Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 10.08.2017: Auf dem Nachhauseweg ausgeraubt - Trickdiebe durchsuchen Wohnung - Zigarettenautomat gesprengt

Gießen (ots) - Gießen: 50 - Jähriger ausgeraubt

Nach zwei Räubern fahndete die Polizei am frühen Donnerstagmorgen im Altenfeldsweg. Ein 50 - Jähriger hatte gegen 01.00 Uhr eine Gaststätte verlassen und wurde in Höhe eines Sportheimes von zwei Unbekannten aufgehalten. Einer der Unbekannten hielt ihm ein Messer vor die Nase, während der andere ihn aufforderte, Bargeld auszuhändigen. Nachdem die Unbekannten mehrere Geldscheine erhielten, flüchteten sie in einen Fahrradweg in Richtung Universität. Beide Täter sollen dunkelhäutig sein und dunkle Kapuzen über den Kopf gezogen haben. Der eine Räuber soll etwa 180 bis 185 Zentimeter groß und 20 bis 25 Jahre alt sein. Sein Komplize soll etwas kleiner und etwa gleichalt sein. Er soll einen Kapuzenpulli mit Nike-Logo getragen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 86 - Jährige Opfer von Trickdieben

   Mit einem altbekannten Trick haben es Unbekannte am Mittwochmittag
in der Wilhelmstraße geschafft, in ein Haus zu gelangen und dann 
einen ahnungslosen 86-Jährigen in seiner Wohnung zu bestehlen. Die 
beiden Männer hatten an dem Mehrfamilienhaus geklingelt und 
vorgetäuscht, auf die Toilette zu müssen. Während die Gießenerin sich
mit einem der Unbekannten in der Küche aufhielt, durchsuchte der 
zweite Mann offensichtlich die Wohnung und erbeutete mehrere 
Schmuckstücke im Wert von mehreren Hundert Euro. Erst als die beiden 
Diebe weg waren, bemerkte die Frau den Trickdiebstahl. Die beiden 
Täter sollen etwa 35 und 55 Jahre alt sein und einen dunklen Teint 
haben. Beide sollen gut deutsch gesprochen haben. Dieser Trick, auch 
Glas - Wasser - Trick genannt, ist eine altbekannte Masche und wird 
von den Straftätern in verschiedenen Formen angewandt. Ziel der Täter
ist es immer, mit den späteren Opfern unter einem plausiblem Grund in
die Wohnung zu kommen. Sind die Betrüger erst mal in der Wohnung, 
werden die Opfer gezielt abgelenkt und bestohlen. Hinweise bitte an 
die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555. 
Die Polizei gibt folgende Tipps: -	Die Haustür mit angelegtem 
Sperrbügel öffnen. -	 Bei unbekannten Besuchern, wenn möglich, einen 
Nachbarn hinzuziehen. -	Das gewünschte Glas Wasser hinauszureichen. 
Dabei die Tür gesperrt lassen. -	Lassen Sie niemand Fremden 
(unbeaufsichtigt) in Ihre Wohnung. -	Gegen aufdringliche Besucher 
notfalls energisch reagieren. 

Gießen: Zigarettenautomat im Freibad gesprengt

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte in der Ringallee einen Zigarettenautomaten gesprengt. Die Täter waren dazu auf das Gelände eines Freibades geklettert, um danach ein Gas in den Automaten einzulassen und zu sprengen. Der Automat wurde durch die Wucht von der Wand gerissen und erheblich beschädigt. Die Täter verschwanden mit den Zigarettenpackungen und Bargeld. Der Schaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Zeugen, die in dem Zeitraum davon etwas mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Zeuge überrascht Einbrecher

Schnell verschwunden waren zwei dunkel gekleidete Personen am Donnerstag, gegen 03.00 Uhr, in der Straße An der Hessenhalle. Die beiden Täter hatten sich gewaltsam Zugang in das Büro einer Autowaschanlage verschafft. Eine Zeuge hatte den Einbruch wurde auf die ungebetenen Gäste aufmerksam. Als die Unbekannten den Mann bemerkten, flüchteten sie. Beide sollen etwa 180 Zentimeter groß und sportlich sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Auseinandersetzung in der Erstaufnahmeeinrichtung

Mit mehreren Streifenwagen rückte die Polizei am Donnerstag, gegen 01.00 Uhr, in der Rödgener Straße an. Der Sicherheitsdienst hatte eine Schlägerei mit mehreren Personen gemeldet. Offenbar hatten sich zwei Algerier im Alter von 21 und 18 Jahren in die Haare bekommen und geschlagen. Die Streifen konnten jedoch schnell für Ruhe sorgen. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Gießen: Einbruch in Kellerraum

Mit einem Mountainbike der Marke Serious verschwanden Diebe zwischen Samstag und Dienstag in der Krofdorfer Straße. Die Täter waren offenbar unbemerkt in den Keller eines Mehrfamilienhauses gelangt und hatten dort eine Tür aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Vereinsheime

Im Gleiberger Weg haben Unbekannte zwischen Dienstag und Donnerstag gleich zwei Einbrüche in benachbarte Vereinsheime begangen. In einem Gebäude hatten sie ein Fenster und eine Innentür aufgebrochen. Offenbar wurde dabei aber nichts entwendet. Ähnlich gingen die Einbrecher in unmittelbarer Nachbarschaft vor. Sie brachen eine Tür auf und holten sich einen Laptop sowie einen alten Posttresor und Bargeld. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Gaststätte

Einen Geldschrank haben Täter am frühen Donnerstagmorgen aus einer Gaststätte in der Bootshausstraße aufgebrochen. Mit Bargeld flüchteten die Unbekannten. Sie hatten zuvor eine Tür aufgehebelt und in der Gaststätte nach Bargeld gesucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Schlüssel mitgenommen

In der Gottlieb-Daimler-Straße haben Unbekannte zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen mehrere Schlüssel mitgehen lassen. Die Diebe hatten an dem Firmengebäude zwei Fenster eingeworfen und danach einige Zimmer durchsucht. Die Langfinger richteten einen Schaden von etwa 2.500 Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: