Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 16.10.2017: Gießen: Festnahme in der Stadtverwaltung - Giftköder gefunden - Auseinandersetzung am Bahnhof

Gießen (ots) - Ein 26 - Jähriger wurde am späten Montagvormittag im Gießener Rathaus festgenommen. Offenbar hatte der 26 - Jährige irakische Asylbewerber einen Mitarbeiter der Ausländerbehörde im Wartebereich mit einem Messer bedroht. Der im Landkreis Gießen wohnende Verdächtige hatte gegen 11.45 Uhr das Rathaus betreten und wollte offenbar die Ausländerbehörde aufsuchen. Nachdem er zunächst eine Mitarbeiterin anschrie, bedrohte er kurz danach den 34 - Jährigen mit einem mitgeführten Taschenmesser. Ohne den Zeugen zu verletzen, verließ der Verdächtige anschließend wieder den Wartebereich. Nachdem die Polizei verständigt wurde, konnte er in der Nähe widerstandslos festgenommen werden. Ein Verfahren wegen Bedrohung wurde eingeleitet. Der 26 - Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: Giftköder aufgefunden

Ein Unbekannter hat am Wochenende offenbar Giftköder im Bereich des "Breiter Weges" ausgelegt. Eine 46 - Jährige war mit ihrem Hund am frühen Sonntagmorgen in der Feldgemarkung (Verlängerung Mittelweg) spazieren. Offenbar hatte der Hund eine bräunliche Masse, in der sich blaue Kugeln befinden, aufgenommen. Die Zeugin konnte ihrem Tier den mutmaßlichen Giftköder noch wegnehmen. Die Lindenerin hatte noch am Sonntag Strafanzeige bei der Gießener Polizei erstattet. Die Polizei prüft, ob noch weitere solcher Fälle vorliegen. Die Polizei weist nochmals daraufhin, dass die Auslegung von Giftködern verboten ist. Es besteht zudem eine Gefahr für Kinder. Auch Wildtiere können die ausgelegten Bällchen aufnehmen. Der Köder wurde von den Polizeibeamten sichergestellt. Die Ermittlungen dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen - Auseinandersetzung am Bahnhof

Freitagabend (13. Oktober) kam es gegen 21.40 Uhr an den Bushaltestellen auf dem Bahnhofsvorplatz zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Für einen endete das mit dem Verlust von Bargeld. Drei Beteiligte erlitten leichte Verletzungen, deren Versorgung weder gewünscht noch erforderlich war. Ein Verletzter stand zudem erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Hintergründe und der genaue Geschehensablauf stehen derzeit nicht sicher fest. Mindestens sechs dunkel gekleidete Männer, nach Zeugenaussagen mutmaßlich nordafrikanischer Herkunft, flüchteten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 22 - Jähriger festgenommen

Nach mehreren Auseinandersetzungen wurde ein 22 - Jähriger Asylbewerber aus Algerien am Samstag, gegen 06.30 Uhr, in der Frankfurter Straße in Gießen festgenommen. Offenbar hatte der Verdächtige zunächst einer Frau in einer naheliegenden Gaststätte 10 Euro aus deren Handtasche entwendet. Als der Diebstahl aufflog, bedrohte er offensichtlich zunächst die Frau und im Anschluss einen Zeugen mit einer Bierflasche. Ein zweiter Zeuge, der den beiden anderen Personen helfen wollte, bekam dann mit der Bierflasche einen Schlag ins Gesicht. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei konnte den Mann wenig später festnehmen. Bei ihm fanden die Beamten kleinere Mengen an Drogen. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 27 - Jähriger offenbar beim Ladendiebstahl erwischt

Einen Rucksack im Wert von etwa 100 Euro wollte ein 27 - Jähriger Algerier am Montagmittag aus einem Kaufhaus am Seltersweg entwenden. Zwei Ladendetektive konnte den Mann nach einer Verfolgung aber stellen und er Polizei übergeben. Dabei griff der Verdächtige die beiden Zeugen tätlich an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Bierflasche gegen Auto geworfen

Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Gießener Polizei gegen einen 39 - Jährigen. Offenbar hatte der Mann in der Robert-Sommer-Straße eine Bierflasche am Samstag, gegen 21.30 Uhr, gegen die Windschutzscheibe eines vorbeifahrenden PKW geworfen. Dabei entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbrecher im Altenwohnheim

Mit mehreren Schmuckstücken verschwand ein Unbekannter zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen aus einem Seniorenwohnheim in der Straße Zu den Mühlen in Gießen. Offenbar hatte der Täter unbemerkt ein Zimmer betreten und dort einen Schrank aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 120 Liter Diesel entwendet

Von einer Baustelle in der Sieboldstraße haben Unbekannte am letzten Wochenende knapp 120 Liter Diesel entwendet. Die Unbekannten hatten die Flüssigkeit von einer Arbeitsmaschine abgezapft. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Wieseck - Einbrecher warfen Pflastersteine

Kein großes Aufheben machten Einbrecher, um in der Nacht zum Samstag, 14. Oktober in ein Einfamilienhaus im Gustav-Stresemann-Ring einzubrechen. Sie warfen einfach zwei Pflastersteine durch die Scheibe der Terrassentür. Sie betraten und durchsuchten die Räume des Erd- und Obergeschosses und stahlen das gefundene Bargeld. Die Kripo hofft auf Zeugen, die das Scheibenklirren hörten und in diesem Zusammenhang verdächtige Personen und oder Fahrzeuge sahen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Gießen - Umgeworfener Roller und brennender Sperrmüll

Der Einsatz im Wiesecker Weg war am Samstag, 14. Oktober, um 02.45 Uhr. Eine Zeugin hatte zwei Männer gemeldet, die einen Roller umwarfen und mehrmals gegen diesen traten. An dem Roller entstand ein relativ geringer Schaden. Fast zeitgleich entzündete sich ein paar Meter weiter Sperrmüll. Ein Tatverdacht richtet sich gegen die von der Zeugin beobachteten, jedoch geflüchteten Männer, von denen folgende Beschreibung vorliegt. Beide waren etwa 20 Jahre. Der eine war ca. 1,75 Meter groß und von sportlicher / kräftiger Gestalt. Er trug ein graues Kapuzenshirt. Der Begleiter war etwas kleiner (ca. 1,70 Meter), schlank und mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Die Fahndung nach den Männern blieb erfolglos. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Gießen - Gullydeckel flog durch Autoscheibe

Mit einem Gullydeckel warf ein Dieb die hintere linke Scheibe eines grauen Hyundai i20 ein und stahl die darin sichtbar zurückgelassene Tasche. Das Auto parkte zur Tatzeit zwischen 21 Uhr am Freitag und 04 Uhr am Samstag, 14. Oktober, in der Friedrichstraße in Höhe des Anwesens 35. Es entstand ein Gesamtschaden von mindestens 1100 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Gießen-Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Gießen - Diebstahl aus Lkw

Zwischen 19 Uhr am Freitag und 09.45 Uhr am Samstag, 14. Oktober schlug ein Dieb die Scheibe eines Renault Kangoo ein und stahl einen Plastikkoffer zur Aufbewahrung von Werkzeug. Die erhoffte elektronische Baumaschine war aber nicht im Koffer. Andere Gegenstände ließ der Täter außer Acht. Der Kangoo parkte zur Tatzeit stand im Rabenweg 40. Polizei Gießen-Süd, Tel. 06421/7006-3555.

Krofdorf-Gleiberg - Diebstahl aus schwarzem Golf

Die Besitzerin stellte ihr Fahrzeug am Donnerstag, 12.Ooktober, um 19 Uhr im Hof eines Einfamilienhauses in der Kattenbachstraße ab. Auf noch unbekannte Weise drang ein Dieb ins Auto ein, durchwühlte es und stahl dann die gefundenen "Parkgroschen", insgesamt vielleicht 3 Euro.

Verkehrsunfälle:

Gießen - Unfall mit geklautem Auto

Der goldfarbene Peugeot 206, den der Fahrer nach einem Unfall im Burgenring am Freitag, 13. Oktober, um 20.45 Uhr einfach stehenließ, war kurz vorher in der Neustadt gestohlen worden. Mit dem Kleinwagen fuhr der Autodieb vom Kaiserberg aus über den Burgenring. Auf dem Burgenring kam der Wagen aus unbekannten Gründen nach rechts von der Straße ab, fuhr durch ein Blumenbeet rechts an einem Baum vorbei über die Randsteine eines Grundstückes und setzte auf, sodass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Der entstandene Schaden an Randsteinen und Bäumen beträgt mindestens 500 Euro. Der Fahrer entkam unerkannt. Die Fahndung blieb erfolglos. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrer machen? Gibt es Zeugen des Autodiebstahls in der Neustadt? Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Fellingshausen- Alkoholisiert am Steuer - 2 Totalschäden - leicht verletzt

Eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss endete in der Nacht zum Samstag, 14. Oktober, um 01.45 Uhr mit einem Unfall. Der 24-jährige Fahrer erlitt nur leichtere Verletzungen. An zwei Autos entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Zudem gab es einen Schaden an einer Hauswand. Der Mann war mit seinem Ford auf der Gladenbacher Straße vom Burgweg kommend zur Rodheimer Straße unterwegs. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755. In Höhe der Gladenbacher Straße 44 kam der Kleinwagen nach links von der Fahrbahn ab und fuhr mit der Front gegen einen geparkten weiteren Ford. Von dort ging es weiter gegen eine Hauswand. Der Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach l auf der Fahrbahnmitte liegen. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein des jungen Mannes aus dem Landkreis Gießen sicher.

Gießen: Mauer beschädigt

An einer Mauer im Einmündungsbereich Sudetenstraße/ Taunusstraße entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Ein bisher unbekannter Verursacher beschädigte zwischen dem 12.10.2017 um 16:30 Uhr und dem 14.10.2017 um 14:00 Uhr die Waschbetonsteine, die sich durch den Aufprall lockerten und verschoben. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter der Rufnummer 0641/7006-3555 entgegen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: