Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

18.07.2018 – 15:34

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 18.07.2018: Polizei warnt vor aggressiven Bettlern - Kinder nach versuchtem Einbruch ergriffen - Einbrecher richten hohen Schaden an

Gießen (ots)

Hungen/Grünberg: Polizei warnt vor aggressiven Bettlern

Aggressive "Benzin-Bettler" traten am Dienstag bei Hungen und Grünberg gleich mehrfach in Erscheinung. Zur ersten Meldung bei der Polizeistation Grünberg kam es gegen 11.20 Uhr. Offenbar aus Osteuropa stammende Bettler waren zwischen Hungen und Nonnenroth, etwa 300 Meter vor dem Ortseingang von Nonnenroth, auf die Straße gesprungen und hatten vorbeifahrende PKW zum Anhalten gezwungen. Danach sollen die Unbekannten versucht haben, Geld für Benzin zu erbetteln. Die "Betrüger" sollen in einem VW Passat und einem blauen Mercedes unterwegs gewesen sein. Ähnlich aggressiv gingen die Personen knapp 15 Minuten später auf der Alsfelder Straße bei Grünberg vor. Auch in diesem Fall versuchten sie, von Autofahrern Geld zu ergaunern. Sehr wahrscheinlich waren die Täter auch auf anderen Straßen im Landkreis unterwegs. In der Vergangenheit kam es im Zusammenhang mit dem Phänomen des Benzinbettelns immer wieder zu Betrugsdelikten. Die Täter täuschten dabei oft eine Notsituation vor und boten in vielen Fällen auch oft minderwertigen Schmuck als Gegenleistung an. Die Polizei warnt zur entsprechenden Vorsicht und empfiehlt, die zuständige Polizeistation zu verständigen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Heuchelheim: 12 - und 13 - Jährigen nach Einbruch ergriffen

Zwei Kinder, die 12 und 13 Jahre alt sind, hat die Polizei am Dienstagmittag nach einer Fahndung bei Heuchelheim ergriffen. Die beiden Kinder sollen gegen 13.20 Uhr in der Wilhelmstraße versucht haben, in ein Wohnhaus einzubrechen. Ein Zeuge hatte dies mitbekommen und die Polizei verständigt. Offenbar hatten die Täter versucht, ein Fenster des Wohnhauses aufzubrechen. Aufgrund der Beschreibung konnten die beiden mutmaßlichen Verdächtigen, ein 12 - jähriger Wohnsitzloser und ein 13 - Jähriger aus Grünberg, in der Nähe angetroffen werden. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Eingebrochen und mit Feuerlöscher gesprüht

Auf Wertsachen aus einen Einfamilienhaus hatten es Diebe in der Hermann-Löns-Straße abgesehen. Die Täter verschafften am Dienstag, 17. Juli, zwischen 06.30 und 16.50 Uhr sich Zutritt zu dem Gebäude und hebelten eine Eingangstür auf. Auf der Suche nach Beute fielen ihnen Schmuck, Taschen, Uhren und Parfüm in die Hand. Anschließend entleerten sie einen im Haus befindlichen Feuerlöscher in sämtlichen Räumen. Die Höhe der Sachschäden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Renitenter Ladendieb

Mit im Rucksack verstauten Schuhen wollte ein 29 - Jähriger am Dienstag, gegen 19.10 Uhr, aus einem Geschäft in der Gottlieb-Daimler-Straße fliehen. Ein Zeuge hatte den Diebstahl bemerkt und versuchte, den mutmaßlichen Dieb festhalten. Letztendlich konnte der Zeuge den Verdächtigen, einen 29 - Jährigen Asylbewerber aus Algerien, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbrecher scheitern an Tür

Nicht zum Erfolg kamen Einbrecher am Dienstag, zwischen 11.00 und 16.10 Uhr, in der Karl-Keller-Straße in Gießen. Die Unbekannten hatten an einer rückseitigen gelegenen Tür vergeblich gehebelt. Es entstand ein Schaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lollar: 40-jähriger leistet Widerstand

In der Nacht zu Mittwoch, 17. Juli, gegen kurz nach Mitternacht, wurde die Polizei durch einen Angestellten einer Gaststätte in die Gießener Straße gerufen. Dort weigerte sich offenbar ein Mann, seine Zeche zu bezahlen. Als die Polizisten die Personalien des Zahlungsunwilligen aufnehmen wollten, trat und kratze der 40-Jährige einen Polizisten. Der 41-jährige Beamte verletzte sich hierbei leicht. Der Mann muss sich jetzt wegen Beleidigung Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Geldboxen aus Spielcasino gestohlen

In der Nacht zu Mittwoch, 17. Juli, haben in der Zeit von 01.00 und 07.00 Uhr brachen Unbekannte mehrere Computergehäuse von zahlungspflichtigen Internetrechnern gewaltsam auf und die Geldboxen daraus entwendet. Die Täter verursachten Sachschaden in Höhe von 1000 und sind mit dem Bargeld in vierstelliger Höhe flüchtig. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Verkehrsunfälle:

Reiskirchen: Unfall auf der B 49

Am Dienstagabend, 17. Juli, fuhr ein 40 - Jähriger Fahrer eines BMW offenbar bei Rot an einer Ampelanlage an der Carl-Benz-Straße vorbei, um dann in Richtung Bänninger Straße weiterzufahren. Im Kreuzungsbereich stieß der BMW gegen 23.30 Uhr mit einem Opel eines 25-jährigen aus Reiskirchen zusammen. Er wollte von der Grünberger Straße in nach links in die Carl-Benz-Straße abbiegen. Der Sachschaden wird auf über 2000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Radfahrer nach Unfall leichtverletzt

Beim Abbiegen in die Wilhelmstraße prallte eine 24 - Jährige aus Staufenberg mit ihrem Seat am Dienstag, 17. Juli, um 11.50 Uhr, gegen einen 37-jährigen Radfahrer aus Gießen. Der Radler war mit seinem Rennrad auf dem Radweg der Frankfurter Straße von Kleinlinden in Richtung Stadtgebiet unterwegs. Der Radfahrer verletzte sich und wurde in ein Krankenhaus gebracht; die 24-jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf über 1000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Rollerfahrer gestürzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 20-jähriger Rollerfahrer bei einem Ausweichmanöver zu. Eine 29-jährige Golf-Fahrerin aus Pohlheim befuhr am Montag, 16. Juli, gegen 18.00 Uhr die Straße Am Wallborn und bog in die Gießener Straße ein. Dabei stieß die 29-Jährige mit dem Rollerfahrer zusammen, der auf der Gießener Straße unterwegs war und der 20-Jährige fiel zu Boden. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: 15 Minuten für eine Unfallflucht

Die durch eine Unfallflucht hinten beschädigte Stoßstange eines schwarzen 3er BMW stand nur 15 Minuten auf dem Real-Parkplatz in der Gottlieb-Daimler-Straße. Der Verursacher touchierte vermutlich bei einem Parkmanöver den BMW und flüchtete anschließend. Unfallzeit war am Montagnachmittag, 16. Juli, zwischen 16.30 und 16.45 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Buseck: Blaues Auto mit eingeschlagener Scheiben und Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte im Zeitraum vom Sonntagabend, 15. Juli, bis Montagnachmittag, 16. Juli, gegen 15.00 Uhr, einen auf dem öffentlichen Parkplatz der Bahnhofstraße geparkten blauen Ford Focus und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach möglichen Zeugen und nach einem ebenfalls auf dem Parkplatz geparkten blauen Auto mit einer eingeschlagenen Scheibe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: junger Kleinwagen-Fahrer fährt Straßenschild um und flüchtet

Die Polizei sucht nach einem Kleinwagen-Fahrer - vermutlich ein schwarzer Honda Civic - der am Dienstag, 17. Juli, zwischen 17.00 und 17.30 Uhr mit seinem Auto auf der Walltorstraße aus Richtung Dammstraße kommend unterwegs war. Auf regennasser Fahrbahn ist der Unfallverursacher offenbar beim Abbiegen in den Asterweg gegen eine Verkehrsinsel gefahren und fuhr ein Straßenschild komplett um. Der Fahrer hielt zunächst an und versuchte mit Hilfe von anderen bisher unbekannten Personen herunterhängende Autoteile an seinem stark beschädigten Kleinwagen vorne links zu befestigen. Danach fuhr der Unbekannte einfach davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Die alarmierte Polizei stellte am Unfallort Fahrzeugteile sicher. Laut Zeugen befand sich in dem Unfallfahrzeug eine ca. 20-jährige kleine Beifahrerin mit blonden (und bunten) Haaren. Der ca. 20-jährige Honda-Fahrer hatte ebenfalls blonde aber seitlich sehr kurz geschnittene Haare, war schlank und am Arm tätowiert. Wer kann Hinweise auf das stark beschädigte Fahrzeug und/oder den Fahrer geben bzw. Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell