Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: PPressemeldungen vom 19.01.2018 Auf Tankstellengelände überschlagen - "Tank-Stopp ausgenutzt - Drei Ladendiebe erwischt

Gießen (ots) - Buseck: 8.400 Euro hohe "Tankquittung" - 39-Jähriger rast auf Tankstellegelände

Ein 39 Jahre alter in Fernwald lebender VW-Fahrer war am Donnerstag (18.01.2018), gegen 23.18 Uhr, auf der B49 von Reiskirchen nach Gießen unterwegs. In einer leichten Linkskurve kam er aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er durchbrach eine Hecke, fuhr auf das Gelände einer dortigen Tankstelle (Ganseburg) und prallte dort gegen eine Laterne und ein Werbeschild. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der PKW und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der Unfallverursacher stand zum Zeitpunkt des Unfalls offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er wurde bei dem Crash schwer verletzt. Ein Rettungswage brachte ihn mit Schleudertrauma und gebrochenen Brustbein in die Uniklinik. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Tank - Stopp ausgenutzt

Einen kurzen Moment haben Diebe am Freitag, gegen 01.45 Uhr, auf einem Tankstellengelände in der Frankfurter Straße ausgenutzt. Ein 59 - Jähriger hatte seinen Laster getankt und das Führerhaus für wenige Minuten unbeobachtet und unverschlossen gelassen. Der Dieb öffnete die Tür und holte sich einen Rucksack mit Bargeld, mobilem Navi und Schlüsseln. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Drei Ladendiebe erwischt

Elektrowaren im Wert von mehreren hundert Euro hatten drei Asylbewerber aus Albanien im Alter zwischen 20 und 27 Jahren offenbar am Donnerstagnachmittag in ihren Rucksäcken verstaut. Die Verdächtigen hatten die Sachen darin verstaut und waren dann aus dem Elektrogeschäft im Tannenweg geflüchtet. Zeugen konnten die drei Asylbewerber bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Wettenberg: Über Geländer geklettert

Eine Balkontür haben Einbrecher am Donnerstag, zwischen 16,30 und 20.00 Uhr, in der Dresdner Straße aufgehebelt. Die Unbekannten waren zuvor über das Geländer geklettert und hatten dann in dem Einfamilienhaus mehrere Zimmer durchsucht. Mit Bargeld und Schmuck verschwanden die Täter wieder. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lich: Diesel abgezapft

Im Carl-Benz-Ring haben Unbekannte zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen etwa 50 Liter Diesel aus einem Laster abgezapft. Die Unbekannten hatten an zwei Tanks den Tankdeckel aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Weitere Verkehrsunfälle:

Gießen: Wer hatte wirklich "grün"'?

Am Samstag (13.01.2018) überquerte eine 50-jährige, die in Gießen lebt, zu Fuß die Rodheimer Straße an der dortigen Ampelanlage. Als sie sich in der Mitte der Straße befand, stieß ein grauer Peugeot 207, den eine 52-jährige Frau aus Lohra steuerte, gegen sie. Die Fußgängerin kam zu Fall. Dabei verletzte sie sich an der rechten Hand und am rechten Knie. Beide Verkehrsteilnehmer gaben an, dass ihre Ampel "grün" angezeigt hat. Um den Sachverhalt zu klären, werden weitere Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizeistation Gießen Nord, unter der Telefonnummer: 0641-7006-3750, entgegen.

Gießen: Unfallflucht am Parkplatz des KFC

Am Donnerstag (18.01.2018) parkte ein 49-jähriger Heuchelheimer seinen schwarzen A4 Kombi, um 12.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants im Schiffenberger Weg 109 a. Als er eine halbe Stunde später wieder zu seinem Audi kam, war dieser an der linken Fahrzeugseite im Frontbereich und am linken Außenspiegel beschädigt. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Der unbekannte Unfallverursacher war allerdings längst über alle Berge. Zeugen die Hinweise zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3601, in Verbindung zu setzten.

Großen-Linden: Unfallflucht an der Bergstraße

Eine 50 Jahre alte Frau parkte ihrer weißen Fiesta am Mittwoch (17.01.2018), gegen 21.00 Uhr, ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in Richtung Alte Heerstraße. Am Donnerstag (18.01.2018) kehrte sie um 5.30 Uhr zu ihrem Ford zurück. Im weiteren Verlauf des Tages bemerkte sie dann einen augenscheinlich frischen Unfallschaden, der nur in der Bergstraße entstanden sein kann. Vermutlich touchierte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer den Fiesta und fuhr danach einfach weiter, ohne den Schaden zu melden. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555, entgegen.

Grünberg: Unfallflucht an der Stadtkirche

Der Ford Transit der Evangelischen Kirchengemeinde Grünberg wurde am Donnerstag (11.01.2018), gegen 17 Uhr, unbeschädigt an der Stadtkirche abgestellt. In der Folge wurde das Fahrzeug bis zum Donnerstag (18.01.2017), gegen 16.15 Uhr, nicht mehr bewegt. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den Ford Transit beim Ausparken aus einer gegenüberliegenden Parkbucht. Der bisher unbekannte Fahrzeugführer fuhr dem Transit in die rechte Fahrzeugseite und beschädigte diese nicht unerheblich. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 4500 Euro zu kümmern. Es werden Zeugen der Verkehrsunfallflucht gesucht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Grünberg, unter Tel. 06401-91430, entgegen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: