Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 15.01.2017: Zigarettendiebe unterwegs - Zeugen und Festnahmen - Nach dem Befinden erkundigt und bestohlen

Gießen (ots) - Fernwald: Zigarettendiebe unterwegs

Eine größere Menge an Zigaretten haben Einbrecher am frühen Samstagmorgen aus einem Getränkemarkt in der Rudolf-Diesel-Straße in Steinbach mitgehen lassen. Zeugenangaben zu Folge hatten die Täter gegen 01.30 Uhr eine Glastür eingeschlagen und danach mehrere Getränkekisten, die hinter der Tür standen, umgestoßen. In dem Markt suchten die Unbekannten zielstrebig den Bereich, in dem die Zigaretten aufbewahrt werden, auf. Brachial rissen sie den Schrank auf und nahmen die Zigaretten an sich. Anschließend flüchteten sie mit einem unbekannten Auto. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Mehrere Zeugen - zwei Festnahmen

Einen schnellen Fahndungserfolg konnten Beamte der Gießener Polizei am Freitag, gegen 22.00 Uhr im Bereich der Plockstraße verzeichnen. Hilfreich waren dabei mehrere Zeugen, die Hinweise auf die beiden Tatverdächtigen, einen 23- und einen 33 - jährigen Asylbewerber, und zum weggeworfenen Diebesgut gegeben hatten. Die beiden Algerier hatten in der Plockstraße offenbar zwei Autos aufgebrochen. Zeugen hatten die Tat beobachtet und sehr schnell die Polizei verständigt. Einer der mutmaßlichen Diebe konnte wenig später in der Nähe festgenommen werden. Die Beamten fanden bei ihm noch Teile des mutmaßlichen Diebesguts. Der zweite Verdächtige konnte einige Minuten danach am Berliner Platz festgenommen werden. Auch hier trug eine weitere Zeugin dazu bei, dass die Polizisten das Diebesgut, das der 23 - Jährige kurz vor seiner Festnahme weggeworfen hatte, in der Nähe finden und sicherstellen konnten. Die beiden Männer, die aus Algerien stammen, wurden festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Nach dem Wohlbefinden erkundigt und bestohlen

Ein Taschendieb, der sich am Donnerstag, gegen 10.15 Uhr, nach dem Wohlbefinden eines 21 - Jährigen erkundigt hat, erbeutete ein Smartphone der Marke HTC. Der Unbekannte hatte den aus Weilburg stammenden Handybesitzer in der Wiesenstraße damit geschickt abgelenkt und bestohlen. Der Dieb soll etwa 30 Jahre alt und 185 Zentimeter groß sein. Es soll sich um einen Araber mit stämmiger Figur und Vollbart handeln. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Einbruch in Einfamilienhaus

Mit Schmuck und Bargeld verschwanden Einbrecher zwischen Samstagabend und Sonntagmittag aus einem Wohnhaus im Hornackerring. Die Unbekannten hatten eine Terrassentür aufgebrochen und dann mehrere Zimmer durchsucht. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Laubach: Einbruch in Firma

In der Alsfelder Straße in Freienseen haben Unbekannte zwischen Samstag und Montag Altmetalle mit einem Gewicht von ca. einer Tonne mitgehen lassen. Die Diebe hatten eine Schranke aufgebrochen und dann beispielsweise Kamineinfassungen aus Zink und Dachrinnen aufgeladen. Der Wert der Sachen liegt bei etwa 1.300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Wettenberg: Werkzeuge entwendet

Aus einer Garage in Launsbach haben sich Langfinger am letzten Wochenende bedient. Die Unbekannten waren in der Braugasse offenbar über ein Hoftor geklettert, um dann das Garagentor gewaltsam zu öffnen. Mit einer Handkreissäge und anderen Maschinen verschwanden sie in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Wer ist den LKW gefahren?

Ein 23-jähriger Seat-Fahrer aus Gießen war am Freitag (12.01.2018), gegen 15 Uhr, mit seinem Leon auf der Heuchelheimer Straße in Richtung Heuchelheim unterwegs. Vor der Kreuzung zum Industriegebiet West fuhr links neben ihm ein weißer LKW mit Spezialaufbau und WZ-Kennzeichen. Plötzlich kam dieser auf den Fahrstreifen des Autofahrers. Um einen Zusammenstoß zu verhindern bremste er seinen Seat ab und zog seinen PKW nach rechts. Dabei fuhr er gegen eine Warnbarke. Der Unbekannte LKW-Fahrer fuhr einfach weiter. Damit der junge Mann nun nicht auf dem Schaden in Höhe von 1.000 Euro sitzen bleibt, sucht die Polizei Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641-7006-3601.

Linden: Moralsünder am Einkaufszentrum

Am Samstagmittag (13.01.2018), gegen 13.15 Uhr, stellte eine 48 Jahre alte in Linden lebende Frau ihren schwarzen Peugoet 206 am Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Arnsburger Weg ab. Ein bisher Unbekannter parkte vermutlich kurz danach aus einer Parklücke aus und touchierte den Peugoet. Anschließend entfernte sich der von der Unfallstelle ohne seine Daten zu hinterlassen. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd - Tel.: 0641-7006-3555.

Großen Linden: Wer hat das Verkehrsschild verbogen?

Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer bog vermutlich von der Robert-Bosch-Straße nach rechts auf die Straße Gießener Pforte ab. Während des Abbiegevorgangs touchierte er im Vorbeifahren ein Verkehrsschild, einen Peitschenmast und die Halterung der LZA und suchte danach das Weite ohne den hinterlassenen Schaden, in Höhe von 500 Euro, zu melden. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3555 in Verbindung zu setzen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: