Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

01.06.2018 – 15:36

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 01.06.2018: Fahndung nach Einbrechern in Klein-Linden und Gießen - Pärchen-Streit eskaliert - Einbrecher im Freibad unterwegs

Gießen (ots)

Gießen: Einbrecher in Klein-Linden unterwegs

Schnell wieder weg war ein Einbrecher am Freitag, gegen 04.00 Uhr, in der Altarasstraße. Der Täter hatte offenbar kurz zuvor einen Klappstuhl und einen Gartentisch dazu benutzt, um auf einen etwa drei Meter hoch gelegenen Balkon zu klettern. Dort öffnete er die lediglich gekippte Balkontür und durchsuchte mehrere Zimmer der Wohnung. Durch die Geräusche wurde ein Bewohner wach und schrie laut. Der Unbekannte flüchtete dann schnell aus dem Mehrfamilienhaus und nahm ein Tablet, ein Handy und eine Uhr mit. Er soll 170 bis 180 Zentimeter groß sein und auffällig nach Schweiß gerochen haben. Der Täter soll ein schwarzes Shirt getragen haben. Auf der Rückseite soll sich der helle Aufdruck "Dress" befunden haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbrecher in der Karl-Keller-Straße

Schmuck und Bargeld hat ein Unbekannter am Mittwochmittag aus einem Wohnhaus in der Karl-Keller-Straße mitgehen lassen. Zunächst hatte der Einbrecher versucht, eine Terrassentür aufzubrechen. Als er daran scheiterte, beschädigte er die Scheibe eines Küchenfensters. Offenbar griff er durch die Öffnung und entriegelte den Fenstergriff. Der Dieb durchsuchte dann mehrere Zimmer. Eine Zeugin hatte gegen 13.30 Uhr auf dem Grundstück eine verdächtige Person wahrgenommen. Der mutmaßliche Einbrecher soll etwa 15 Jahre alt und dunkelhäutig sein. Er soll auffallend schlank sein und eine helle Jacke getragen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Pärchen gerät in Streit

Aus dem Ruder geriet offenbar ein Streit zwischen einem 27 - Jährigen und seiner gleichaltrigen Freundin. Dabei soll der 27 - Jährige mehrfach auf die am Boden liegende Frau eingeschlagen und eingetreten haben. Vorbeilaufende Zeugen soll er bedroht haben. Der Streit spielte sich am Donnerstag, gegen 19.10 Uhr, auf dem Gelände einer Schule in der Ringallee ereignet haben. Zeugen, die etwas davon mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruchversuch im Freibad

Auf dem Gelände des Freibades in der Ringallee haben Unbekannte zwischen Donnerstag, 21.00 Uhr, und Freitag, 05.30 Uhr, versucht, in einen Kiosk einzubrechen. Offenbar waren die Täter über die Umzäunung geklettert, um sich dann an einem Rollo des kleinen Verkaufsraumes zu schaffen zu machen. Außer einen Schaden von mehreren hundert Euro wurde aber nichts weiter angerichtet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Ladendieb geschnappt

Waren im Wert von etwa 220 Euro hat ein Dieb am Freitagmittag aus einem Kleidergeschäft am Seltersweg mitgehen lassen. Der Verdächtige, ein 26 - Jähriger Asylbewerber aus Georgien, hatte die Sicherheitsetiketten entfernt und die Sachen in einen mitgeführten Rucksack gesteckt. Ladendetektive hatten das mitbekommen und den Mann bis zum Eintreffen einer Streife festgehalten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Wettenberg: Mazda zerkratzt

Hakenkreuze und ähnliche gleichgelagerte Parolen haben Unbekannte zwischen Mittwochabend und Donnertagmittag an einem Mazda hinterlassen. Das Auto war in diesem Zeitraum in der Burgstraße in Krofdorf-Gleiberg geparkt. Die Täter hatten die Zeichen und die Parolen mittels spitzen Gegenstands in das Auto gekratzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Biebertal: Elektrowerkzeuge weg

Auf Elektrowerkzeuge im Wert von etwa 1.500 Euro hatten es Langfinger zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in der Straße Am Fortberg in Rodheim-Bieber abgesehen. Die Diebe hatten die Heckscheibe eines Kleintransporters eingeschlagen und sich dann "bedient". Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Radfahrer flüchtet

Einen Radfahrer, der am Mittwoch, gegen 20.50 Uhr, im Wißmarer Weg, mit einem schwarzen Hund, unterwegs war, sucht die Gießener Polizei. Offenbar war der Gesuchte auf dem Christoph-Rübsamen-Weg in Richtung Uferweg unterwegs. An der linken Hand führte er einen Hund bei sich. Auf diesem Teilstück machte der Unbekannte offenbar einen "Schlenker" nach rechts und brachte damit einen 20 - Jährigen Radfahrer zu Fall. Der Gießener wurde dabei leicht verletzt. An seinem Rennrad entstand ein Schaden von etwa 200 Euro. Der mutmaßliche Verursacher verschwand, als er mitbekam, dass die Polizei zur Unfallaufnahme kommt. Der gesuchte Mountainbike - Fahrer soll Russlanddeutscher und kräftig sein. Er soll ein auffälliges schwarzes Muskelshirt getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: VW Passat beschädigt und weggefahren

Trotz Schadens von etwa 1.000 Euro ist ein Unbekannter am Mittwoch, zwischen 09.00 und 09.40 Uhr, am Ludwigsplatz einfach davon gefahren. Der gesuchte Autofahrer hatte offenbar auf dem Parkplatz eine Fitnessstudios ein- oder ausgeparkt und dabei die hintere rechte Seite des Autos beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Audi A 4 beschädigt und weggefahren

Ebenfalls in der Straße Ludwigplatz kam es zwischen Freitag und Montag zu einer Unfallflucht. Auf einer Parkfläche eines Mehrfamilienhauses wurde ein schwarzer Audi A4 durch ein anderes Auto an der hinteren linken Seite beschädigt. Auch hier liegt der Schaden bei etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell