Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

05.03.2018 – 16:30

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Gemeinsame Pressemeldung vom 05.03.2018: Gießen: Festnahme in Wieseck - 17 - Jähriger nach versuchtem Raubüberfall festgenommen

Gießen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung

der Staatsanwaltschaft Gießen, Marburger Straße 2, 35390 Gießen, Pressesprecher: Staatsanwalt Thomas Hauburger, Tel. (0641) 934-3215, E-Mail: thomas.hauburger@sta-giessen.justiz.hessen.de

und des

Polizeipräsidiums Mittelhessen, Pressestelle, Ferniestraße 8, D-35394 Gießen Telefon: (0641) 7006 (0) - 2040 Fax: (0641) 7006 - 2041, E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de Pressesprecher: Jörg Reinemer

Gemeinsame Pressemeldung vom 05.03.2018:

Gießen: Festnahme in Wieseck - 17 - Jähriger nach versuchtem Raubüberfall festgenommen

Am Freitagabend gelang es einer Zivilstreife der hiesigen Kriminalpolizei einen 17 - jährigen Gießener festzunehmen, als dieser gerade im Begriff war, eine Apotheke in der Gießener Straße in Wieseck zu überfallen. Der junge Mann führte eine Soft-Air-Pistole bei sich, die sichergestellt werden konnte. Aufgrund seiner auffälligen Kleidung und der verwendeten Waffe, konnte zudem ein dringender Tatverdacht hinsichtlich eines bereits am Mittwochabend (28.02.2018) in der Rabenauer Straße begangenen Raubüberfalls begründet werden. Nach der Festnahme wurde zudem die Wohnung des 17 - Jährigen durchsucht. Die sichergestellten Beweismittel werden derzeit noch ausgewertet. Der deutsche Staatsangehörige wurde am vergangenen Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft vorgeführt. Das zuständige Amtsgericht erließ Haftbefehl wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung sowie schwerer räuberischer Erpressung.

Seit Anfang Dezember war es in Gießen und in Wieseck zu mehreren Raubtaten gekommen. Die mit dem Fall befassten Beamtinnen und Beamten der Ermittlungsgruppen Mehrfach- und Intensivtäter und BASU21 vom Kommissariat 33 der Gießener Kripo prüfen derzeit, ob der 17 - Jährige auch für diese Straftaten in Frage kommt.

Die Ermittlungen dazu dauern noch an.

Zeugen, die Hinweise zu den Raubtaten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Weitere Presseauskünftige behält sich die Staatsanwaltschaft Gießen (0641-934-3215) vor.

Staatsanwalt Thomas Hauburger, Pressesprecher

Jörg Reinemer, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell