Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

29.10.2018 – 16:39

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 29.10.2018: Vermisstenfahndung der Kripo+++Alkohol macht müde+++Fußgängerin schwer verletzt+++Weizenbier getrunken und Spendendose entwendet

  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Gießen: Vermisstenfahndung der Gießener Kripo

Seit etwa drei Wochen wird die 17 - Jährige Sevin Haj Rashid vermisst. Die Syrerin befand sich zuletzt in einer Jugendhilfeeinrichtung in Gießen. Am 10.20.2018 wurde sie dort zuletzt gesehen. Angeblich soll sie sich danach auf dem Weg nach Wolfhagen zu ihrem Verlobten gemacht haben. Ermittlungen dort verliefen bislang ohne Erfolg. Die Polizei in Gießen sucht Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der 17 - Jährigen geben können. Möglicherweise hält sie sich im Raum Gießen bzw. Kassel auf. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor. Sevin Haj Rashid ist etwa 160 Zentimeter groß und schlank. Sie hat lange braune Haare und spricht weder deutsch noch englisch. Sie führte einen großen Koffer mit. Ein Bild der Vermissten 17 - Jährigen ist beigefügt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Alkohol macht müde

Offenbar vor einer Ampel ist ein Autofahrer aus Hohenahr am Montag, gegen 02.00 Uhr, in seinem Auto eingeschlafen. Der 37 - Jährige Autofahrer war offenbar auf der Bundesstraße 429 aus Richtung Wettenberg unterwegs und musste an der Ampelanlage an der Heuchelheimer Straße stehen bleiben. Vermutlich übermannte ihn dann die Müdigkeit. Er schlief ein, während der Motor weiterlief. Bei der anschließenden Polizeikontrolle stellten die Beamten fest, dass die Ursache für die Müdigkeit offenbar der hohe Alkoholkonsum war. Ein Alkoholtest ergab bei dem 37 - Jährigen einen Wert von 1,42 Promille. Die Folge war neben einer Blutentnahme auch die Sicherstellung des Führerscheins. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg: 200 Liter Diesel entwendet

200 Liter Diesel hat ein Unbekannter zwischen Donnerstag und Montag aus einem Baulager bei Stangenrod entwendet. Der Dieb hatte dabei einen Kraftstofftank geleert und dabei noch den Tank beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Langgöns: Rolltor aufgehebelt

Eine Werkstatthalle eines Motorsportclubs haben Unbekannte zwischen Sonntag, 17.00 Uhr, und Montag, 08.45 Uhr, aufgehebelt. Die Unbekannten entwendeten mehrere Werkzeuge, eine Kettensäge und einen Steinschneider. Der Wert der entwendeten Sachen liegt bei etwa 3.000 Euro. Das Gebäude befindet sich in der Nähe einer Motocross-Rennstrecke. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lollar: Schmuck aus Wohnhaus entwendet

Eine Balkontür haben Einbrecher am Sonntag, zwischen 15.00 und 19.00 Uhr, in der Marburger Straße in Lollar aufgebrochen. Die Unbekannten hatten die Wohnung, die sich in einem Mehrfamilienhaus befindet, danach nach Wertsachen durchsucht. Sie flüchteten mit mehreren Schmuckstücken in unbekannte Richtung. Eine Zeugin konnte am späten Nachmittag zwei Männer, die sich auffällig verhielten, wahrnehmen. Eine Beschreibung konnte jedoch nicht gegeben werden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Buseck: Weizenbier getrunken und Spendendose gestohlen

Ein 34 -Jähriger hat am Sonntagnachmittag nach einem Zechbetrug offenbar auch noch einen Diebstahl begangen. Der Mann war in einer Gaststätte in der Bahnhofstraße und trank vier Weizenbier. Offenbar ohne die Getränke zu bezahlen, verließ er dann die Gaststätte. Beim Herausgehen griff er offenbar noch nach einer Spendendose, in der sich mehrere Hundert Euro befanden. Ermittlungen führten dann dazu, dass der 34 - Jährige offensichtlich als Täter in Frage kommt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Gießen:10.000 Euro Sachschaden nach Drogenkonsum

Ein 30-jähriger in Essenbach lebender Mann war am Sonntag (28.10.2018) gegen 0:45 Uhr in einem schwarzen "3er" BMW auf der Lahnstraße unterwegs. Er beabsichtigte rechts in den Meisenbornweg abzubiegen. Dabei verlor er, vermutlich aus Unachtsamkeit, die Kontrolle über den BMW und kam nach links von der Straße ab. In Folge dessen rammte er einen Zaun und ein Verkehrsschild. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellte es sich heraus, dass der 30 - Jährige offenbar zuvor Drogen zu sich genommen hatte. Eine Blutentnahme war die Folge. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Fußgängerin schwer verletzt

Eine 90 - Jährige Frau aus Freital wurde am Sonntag, gegen 15.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Gießener Liebigstraße schwer verletzt. Sie hatte mit zwei anderen Personen zu Fuß die Fahrbahn überquert. Ein 40 - Jähriger aus Reiskirchen parkte rückwärts aus. Dabei erfasste sein PKW die 90 - Jährige und schleuderte sie zu Boden. Sie musste in die Uniklinik gebracht werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Straße Am Zollstock

Ein Schaden von etwa 1.200 Euro entstand an einem schwarzen Audi A 3 in der Nacht zum Samstag in der Straße "Am Zollstock" in Gießen. Offenbar hatte ein unbekanntes Auto rangiert und kam dabei gegen die vordere linke Seite. Trotz des Schadens fuhr der Unbekannte dann einfach weg. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Langgöns: Auto mit Anhängerkupplung gesucht

Am Freitagabend kam es in der Birkenstraße in Lang-Göns zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein 2er BMW beschädigt. Die Spuren an der hinteren linken Seite des weißen PKW lassen darauf schließen, dass ein Auto mit Anhängerkupplung den Unfall verursacht hat. Anschließend beging der Verursacher eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell