Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

11.05.2018 – 16:42

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 11.05.2018: Wodkaflasche auf den Kopf bekommen - Zwei Unbeteiligte schlagen zu - Brand in Frankenbach

Gießen (ots)

Gießen: Wodkaflasche auf den Kopf bekommen

Zur Behandlung in eine Klinik musste ein 27 - Jähriger nach einer Attacke am Donnerstag, gegen 04.25 Uhr, in der Westanlage. Der Verletzte war zuvor mit Bekannten unterwegs und auf eine andere Personengruppe in Höhe des Brauhauses "Alt Gießen" aufeinandergetroffen. Nach einem kurzen Disput zwischen den beiden Gruppen soll ein Unbekannter aus der anderen Gruppe mit einer mitgeführten Wodkaflasche dem 27 - Jährigen auf den Kopf geschlagen haben. Der Täter soll weiße Kleidung getragen und einen dunklen Teint haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zwei Unbeteiligte schlagen zu

In der Ludwigstraße kam es am Donnerstag, gegen 03.15 Uhr, zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Zunächst waren zwei Gruppen "verbal" aneinandergeraten. Zwei Unbekannte, die damit eigentlich nichts zu tun hatten, gesellten sich dann dazu und schlugen unvermittelt auf mehrere Personen ein. Anschließend rannten die beiden Schläger in unbekannte Richtung davon. Einer der Täter soll offenbar Türke sein und etwa 170 Zentimeter groß sein. Er soll eine dunkles Oberteil und eine dunkle kurze Hose getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Biebertal: Brand in Frankenbach

Eine größere Fläche, auf der sich Holzabfälle befanden, wurde am Mittwochmittag in der Straße Im Grund in Frankenbach in Brand gesetzt. Der Brand, der sich auf eine Fläche von etwa 150 Quadratmetern ausgedehnt hatte, konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Ein Verfahren wegen Brandstiftung wurde eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zwei Kennzeichen weg

Im Röderring haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag die beiden Kennzeichen GI-D124 entwendet. Die Täter hatten die beiden Schilder von einem Mercedes E-Klasse abmontiert. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Schule

Einbrecher waren zwischen Mittwochabend und Freitagmorgen in der Carl-Franz-Straße in Gießen unterwegs. Die Täter hatten ein Fenster eines Schulgebäudes eingeschlagen und mehrere Zimmer durchsucht. Offenbar fanden sie dabei Bargeld und verschwanden wieder in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Vandalen auf dem Feuerwehrgelände

Zu mehreren Sachbeschädigungen kam es zwischen Mittwochabend und Mittwochmorgen in der Straße Gießener Pforte in Großen-Linden. Unbekannte hatten auf dem Gelände der Feuerwehr mehrere frisch gesetzte Apfelbäume herausgerissen und zerstört. Dazu hoben die Täter noch einen Gully - Deckel aus einem Kanalablauf und warfen diesen gegen eine Tür. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Reifen entwendet

In der Gießener Straße in Watzenborn - Steinberg waren zwischen Mittwoch und Freitag Reifendiebe unterwegs. Die Unbekannten hatten an zwei Autos, die auf dem Gelände eines Autohändlers abgestellt waren, die Reifen abmontiert und dabei die Autos auf Steinen "aufgebockt". Die Reifen haben einen Wert von zusammen mehreren Tausend Euro. Auch der angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: In Klinik randaliert

Einen Schaden von etwa 500 Euro hat ein 37 - Jähriger am frühen Freitagmorgen in einer Klinik in Lich angerichtet. Der Verdächtige hatte offenbar eine Schiebetür und Lamellen beschädigt. Eine Streife konnte den mutmaßlichen Vandalen wenig später antreffen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Laubach: Offenbar zu tief ins Glas geschaut

Mit zur Blutentnahme musste ein 45 - Jähriger Autofahrer aus Pohlheim nach einem Unfall auf der Landesstraße 3481 zwischen Laubach und Wetterfeld. Der Volvo Fahrer war nach dem Kreisel offenbar über die Fahrbahnmitte gekommen und kam über eine Verkehrsinsel. Dabei riss das Fahrzeug ein Schild mit und blieb auf der Gegenseite stehen. Neben dem Sachschaden von mehreren Tausend Euro kam es noch zu einer Ölspur. Offenbar war die Ölwanne beschädigt worden. Bei der Unfallaufnahme stellte es sich heraus, dass der Pohlheimer offenbar einiges an Alkohol zu sich genommen hatte. Ein Test ergab einen Wert von etwa 1,6 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Unfallflucht auf einem Tankstellengelände

In der Grünberger Straße kam es am Mittwoch, gegen 19.50 Uhr, zu einer Unfallflucht. Ein schwarzer Audi war an der vorderen rechten Seite beschädigt worden. Offenbar war ein anderes Auto vom Tankstellengelände gefahren und hatte an dem Audi einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursacht. Dabei soll es sich um einen silberfarbenen PKW handeln. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht im Parkhaus Galerie Neustädter Tor

In der Parkebene 2 des Parkhauses "Galerie Neustädter Tor" kam es am Mittwoch, zwischen 09.00 und 16.00 Uhr, zu einem Unfall und einer Unfallflucht. Ein Auto war beim Ein- oder Ausparken gegen einen Audi A 5 gekommen und an der linken Seite einen Schaden von etwa 1.500 Euro verursacht. Anschließend fuhr der Verursacher einfach davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell