Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 06.12.2017: Falscher Mitarbeiter der Wasserwerke - Dieb erwischt und vertrieben - Reizgas in Gaststätte

Gießen (ots) - Gießen: Falscher Mitarbeiter der Wasserwerke verschafft sich Zutritt

Ein Trickdieb hat sich am Dienstagmittag offenbar Zutritt in die Wohnung einer 84-Jährigen in der Bleichstraße verschafft. Der Unbekannte hatte gegen 12.30 Uhr bei der Frau geklingelt und ihr mitgeteilt, dass er von den Wasserwerken sei und die Wasserleitungen überprüfen müsse. In der Wohnung angekommen, suchte er das Bad auf und übergab der ahnungslosen Frau einen Duschlauch. Er drehte das Wasser auf und sagte der 84 - Jährigen, dass sie so lange warten muss, bis sich das Wasser rosa verfärbt. Als das Wasser nach mehreren Minuten sich nicht verfärbte, wurde die Gießenerin misstrauisch und schaute nach dem Unbekannten. Er hatte die Wohnung inzwischen verlassen. Offenbar wurde aber nichts entwendet. Der Mann soll etwa 30 Jahre alt und zwischen 165 und 170 Zentimeter groß sein. Er wird als schlank beschrieben und soll einen dunklen Sakko mit einem bunten Pullover sowie buntem Hemd getragen haben. Die Polizei in Gießen gibt dazu folgende Tipps:

a)	Lassen Sie keine Fremden in Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung.
b)	Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort. Legen Sie, wenn 
möglich, den Sperrbügel oder die Sicherheitskette, an.
c)	Mitarbeiter von Behörden melden sich im Normalfall bei Ihnen an.
d)	Fordern Sie von einer Amtsperson immer einen Dienstausweis und 
prüfen Sie diesen sorgfältig.
e)	Rufen Sie beim geringsten Zweifel die entsprechende Behörde an. 
Suchen Sie dabei die Telefonnummer immer selbst heraus.
f)	Ziehen Sie tel. eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn 
unbekannte Besucher vor der Tür stehen. 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Dieb erwischt und vertrieben

Ein 57 - Jähriger hat am Dienstag, gegen 23.00 Uhr, offenbar gerade noch rechtzeitig den Diebstahl seiner Tageseinnahmen verhindert. Der Mann, der auf dem Gießener Weihnachtsmarkt einen Glühweinstand betreibt, hatte gerade seine Sache in ein Auto gepackt. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, entdeckte er einen Unbekannten, der gerade die Autotür öffnete und offenbar einen Koffer mit Bargeld entwenden wollte. Der 57 - Jährige griff schnell ein und verscheuchte den Dieb. Der Unbekannte flüchtete ohne den Koffer in Richtung Goethestraße. Dabei soll es sich um eine etwa 170 bis 175 Zentimeter große Person mit dunklen Locken handeln. Der mutmaßlich aus Nordafrika stammende Mann soll eine hüftlange schwarze Jacke getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mit Reizgaspistole geschossen

In der Toilette einer Gaststätte in der Frankfurter Straße hat ein 40 - Jähriger offenbar am Dienstag, gegen 22.20 Uhr, mit einer Reizgaspistole geschossen. Dabei wurde ein 37 - Jähriger leicht verletzt. Gegen den Gießener wurde ein Verfahren wegen einer gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbrecher nutzen Pflasterstein

Einen Pflasterstein haben Unbekannte am Dienstag, zwischen 17.40 und 20.30 Uhr, im Wißmarer Weg benutzt und eine Seitenscheibe eines Citroen Picasso eingeschlagen. Sie holten sich aus dem Innenraum eine Handtasche mitsamt mehreren Karten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbrecher nutzen Kanaldeckel

In der Westanlage hat ein Unbekannter am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, einen Kanaldeckel genommen und damit eine Scheibe eines Opel Astra eingeschlagen. Anschließend holte sich der Mann eine Aktentasche aus dem Innenraum und verschwand. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Rucksack mit Leergut entwendet

Einen Peugeot 307 haben Unbekannte zwischen Dienstag, 06.00 Uhr, und Mittwoch, 09.00 Uhr, in der Stephanstraße aufgebrochen. Die Unbekannten entwendeten daraus einen Rucksack, der mit Leergut gefüllt war. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbrecher in Allendorf unterwegs

Einen beigefarbenen Strickhandschuh haben Unbekannte am Dienstag, zwischen 16.00 und 18.00 Uhr, aus einem Einfamilienhaus mitgehen lassen. Die Unbekannten hatten ein Fenster aufgebrochen und danach mehrere Zimmer durchwühlt. Offenbar verließen die Diebe das Haus durch die Terrassentür und flüchteten in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Verkehrsunfälle:

Unfallfluchten aus Gießen und Umgebung

Gießen: Carl-Franz-Straße

Eine 19-jährige VW-Fahrerin aus Lich parkte ihren Fox am Dienstag (05.12.2017), gegen 8.00 Uhr ordnungsgemäß vor der Mensa der Willy-Brandt-Schule. Als sie gegen 14.00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, war dieses am hinteren linken Kotflügel beschädigt. Der bisher unbekannte Unfallverursacher suchte das Weite, ohne eine Nachricht zu hinterlassen und ohne die Polizei zu verständigen. Damit die junge Frau nun nicht auf dem Schaden in Höhe von 1.500 Euro sitzen bleibt, fragt die Polizei: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Unfallfahrern und dessen PKW machen? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeistation Gießen Nord, unter der Telefonnummer 0641-7006-3755, zu melden.

Watzenborn-Steinberg: An den Gärten

Ein blauer Nissan Micra stand am Dienstag (05.12.2017) von 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr in Pohlheim-Watzenborn-Steinberg in der Straße "An den Gärten", in Höhe der Hausnr. 7. Dort wurde der PKW von einem unbekannten Fahrzeug an der linken Frontseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter der Tel.-Nr. 0641/7006-3555, entgegen.

Gießen: Zum Steg

Der Fahrer eines schwarzen Citroens DS3 parkte sein Fahrzeug am Dienstag (05.12.2017), gegen 10:56 Uhr, in Gießen in der Straße "Zum Steg", in Höhe der Hausnr. 12. Dort wurde der PKW von einem grauen Porsche Cayman S an der linken Heckstoßstange beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 700 Euro. Hinweise auf den Fahrer des Porsches nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter 0641/7006-3555, entgegen.

Gießen: Hasenköppel

Ein blauer VW Golf stand von Montag (04.12.2017), 21:00 Uhr bis Dienstag (05.12.2017), 13:00 Uhr, in Gießen in der Straße "Hasenköppel", in Höhe der Hausnr. 8. Dort wurde der PKW vermutlich von einem Fahrrad im Vorbeifahren am Heck beschädigt. Ohne sich um den entstanden Sachschaden in Höhe von 200,- EUR zu kümmern entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555, entgegen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: