Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

27.12.2018 – 16:10

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 27.12.2018: Entsorgte Asche führt zu Brand+++Polizisten angegriffen+++Bargeld aus Kasse gestohlen+++Unfallfluchten

Gießen (ots)

Wettenberg: Entsorgte Asche führt zu Brand

Die in einer Biotonne entsorgte Asche führte offenbar zu einem Brand eines Freisitzes in den Morgenstunden des 22. Dezembers im Fischerweg. Ein 63-jähriger Anwohner schüttete am Vorabend Asche in die Biotonne, die noch nicht ganz erkaltet war. Die Tonne fing Feuer und ein angrenzender Freisitz brannte vollständig aus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Durch die Hitze entstanden Schäden an Rollläden und einer Thuja-Hecke in Höhe von über 10000 Euro. Der Anwohner muss sich wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten. Die Polizei rät grundsätzlich Asche zunächst in einem verschlossenen feuerfesten Behältnis für mindestens zwei bis drei Tagen zu lagern und dann erst in der Biotonne zu entsorgen.

Gießen: Polizisten angegriffen

In einem Appartement eines Mehrfamilienhauses in der Hindemithstraße kam es Heiligabend wegen eines Streits zwischen einem 48-Jährigen aus Mücke und einem 50-jährigen Bewohner zu einem Polizeieinsatz. Gegen 23.50 ergriff der 48-jährige nach einem Messer und verletzte den 50-Jährigen an der linken Hand. Nach der Anzeigenaufnahme sollte der 48-Jährige die Wohnung verlassen. Dieser Aufforderung der Ordnungshüter kam er jedoch nicht nach und schlug bzw. trat nach drei Polizisten. Die Ordnungshüter setzten Pfefferspray sowie Schlagstock ein, um die Tritte und Schläge abzuwehren. Der stark alkoholisierte Mann beleidigte die eingesetzten Beamten. Die Polizisten blieben unverletzt und nahmen den Trunkenbold zur Blutprobenentnahme mit auf die Wache. Die Nacht musste er zur Ausnüchterung in einer Zelle verbringen.

Linden: Männer stehlen Bargeld aus Kasse

Nach einem Trickdiebstahl von Montagmittag in einem Baumarkt in der Robert-Bosch-Straße sucht die Polizei nach zwei tatverdächtigen Männern. Gegen 12.00 Uhr lenkte das Duo die Kassiererin des Marktes durch ein Gespräch ab und griffen in die geöffnete Kasse. Sie entwendeten Geld in dreistelliger Höhe und flüchteten. Die beiden Männer waren ca. 1,85 m groß und dunkel gekleidet. Sie sprachen gebrochenes Englisch und trugen schwarze kurze Haare - einer gelockt. Nach Zeugenangaben hatten sie ein südländisches Aussehen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Langgöns: Bargeld und Laptop aus Wohnhaus gestohlen

In der Ahornstraße brachen Einbrecher am ersten Weihnachtstag zwischen 15.30 und 18.00 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Die Tatverdächtigen hebelten auf der Gebäuderückseite die Terrassentür auf. Sie durchsuchten alle Räume und entwendeten Bargeld und ein Laptop. Sie flüchtete mit der Beute über die Hauseingangstür. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Unbekannter steigt über Küchenfenster ein

Ein Unbekannter brach in der Zeit von Samstag (22. Dezember) gegen 14.45 Uhr und Montagvormittag (24. Dezember) ein Küchenfenster eines Einfamilienhauses auf, stieg in die Räume ein und durchsuchte mehre Schränke im ganzen Haus. Der Einbrecher flüchtete anschließend über ein Fenster im Erdgeschoss. Die Ermittlungen zum Diebesgut laufen noch. Die Schadenshöhe wird auf über 350 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Unfallfluchten: Reiskirchen: Focus in der Sandgasse beschädigt

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß in der Zeit zwischen Montagmittag (24. Dezember) und Dienstag (25. Dezember) um 13.30 Uhr gegen die hintere linke Tür eines in der Sandgasse geparkten schwarzen Ford Focus. Anschließend entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 600 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Wettenberg: Weißer BMW nach Unfallflucht gesucht

Trotz eines Schadens von 3500 Euro ist ein unbekannter Autofahrer am Samstag (22. Dezember) um 17.45 Uhr im Birkenweg einfach geflüchtet. Der Fahrer eines weißen BMW war offenbar beim Abbiegen in den Birkenweg offenbar zu schnell unterwegs und rutschte gegen einen geparkten braunen Hyundai. Dabei wurde der Kotflügel und die Stoßstange des Hyundai beschädigt. Die Polizei sucht nach dem Fahrer des weißen BMW. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Buseck: 5000 Euro Schaden nach Unfallflucht

Auf rund 5000 Euro schätz die Polizei den Schaden, den ein flüchtiger Unfallfahrer in der Straße "In den Gräben"an einem geparkten blauen Ford Focus hinterließ. Nach bisherigen Ermittlungen ereignete sich der Unfall an Heiligabend um 21.00 Uhr. Wer kann Angaben zum Unfallgeschehen , insbesondere zum Fahrzeug oder Fahrer machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Silberfarbener Mercedes touchiert

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte in der Zeit von Donnerstag (20. Dezember), 17.00 Uhr und Samstagvormittag (22. Dezember) einen in der Ederstraße geparkten silberfarbenen Mercedes Vaneo hinten rechts. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell