Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 27.11.2017: Mehrere Wohnungseinbrüche gemeldet - Wäscheständer im Treppenhaus angezündet - Rabiater Ladendieb

Gießen (ots) - Gießen/Pohlheim/Laubach: Mehrere Wohnungseinbrüche im gesamten Kreisgebiet

Vier Wohnungseinbrüche wurden der Polizei am letzten Wochenende im Landkreis Gießen gemeldet. Zur ersten Meldung kam es am Freitagabend in der Straße Zum Schlegel in Laubach-Lauter. Dort hatten die Diebe an ein Fenster eines Einfamilienhauses aufgebrochen und Schmuck entwendet. Am Abend darauf (Samstag) waren zwei Häuser in der Friedhofstraße (Garbenteich) und in der Straße Zum Hasenberg (Holzheim) davon betroffen. In beiden Fällen brachen die Täter die Terrassentür auf und durchsuchten mehrere Zimmer. In einem Fall holten sich die Täter Schmuck, während sie im anderen Fall offenbar leer ausgingen. In der Nacht zum Montag hatten es die Einbrecher auf ein Wohnhaus in der Richard-Wagner-Straße in Gießen abgesehen. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten mehrere Zimmer. Ob etwas fehlt, ist bislang nicht bekannt. Zu allen Fällen sucht die Kripo Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lollar: Wäscheständer angezündet

Unbekannte haben am Sonntag, gegen 01.00 Uhr, einen Wäscheständer in einem Treppenhaus in der Gießener Straße angezündet. Die brennende Kleidung fiel in das Treppenhaus und verursachte leichte Schäden. Bewohner des Mehrfamilienhauses waren auf den Brand aufmerksam geworden und löschten das Feuer. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung dauern an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Rabiater Ladendieb

In einem Kaufhaus im Seltersweg wurde ein mutmaßlicher Ladendieb am Freitagmittag durch Ladendetektive erwischt. Offenbar hatte der 30 - Jährige Asylbewerber aus Algerien eine Jacke im Wert von etwa 200 Euro unter seine Jacke angezogen. Als er flüchten wollte, versuchte er die Zeugen mit einem sogenannten "Tierabwehrspray" zu verletzen. Polizeibeamte nahmen den Mann dann fest. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: In Klinik eingewiesen

Einer ärztlichen Behandlung musste ein 37 - Jähriger Asylbewerber aus Algerien am Sonntagmorgen zugeführt werden. Offenbar geriet er zuvor in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße in einen massiven Streit mit einem 32 - Jährigen Asylbewerber aus Marokko. Dabei soll der 32 - Jährige seinen Kontrahenten mit mehreren Schlägen und mit einer Gabel im Gesicht verletzt haben. Nachdem auch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bedroht wurden, sorgte eine Streife für Ruhe. Der sehr aggressive 37 - Jährige wurde gefesselt und festgenommen.

Gießen: Gruppe greift zwei Personen an

Ein 31 - Jähriger und ein Begleiter wurden am Sonntag, gegen 01.30 Uhr, von fünf Unbekannten am Marktplatz in Gießen offenbar angepöbelt und attackiert. Dabei sollen die Personen mit Fäusten und mit einem Schlagstock auf die beiden Geschädigten eingeschlagen haben. Als eine Person auf dem Boden lag, sollen alle fünf Täter noch mit Füßen auf ihr Opfer eingetreten haben. Anschließen rannten die Unbekannten in Richtung Seltersweg davon. Bei den Tätern soll es sich um fünf männliche türkischstämmige Personen im Alter von etwa 20 Jahren handeln. Bei der Gruppe soll sich auch eine dunkelhäutige Frau befunden haben. Offenbar führten die Männer Schlagstöcke mit. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Umhängetasche aus Auto gezogen

Eine Scheibe einer Autotür im Karl-Reuter-Weg haben Unbekannte am Sonntag, zwischen 20.30 und 23.00 Uhr, eingeschlagen. Anschließend griffen die Täter in den PKW und entwendeten die Tasche mit Bargeld und verschiedenen Karten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Fahrrad weg- Schloss noch da

In der Lindengasse haben Unbekannte am Sonntag, zwischen 03.00 und 05.00 Uhr, ein Mountainbike der Marke Bulls entwendet. Das Rad stand vor einer Gaststätte und war mittels Schloss an einer Straßenlaterne angeschlossen. Al der Geschädigte zurückkam, war das Rad weg. Das beschädigte Schloss lag auf dem Boden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Lösten Diebe auch die Handbremse

Am Sonntag, gegen 02.00 Uhr, haben Unbekannte gleich für doppelten Schaden an einem VW Polo gesorgt. Zunächst machten sie sich an dem Kleinwagen zu schaffen und entwendeten einen Innenspiegel. Danach lösten sie offenbar die Handbremse. Der PKW rollte dann einige Meter und rollte gegen einen BMW. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lollar: Mülltonnen angezündet

In der Pfingstweide haben Unbekannte am Samstagmittag offenbar zwei Mülltonnen angezündet. Die an einer Hausfassade abgestellten Mülltonnen gerieten in Brand und beschädigten auch die Wand eines Firmengebäudes. Ermittlungen wegen einer (fahrlässigen) Brandstiftung wurden eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lich: Vandalen auf dem Schulgelände

Auf einem Schulgelände in der Erich-Kästner-Straße haben Vandalen in der Nacht zum Samstag einen Schaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Die Unbekannten hatten mehrere Pfähle und eine Außenwand beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Mountainbike in Queckborn entwendet

In der Straße "Am Stück" haben unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag ein Mountainbike der Marke Serious entwendet. Die Unbekannten hatten offenbar ein Schloss aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Unfälle auf der B49

Der 61-jährige Fahrer eines weißen VW Passats befuhr am Donnerstag (23.11.2017), gegen 11:30 Uhr, die rechte Spur der B 49 von Gießen kommend in Richtung Wetzlar. Kurz vor den dortigen Seen wurde er von einem hellen PKW auf der linken Spur überholt. Dieser fuhr so dicht vorbei dass der Fahrer des VW Passats nach rechts auswich um eine Kollision zu verhindern. Dadurch streifte er allerdings mit der Beifahrerseite die Leitplanke. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von zirka 2.000 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeistation Gießen Süd, unter der Telefonnummer 0641/7006-3555 zu melden.

Der 23-jährige Fahrer eines silbernen VW Passats befuhr am Freitag (24.11.2017), gegen 06:45 Uhr, die rechte Spur des Zubringers von der B49 kommend auf die B429 in Richtung Wettenberg. In der langgezogenen Rechtskurve wechselte plötzlich ein heller Mazda von der linken Spur auf die Spur des 23-jährigen. Um eine Kollision zu verhindern wich er nach rechts aus, kollidierte dann jedoch mit der Leitplanke. Der Fahrer des Mazdas entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter Telefonnummer 0641/7006-3555, entgegen.

Unfallfluchten

Gießen - Friedrich-List-Straße

Ein blauer Skoda Fabia stand am Samstag (25.11.2017), von 09:00 Uhr bis 13:20 Uhr, in der Friedrich-List-Straße, in Höhe der Hausnummer 27. Dort wurde der PKW von einem unbekannten Fahrzeug an der hinteren Stoßstange beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

Pohlheim-Holzheim - Hauptstraße

Ein grauer Opel Astra stand zwischen Freitag (24.11.2017) um 17:00 Uhr bis Samstag (25.11.2017) um 9:50 Uhr in Pohlheim-Holzheim in der Hauptstraße, in Höhe der Hausnr.58. Dort wurde der PKW von einem unbekannten Fahrzeug am linken Außenspiegel beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd, unter der Rufnummer 0641/7006-3555, entgegen.

Grünberg-Queckborn, Petersweg , in Höhe Zahnarztpraxis

Ein grauer Renault Scenic wurde von seinem 53-jährigem Besitzer ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug wieder zurückkam, musste er feststellen, dass sein linker Außenspiegel beschädigt war. Beim Vorbeifahren touchierte ein unbekanntes Fahrzeug den Scenic und verursachte hierbei einen Schaden von ungefähr 200 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizeistation in Grünberg.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: