Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

05.01.2018 – 15:56

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 05.01.2017: Tasche mit Diebesgut gefunden - Marihuana bei Ladendieb gefunden

Gießen (ots)

Gießen: Durchsuchung und Sicherstellungen

Im Zimmer eines 20 - Jährigen marokkanischen Asylbewerbers fanden Kriminalbeamte "zwischen den Jahren" offenbar mehrere Beweismittel. Die Beamten hatten in der Asylunterkunft in der Rödgener Straße eine Tasche mit verschiedenen Dokumenten und Ausweisen gefunden. Ermittlungen führten dazu, dass die gefundene Tasche dem 20 - Jährigen polizeibekannten Mann gehört. Bei einer Überprüfung stellte es sich heraus, dass die Sachen aus drei Taschendiebstählen in Frankfurt und Gießen sowie einer Fundunterschlagung in Bad Vilbel stammen. Die Ermittlungen dauern an.

Gießen: Bei Ladendieben Marihuana gefunden

In einem Kaufhaus im Seltersweg haben Beamte am Donnerstag, gegen 20.00 Uhr, bei mutmaßlichen Ladendieben Marihuana gefunden. Die beider Verdächtigen, ein 21- und ein 22 - Jähriger Asylbewerber aus Algerien, hatten in dem Kaufhaus an mehreren Bekleidungsstücken die Sicherungsetiketten mutwillig zerstört. Offenbar hatten die Verdächtigen vor, die Sachen dann unbemerkt stehlen zu können. Ein Ladendetektiv hatte das Ganze beobachtet und die Polizei verständigt. Die beiden Männer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Haus beschmiert

In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte in der Mühlstraße einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Die Täter hatten an dem Wohnhaus Graffitis hinterlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 44 - Jährige bestohlen

Während eine 44 - Jährige auf dem Seltersweg unterwegs war, wurde sie am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, von einem Unbekannten bestohlen. Der Taschendieb hatte die Frau angerempelt und sich entschuldigt. Unmittelbar danach bemerkte sie den Diebstahl ihres Smartphones. Der Trickdieb soll etwa 25 Jahre alt und schmal sein. Er soll schwarze Kleidung getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Beide Kennzeichen weg

In der Straße "Schlangenzahl" haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 12.00 und 16.00 Uhr, die beiden Kennzeichen VB-WK251 entwendet. Die Schilder befanden sich an einem Seat Ibiza. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: 75 - Jährige bestohlen

In der Heinestraße haben Unbekannte zwischen den Jahren eine 75 - Jährige bestohlen. Die Diebe hatten offenbar in einem Lebensmittelmarkt in den Einkaufskorb der Frau gegriffen. Mit der Geldbörse verschwanden die Diebe in unbekannte Richtung. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass unmittelbar nach der Tat am Samstagmittag ein PKW mit Dortmunder Kennzeichen (DO) davon fuhr. In den Wagen soll eine Frau eingestiegen sein.

Verkehrsunfälle:

Lollar: Parkrempler am Einkaufsmarkt

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer kollidierte vermutlich beim Ein- oder Ausparken seitlich mit dem schwarzen A8 eines 40-jährigen. Der in Gießen lebende Besitzer stellte seinen Audi am Mittwochvormittag (03.01.2018), gegen 10.30 Uhr, auf den Parkplatz des Kauflandes. Als er eine Stunde später wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, fiel ihm der Schaden an der hinteren linken Seite auf. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lollar: Parkrempler am Einkaufsmarkt II

Am Donnerstagmittag (04.01.2018) parkte ein 67 Jahre alter Mann aus Lollar seinen grauen X3 ordnungsgemäß auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes im Rothweg auf Höhe der Hausnummer 4. Als er nach 30 Minuten, um 12.30 Uhr, wieder zu seinem BMW zurückkam, war dieser an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher suchte das Weite, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligtem nachzukommen. Zeugen die Hinweise zu den Unfallfluchten machen können, werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Nord, unter 0641-70006-3750, in Verbindung zu setzten.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung