Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

04.06.2018 – 15:17

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 04.06.2018: 34 - Jähriger ausgeraubt - 62 - Jähriger muss in die Ausnüchterungszelle - Mehrere Einbrüche und Unfallfluchten

Gießen (ots)

Gießen: 34 - Jähriger ausgeraubt

In der Dammstraße wurde ein 34 - Jähriger am Sonntag, gegen 03.40 Uhr, durch Unbekannte ausgeraubt. Die Unbekannten hatten den Geschädigten niedergerissen und ihn durchsucht. Mit dem Handy und der Geldbörse verschwanden die Räuber in unbekannte Richtung. Die Täter sollen, aufgrund des Akzentes, möglicherweise aus dem russischsprachigen Raum kommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 62 - Jähriger muss in die Zelle

Zum Ausnüchtern in die Zelle musste am Montag, gegen 07.40 Uhr, ein 62 - Jähriger aus Butzbach. Der Mann hatte offenbar in einem Bus der Linie 5 einen Nothammer an sich genommen und eine Scheibe des Busses eingeschlagen. Der Bus befand sich zu diesem Zeitpunkt in der Grabenstraße in Wieseck. Anschließend brachte ihn eine Streife zur Ausnüchterung in eine Zelle der Polizei. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Grundschule

Mehrere EC-Karten und Bargeld in unbekannter Höhe haben Einbrecher zwischen Freitagnachmittag, 01. Juni, und Montagvormittag, 04. Juni, aus der Schule an der Westanlage gestohlen. Die Unbekannten hebelten die Hauteingangstür zur Schule auf und verschafften sich Zugang zu den Räumlichkeiten der Schulverwaltung. Im Gebäude durchsuchte der Täter verschiedene Zimmer und brach einen Möbeltresor auf. Die Polizei sicherte Spuren und nahm Ermittlungen auf. Zeugen, die am vergangenen Wochenende Verdächtiges rund um die Schule wahrgenommen haben, werden geben, sich mit der Polizeistation Gießen-Nord in 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Fahrraddiebstahl in der Heinrich-Fourier-Straße

In der vergangenen Woche, zwischen Mittwoch (30. Mai) und Samstag (02. Juni), entwendete ein Dieb ein Mountainbike eines 22- Jährigen, der es in der Heinrich-Fourier-Straße 2 abgestellt und verschlossen hatte. Der unbekannte Täter durchtrennte das Schloss des blauen Fahrrades der Marke Scott. Der Restwert des Fahrrades wird auf 400 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter bzw. den Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Lich/Bettenhausen: 1000 Euro Sachschaden bei Wohnungseinbruch

Am Sonntag (03. Juni) in der Zeit von 13.30 bis 16.00 Uhr drangen Unbekannte in eine Wohnung in der Schulgasse ein. Die Einbrecher versuchten die Haustür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Offenbar scheiterten sie und die Unbekannten konnten sich anschließend über ein danebenliegendes Fenster Zugang ins Haus zu verschaffen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde Bargeld in dreistelliger Höhe entwendet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-0.

Pohlheim: Angriff auf Minicarfahrer

In der Nacht zu Sonntag, 03. Juni kam es gegen 03.30 Uhr im Asternweg zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines Minicar-Fahrers. Ein zunächst unbekannter Mann schlug ohne ersichtlichen Grund auf den 36-jährigen Fahrer ein. Der 36-jährige zog sich leichte Verletzungen im Gesichtsbereich zu und wollte einen Arzt aufsuchen. Da der 40 - jährige Täter sein Portemonnaie inklusive des Personalausweises im Minicar vergessen hatte, konnte ihn die Polizei in der näheren Umgebung antreffen. Hinweis bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Zwei Gartenhütten aufgebrochen

In die beiden Gartenhütten im Kleingartengelände in der Goethestraße brachen in der Zeit von Freitagmorgen, 01. Juni und Samstagabend, 02. Juni unbekannte Täter ein und verursachten Sachschaden in Höhe von 80 Euro. Die Täter hebelten bei beiden Hütten die Eingangstür auf, durchwühlten sie und stahlen Campinglampen, Lebensmittel, Leergut, Brennholz und einen Benzinkanister. Bei ihrem Einbruch beschädigten die Täter neben dem Grundstückszaun auch eine Motorsense. Hinweis bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Langgöns: Tresor in Drogeriemarkt aufgebrochen

Ein Drogeriemarkt in der Straße am Lindenbaum war in der Nacht zu Montag (04. Juni) Ziel eines Einbruchs. Gegen 03.10 Uhr manipulierten bislang unbekannte Täter an einem Bedienteil der Alarmanlage. Durch ein aufgeflextes Fentergitter sowie ein eingeschlagenes Fenster konnten die Täter in die Drogerie gelangen. Die Unbekannten brachen im Büro ein Tresor auf und stahlen Bargeld in unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-0.

Staufenberg: Einbruch in Ausbildungsanstalt

Die unbekannten Täter scheiterten zunächst beim Versuch am Samstagnachmittag, 02. Juni und Sonntagabend, 03. Juni gegen 18:30 Uhr die Scheibe eines Trainingszentrums für den Brandschutz und der Feuerwehr einzuschlagen. Daraufhin begaben sich die Diebe zur Gebäuderückseite und entfernten ein Metallschutzgitter eines Fensters, welches mit einem Stein eingeworfen wurde. Die Täter konnten nun in das Gebäude eindringen. Die Täter erbeuteten offensichtlich kein Diebesgut, hinterließen jedoch einen Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und konnte Spuren sichern. Hinweis bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Linden: A 485 - Auto landet auf dem Dach im Graben

Am Montag (04.06.2018) ereignete sich um 7:30 Uhr ein Unfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Zwischen den Anschlussstellen Schiffenberger Tal und Bergwerkswald staute sich der Verkehr offenbar aufgrund einer Baustelle. Ein 23-jähriger Audi-Fahrer aus Waldsolms bremste seinen blauen A 4 daraufhin bis zum Stillstand ab. Die hinter ihm fahrende 50-jährige Fiat-Fahrerin bremste ihren roten Punto ebenfalls. Der nachfolgende 18-jährige Peugeot Boxer-Fahrer bemerkte dies vermutlich nicht und fuhr ungebremst auf das Heck des Fiats. Der Fiat wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts in den Graben geschleudert und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Unfallverursacher fuhr noch zirka 80 Meter weiter und kam auf der linken Spur zum Stehen. Dabei wurde auch ein Leitpfosten in Mitleidenschaft gezogen. Der Audi wurde im Heckbereich von herumfliegenden Fahrzeugteilen getroffen. Die Fahrerin des Fiats und der Unfallverursacher im Boxer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 17.700 Euro. Die Fahrbahn war im Berufsverkehr zwei Stunden gesperrt. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 9930.

Lollar: Unfallflucht auf dem Parkplatz im Rothweg kostet mindestens 1.200 Euro

Am Dienstag (29.05.2018) parkte ein 41-jähriger Mann aus Lollar seinen grauen VW Touran im Rothweg auf dem Parkplatz eines Bekleidungsgeschäftes. Als er nach 20 Minuten, um 18:20 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses an der hinteren rechten Stoßstange beschädigt. Ohne eine Nachricht zu hinterlassen und ohne den Schaden bei der Polizei zu melden, fuhr der Unfallverursacher einfach davon. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Nord, unter 0641-7006-3777, entgegen.

Grünberg: Zwei 2 Leichtverletzte und 5.000 Euro Sachschaden nach Vorfahrtsmissachtung

Eine 32-jährige VW-Fahrerin aus Grünberg war am Montag (04.06.2018) mit einem grauen Golf auf der K 150 von Queckborn in Richtung B 49 unterwegs. Zeitgleich war ein 45 Jahre alter Mann aus Reiskirchen mit einem blauen Citroen Saxo auf der B 49 von Grünberg nach Reiskirchen unterwegs. Die Golffahrerin beabsichtigte im Einmündungsbereich nach links Richtung Reiskirchen einzubiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Citroen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Fahrer wurden bei dem Crash leicht verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Unfallflucht am Ludwigplatz

Am Freitag (25.05.2018) um 9:00 Uhr stellte ein 46-jähriger in Gießen lebender Audi-Fahrer seinen schwarzen A 4auf einem Parkplatz an einem Mehrfamilienhaus ab. Als er am Montag (28.05.2018) gegen 0:30 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Nord, unter 0641-7006-3777, entgegen.

Gießen: 2.500 Euro Schaden

Ein 34 Jahre alter in Gießen lebender BMW-Fahrer parkte laut eigenen Angaben seinen schwarzen "3-er" am Samstag (02.06.2018), gegen 0:00 Uhr auf dem Parkplatz in der Eichengärtenallee. Als er am Sonntag (03.06.2018), gegen 17:20 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam stellte er einen Schaden an seinem PKW fest. Hinweise auf einen möglichen Verursacher liegen nicht vor. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Nord, unter 0641-7006-3755, in Verbindung zu setzen.

Fernwald: Unfallflucht am Rathausplatz

Ein 22-jähriger VW-Fahrer aus Wetzlar parkte seinen grauen Passat am Sonntag (03.06.2018), gegen 2:00 Uhr, auf dem Rathausplatz 5. Als er nach zwei Stunden zu seinem Fahrzeug zurückkam bemerkte er einen Schaden hinten links. Der Schaden beläuft sich auf zirka 500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmer die Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3601, entgegen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell