Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 03.08.2017: 18-Jährigem gegen den Kopf getreten - Hakenkreuze in KiTa Neubau hinterlassen

Gießen (ots) - Gießen: 18 -Jährigem gegen den Kopf getreten

Mehrere Zähne verlor ein 18 - jähriger aus Marburg am frühen Donnerstagmorgen im Oberlachweg in Gießen. Offenbar wurde er in unmittelbarer Nähe zu einer Diskothek gegen 04.00 Uhr durch einen Mann zu Boden gebracht. Anschließend soll ihn der Täter noch mit den Füßen traktiert haben. Die Polizei hat ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755 zu melden.

Wettenberg: Vandalen hinterlassen Hakenkreuze im KiTa Neubau

Einiges an Schmierereien haben Vandalen in der Nacht zum Donnerstag in einer KiTa im Hainerweg in Wißmar angerichtet. Die Unbekannten hatten den Neubau der KiTa betreten und mittels Wandfarbe mehrere Hakenkreuze an die Wand geschmiert. Danach schütteten sie noch mehrere Farbeimer aus. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Größerer Schaden bei Verkehrsunfall

Ein Schaden von etwa 10.000 Euro entstand bei einem Unfall auf der Gießener Nordanlage. Eine 23 - Jährige aus Gießen war mit ihrem Peugeot auf dem Asterweg unterwegs und wollte die Nordanlage überqueren. Offenbar übersah sie dabei den PKW eines 30 - Jährigen aus Lollar. Zwischen beiden PKW kam es zum Zusammenstoß. Durch die enorme Wucht wurde der PKW der Gießenerin noch gegen das Auto eines 23 - Jährigen aus Rabenau geschoben. Der 23 - Jahrige hatte im Asterweg gewartet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Beschädigt und geflüchtet

Ein schwarzes VW Golf Variant Kombi wurde am Montag, zwischen 08.00 und 17.00 Uhr, vor dem Anwesen Ludwigstraße 47a in Gießen beschädigt. Offenbar wurde das Auto von einem unbekannten Fahrzeug an der hinteren linken Stoßstangenseite beschädigt. Ohne sich weiter um den Schaden in Höhe von etwa 750,- EUR zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Einbruchversuch in Schulgebäude

Nicht geschafft haben es Einbrecher zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in eine Schule im Alter Steinbacher Weg einzudringen. Die Unbekannten hatten versucht, ein Fenster eines Schulkioskes aufzuhebeln. Anschließend schlugen sie vergeblich gegen eine Glasfüllung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Rollator in Watzenborn-Steinberg entwendet

In der Wilhelmstraße haben Unbekannte am Mittwochmittag einen Rollator entwendet. Die Gehhilfe stand in einem Hinterhof, als Langfinger gegen 13.00 Uhr zuschlugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Buseck: Anhänger entwendet

Von einem Wiesengrundstück an der Landstraße 3475 bei Alten-Buseck haben Unbekannte zwischen Samstag und Dienstag einen Anhänger der Marke Pongratz entwendet. Der Anhänger, an dem sich das Kennzeichen GI-JK254 befand, hat einen Wert von etwa 1.200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Laubach: Schwerverletzter Motorradfahrer

Am Mittwochabend kam es auf der Bundesstraße 275 zu einem Unfall, bei dem ein 24 - Jähriger aus Reichelsheim schwer verletzt wurde. Der Fahrer eines Motorrades war gegen 19.30 Uhr in Richtung Laubach unterwegs als er auf einer Geraden ins Schlingern kam. Er stürzte und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Offenbar war der 24 - Jährige zu schnell unterwegs. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Wettenberg: Unfallflucht in Launsbach

Im Sandusweg wurde am Mittwoch, zwischen 08.15 und 16.15 Uhr, ein PKW der Marke Fiat beschädigt. Nach dem Unfall, bei dem ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand, fuhr der Verursacher davon und beging eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: