Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

17.01.2019 – 16:10

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 17.01.2019: Dieb im Schwesternkittel unterwegs+++Medikamente aus Apotheke entwendet+++Kettenreaktion auf B 457

Gießen (ots)

Reiskirchen: Einbruch in Haus und Gartenhütte

Im Kopernikusweg ergaunerten am Mittwoch (16. Januar), zwischen 07.00 und 21.15 Uhr, Unbekannte aus einem Einfamilienhaus ein Flasche Alkohol und zwei Halsketten im Wert von etwa 300 Euro. Der Einbrecher hebelte auf der Gebäuderückseite die Terrassentür auf. Er durchsuchte alle Räume und verließ mit der Flasche und den Halsketten das Haus. Darüber hinaus brach er eine auf dem Grundstück stehende Gartenhütte auf und durchwühlte sie. Ob der Tatverdächtige dabei etwas entwendete, ist nach bisherigen Ermittlungen noch unklar. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Medikamente aus Apotheke gestohlen

Zirka 1000 Euro Sachschaden hinterließ ein Einbrecher nach einem Einbruch von Donnerstag (17. Januar) in der Frankfurter Straße. Er schlug mehrere Scheiben des Gebäudes ein, um in die Räume der Apotheke zu gelangen. Dort durchsuchte der Unbekannte diverse Schränke im Erd- sowie Kellergeschoss und verließ den Ort durch den Notausgang des Kellers. Es fehlen Medikamente im Wert von über 1000 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Autofahrer beleidigt und

Ein bislang unbekannter Täter beleidigte Donnerstagvormittag gegen 08.20 Uhr offenbar 16. Januar eine 22-jährige Autofahrerin aus Pohlheim und schlug gegen den Außenspiegel ihres Opels. Dabei zerbrach der Spiegel. Der Vorfall ereignete sich auf der Westanlage im Bereich der Ampel beim "Elefantenklo". Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Dieb im Schwesternkittel unterwegs

Nach einem versuchten Diebstahl von Mittwochabend (16. Januar) zwischen 23.00 und 23.20 Uhr sucht die Polizei nach einem unbekannten Mann. Der Unbekannte stahl in einem Krankenhaus der Klinikstraße einen Schwesternkittel und versuchte unter einem Vorwand an verschreibungspflichtige Medikamente zu gelangen. Als der von einer Schwester informierte Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf den Mann traf, flüchtete er über das Treppenhaus. Im Eingangsbereich konnte ihm noch der Kittel abgenommen werden. Der vermutlich deutsche Tatverdächtige war etwa 1,90 m groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt. Er hatte kurze dunkle Haare und eine kräftige Statur. Er trug ein schwarzes T-Shirt, eine braune Jacke, eine Bluejeans und weiße Turnschuhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unbekannter nach Faustschlag gesucht

Ein unbekannter Mann schlug Mittwochabend (16. Januar) gegen 22.20 Uhr auf dem Vorplatz des Bahnhofes offenbar einem 29-Jährigem mit einem Faustschlag ins Gesicht. Dabei verletzte sich das Opfer leicht. Anschließend lief der Unbekannte in Richtung Innenstadt. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Die Hintergründe sind nach bisherigen Ermittlungen nicht bekannt. Der Tatverdächtige war etwa 20 - 30 Jahre alt und 1,80 m groß. Er hatte schwarze kurze Haare, einen Ober- sowie Kinnbart. Er trug eine beigefarbene Hose und eine schwarze Jacke. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Grünberg: Landwirtschaftliche Geräte aus Halle entwendet

Aus einer landwirtschaftlich genutzten Halle in Reinhardshain haben Unbekannte zwischen Mittwoch (09.01.2019) und Montag (14.01.2019) Ersatzteile und Bolzen entwendet. Die Unbekannten hatten sich Zugang zur Halle, die sich in Verlängerung des Wirberger Weges befindet, verschafft. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Fernwald: B457- Kettenreaktion - Zwei Unfälle und eine Blutentnahme

Auf der B457 kam es am Mittwochabend (16. Januar) auf der Höhe der Anschlussstelle Gewerbegebiet Ruhwald zu einem Unfall mit ca. 37.000 Euro Sachschaden und einer leicht verletzten Person. Ein 58-jähriger BMW-Fahrer wollte gegen 18.25 Uhr nach links auf die B457 in Richtung Gießen einbiegen. Dabei übersah er offenbar einen aus dieser Richtung kommenden 40-jährigen Hungener mit seinem VW Golf. Dieser konnte weder bremsen noch ausreichend ausweichen, weshalb es zum Zusammenstoß beider Autos kam. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der BMW auf eine der Verkehrsinseln und der VW Golf in den Straßengraben der Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sich der VW-Fahrer leicht an der rechten Hand. Infolge des aufkommenden Rückstaus ereignete sich um 18.50 Uhr ein weiterer Verkehrsunfall, als eine 35-jährige Gießenerin sich mit ihrem Golf auf die linke Fahrspur in Richtung Gießen einfädelte. Ein Langgönser LKW-Fahrer übersah sie vermutlich dabei und fuhr mit seinem LKW auf. Es entstand Sachstand in Höhe von 1.000 Euro. Als die Unfallstelle gerade durch den Abschleppdienst geräumt wurde, versuchte ein 64-jähriger Licher mit seinem Opel sich zwischen den Abschleppfahrzeugen durchzuschlängeln. Die eingesetzten Ordnungshüter sprachen den Mann auf sein Fahrverhalten an und bemerkten bei ihm Alkoholgeruch. Ein Alkoholtest bei dem Licher ergab über ein Promille und führte zur Mitnahme auf die Polizeiwache. Dort musste er eine Blutprobe erdulden. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: 30-Fußgänger nach Unfall schwerverletzt

Ein 33-jähriger Fußgänger verletzte sich bei einem Unfall von Mittwochfrüh gegen 07.45 Uhr in der Licher Straße schwer. Ein 18-jähriger Fahrer aus Gießen fuhr mit seinem Hyundai auf der Licher Straße stadteinwärts. Er wollte an einer Einmündung nach links in den Lutherberg abbiegen. Dabei übersah er vermutlich den Fußgänger, der die Straße überquerte und stieß mit ihm zusammen. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Skoda gerät in den Gegenverkehr

21.000 Euro Schaden hinterließ ein Verkehrsunfall von Mittwochnachmittag (16. Januar) in der Rodheimer Straße. Ein 63-jähriger Skoda-Fahrer aus Biebertal kam in der Rodheimer Straße aus unbekannter Ursacher nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden Opels eines 62-Jährigen und prallte frontal mit einem Subaru einer 62-Jährigen. Glücklicherweise verletzte sich dabei niemand. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Unfallfluchten:

Gießen: Unfallflucht im Parkhaus - dunkles Auto gesucht

Der durch eine Unfallflucht an der Fahrertür beschädigte weiße Auris Toyota stand nur eine halbe Stunde in einem Parkhaus in der Westanlage. Die Unfallzeit war am Dienstagmittag (15. Januar) zwischen 12.45 und 13.15 Uhr. Der Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem dunklen Auto. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Lollar: Parkrempler flüchtet

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Samstag (12. Januar) zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr einen auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Rothweg geparkten weißen Mazda. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden am Autoheck in Höhe von circa 1000 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell