit an der linken Seite

Schnell verschwunden war ein unbekannter Autofahrer nach einem Unfall von Dienstagvormittag (30. April) in Großen-Buseck. In der Bismarckstraße kam es gegen 07.15 Uhr zu einer Berührung zwischen einem silberfarbenen Mondeo und einem entgegenkommenden silberfarbenen VW Fox. Dabei wurde der Kotflügel und der Spiegel des Mondeos beschädigt. Der Schaden wird auf über 1100 Euro geschätzt. Die Polizei sucht nach dem Fox-Fahrer und dessen Auto. Der Fahrer ist zwischen 40 und 50 Jahre alt und hat wenige Haare auf dem Kopf.

Auch die Polizeistation Gießen-Süd bittet nach zwei Unfallfluchten ebenfalls um Hinweise aus der Bevölkerung. Bitte melden Sie sich telefonisch unter 0641/7006-3555.

Einen Schaden von etwa 1400 Euro beklagt der Besitzer eines Hondas nach einer Unfallflucht von Sonntag auf Montag. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte das Auto am Kotflügel sowie an der Tür linksseitig. Der schwarze Civic stand zwischen 19.40 Uhr am Sonntag (28. April) und Mitternacht im Rosenweg in Pohlheim und danach bis 07.45 Uhr (29. April) im Fasanenweg in Gießen.

In der Friedensstraße in Gießen streifte zwischen 18.00 Uhr am Montag (29. April) und 07.00 Uhr am Dienstag (30. April) ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Ford. Die Polizei schätzt den Schaden an dem schwarzen Fiesta auf etwa 1000 Euro.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell