PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

29.12.2017 – 15:33

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 29.12.2017: 18 - Jährigen in Psychiatrie gebracht - Einbrecher versuchen es mehrfach - Autofahrer nimmt Drogen

Gießen (ots)

Gießen: 18 - Jähriger nicht zu beruhigen

Zu einer Festnahme eines 18 - Jährigen Asylbewerbers aus Eritrea kam es am Donnerstag, gegen 21.30 Uhr, vor einem Kiosk am Berliner Platz. Der Mann hatte offenbar grundlos einer ihm unbekannten Asylbewerberin gegen den Kopf geschlagen. Der aggressive Mann wurde vermutlich in der Folge von anderen Asylbewerbern zu Boden gebracht. Polizeibeamte nahmen den Mann dann fest. Der offenbar psychisch kranke Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen in eine Klinik gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Wohnungstür aufgebrochen

In einem Mehrfamilienhaus in der Martin-Luther-Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursacht. Die Unbekannten hatten zunächst versucht, die Zugangstür aufzubrechen. Als dies nicht gelang, kamen sie durch eine Garage in die Kellerräume. Offenbar wurden aber nichts entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: Einbrecher kommen "zwischen den Jahren"

In der Wilhelmstraße in Leihgestern haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 07.00 und 19.00 Uhr, einen Einbruch begangen. Die Täter hatten die Terrassentür aufgebrochen und mehrere Zimmer des Einfamilienhauses durchsucht. Vermutlich flohen die ungebetenen Besucher dann ohne Beute. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 28 - Jähriger erwischt

In eine Verkehrskontrolle geriet ein 28 - Jähriger aus Friedberg. Der Autofahrer wurde am Freitag, gegen 01.30 Uhr, in der Frankfurter Straße in Gießen durch eine Polizeistreife aufgehalten. Dabei ergab sich der Verdacht, dass er zuvor Drogen zu sich genommen hatte. Ein erster Test verlief positiv. Die Folge waren eine Blutentnahme und ein Strafverfahren. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Batterie an Baustelle entwendet

Auf der Landesstraße 3451, die von Dutenhofen nach Heuchelheim führt, haben Unbekannte die letzten Tage zwei gelbe Batterien von einer Baustelle entwendet. Die Batterien haben einen Wert von etwa 450 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Unfallflucht im Altenfeldsweg

Einen Schaden von etwa 3.000 Euro hat ein Unbekannter am zweiten Weihnachtsfeiertag (Dienstag), zwischen 18.15 und 19.45 Uhr, hinterlassen. Offenbar kam der Gesuchte mit seinem Auto gegen einen im Altenfeldsweg abgestellten Mercedes der A-Klasse. Danach fuhr der Unbekannte davon und beging eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Buseck: Mit Anhängerkupplung Unfall verursacht

Offenbar mit der Anhängerkupplung kam ein Fahrzeug am Mittwoch, zwischen 07.50 und 14.30 Uhr, gegen einen VW Bus. Der Transporter, der in diesem Zeitraum in der Wiesenstraße stand, hatte einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Gießen
Weitere Storys aus Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen