Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

24.07.2017 – 16:31

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 24.07.2017: Polizeibeamter verletzt - Mutmaßlicher Räuber gefasst - Motorradfahrer schwer verletzt

Gießen (ots)

Gießen: Polizeibeamter verletzt - Verdächtiger im Polizeigewahrsam

Wegen einer Körperverletzung und Widerstand gegen einen Polizeibeamten wurden am Samstagabend Ermittlungen gegen einen 43 - Jährigen Verdächtigen eingeleitet. Der marokkanische Asylbewerber war offenbar zunächst gegen 23.30 Uhr in eine Schlägerei am Bahnhofsvorplatz verwickelt. Der offenbar alkoholisierte Mann konnte im Zuge der Fahndung durch eine Streife in der Nähe angetroffen und kontrolliert werden. Dabei verhielt er sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv und biss einem Polizisten in den Finger. Er musste nach den polizeilichen Maßnahmen dann einige Stunden zwecks Ausnüchterung in einer Zelle verbringen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Verdächtiger nach Raub gefasst

Einen schnellen Fahndungserfolg konnte die Gießener Polizei am frühen Samstagmorgen in der Gießener Innenstadt verzeichnen. Ein 19 - Jähriger war gegen 02.00 Uhr von einem Unbekannten am Zugang zum Theaterpark abgepasst und ausgeraubt worden. Der Täter bedrohte den Geschädigten mit einem Messer und flüchtete mit dessen Regenjacke. Aufgrund der zeitnahen Verständigung und der guten Beschreibung konnte der Tatverdächtige im Zuge der Fahndung in der Nähe festgenommen werden. Bei ihm konnten Beweismittel und geringe Mengen an Drogen gefunden und sichergestellt werden. Der 21 - Jährige Deutsche wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Motorradfahrer und Mitfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Offenbar unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand der 30-Jährige Fahrer eines Motorrades am Sonntagmorgen im Asterweg. Der Kradfahrer war aus Richtung Sudetenlandstraße in Richtung Nordanlage unterwegs, als er gegen 09.00 Uhr, nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen zwei dort abgestellte Autos prallte. Sowohl der 30 - Jährige Gießener als auch seine 21 - Jährige Mitfahrerin aus Wetzlar wurden schwer verletzt und mussten in ein Gießener Krankenhaus gebracht werden. Bei den Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass der Fahrer offenbar zuvor Alkohol getrunken hatte und keine Fahrerlaubnis besitzt. Der Schaden liegt zusammen bei etwa 7.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zeuge beobachtet Straßenraub - Kripo sucht Geschädigte

Mit mehreren Streifenwagen fahndete die Polizei am Sonntagabend vergeblich nach einem mutmaßlichen Handtaschenräuber. Ein Zeuge hatte gegen 19.45 Uhr in der Lahnstraße beobachtet, wie eine männliche Person einer Frau die Handtasche entrissen hatte. Anschließend flüchtete der Täter mit anderen Personen in das Parkhaus am Güterbahnhof. Die Frau, die dem Räuber offenbar gefolgt war, hat sich bislang noch nicht bei der Gießener Polizei gemeldet. Sie soll etwa 20 Jahre alt sein und dunkle Haare haben. Der Täter soll ebenfalls etwa 20 Jahre alt und schlank sein. Er wird als dunkelhäutig beschrieben und eine schwarze Hose und ein graumeliertes Shirt getragen haben. Offenbar gehörte er zu einer Gruppe, die sich zuvor in diesem Bereich aufhielt. Die Kripo sucht dringend die Geschädigte des Raubes sowie weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Streit eskaliert

Mit einem Messer wurde ein 29 - Jähriger nach einem Streit am Samstag, gegen 18.30 Uhr, am Bein verletzt. Offenbar kam es in einem Mehrfamilienhaus im Herderweg zwischen dem Geschädigten und einem 47 - Jährigen zu einem Streit. In dessen Verlauf soll der 47 - Jährige sein Gegenüber mit einem Messer verletzt haben. Ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Bierglas ins Gesicht bekommen

Kopfverletzungen erlitt ein 48 - Jähriger am Sonntag, gegen 02.40 Uhr, in der Bahnhofstraße in Gießen. Offenbar war er dort mit einem 21 - Jährigen in einer Diskothek in Streit geraten. Der 21 - Jährige verletzte seinen Widersacher dann mit einem Bierglas. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Starkstromkabel entwendet

Auf mehrere Starkstromkabel hatten es Langfinger zwischen Samstag und Montag in der Straße Weilburger Grenze abgesehen. Die Unbekannten hatten zunächst versucht in ein Bürogebäude einzubrechen. Als dies misslang hebelten die Täter mehrere Scheunentore auf und holten sich die Stromkabel im Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Briefmarken entwendet

Mit Briefmarken und einem Schlüssel verschwanden Unbekannte zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen aus einem Pfarrhaus am Lutherberg. Die Diebe hatten eine Tür aufgebrochen und ein Büro durchsucht. Anschließend hebelten sie noch vergeblich an der Tür des benachbarten Kindergartens. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: VW Beetle beschädigt

Knapp 1.000 Euro hoch ist der Schaden, der bei einem Unfall zwischen Donnerstagabend und Freitagnachmittag in der Alicenstraße entstand. Offenbar war ein Fahrzeuglenker gegen die hintere linke Seite eines VW Beetle gefahren. Anschließend beging der Fahrer eine Unfallflucht. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Fahrradfahrer stürzt im Kreisverkehr

Leichte Verletzungen zog sich ein 66 - Jähriger Fahrradfahrer aus Gießen am Donnerstag, gegen 10.00 Uhr, in der Mainzlarer Straße in Staufenberg zu. Der Radfahrer war in dem Kreisverkehr Rathausstraße unterwegs, als ihm der Fahrer eines Kleintransporters offenbar die Vorfahrt nahm. Dabei stürzte der Gießener auf der nassen Fahrbahn. Der Fahrer des weißen Ausliefererfahrzeuges besuchte nach dem Unfall einen benachbarten Lebensmittelmarkt und fuhr trotz einer Ansprache des Zeugen davon. Er soll einen weißen Kastenwagen mit den Anfangsbuchstaben SI (Kreis Siegen-Wittgenstein) benutzt haben und etwa 180 Zentimeter groß und schlank sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Kettenreaktion und Unfallflucht

Am frühen Freitagvormittag kam es in der Roonstraße zu einer kleinen Kettenreaktion. Dabei wurden ein Schild und ein 1er BMW beschädigt. Offenbar kam ein Auto zwischen 01.00 und 05.45 Uhr beim Wenden gegen ein Verkehrsschild. Durch den offenbar starken Aufprall wurde das Schild aus der Verankerung gerissen und prallte auf das Dach des BMW. Der gesuchte PKW-Fahrer beging dann eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht auf Kundenparkplatz in der Marburger Straße

Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Marburger Straße kam es am Freitag, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr, zu einer Unfallflucht. Dabei wurde ein weißer Opel Astra an der vorderen linken Seite beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 500 Euro. Anschließend fuhr der Verursacher davon- Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Keinen Führerschein und zu tief ins Glas geschaut

Nach Zeugenhinweisen wurde ein 27 - Jähriger am Sonntag, gegen 22.00 Uhr, in der Grüninger Straße überprüft. Offenbar war der Mann angetrunken in einem PKW unterwegs gewesen. Bei den Überprüfungen stellte es sich auch heraus, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Toyota beschädigt und weggefahren

Aus dem Staub gemacht hat sich jemand zwischen Montagvormittag und Freitagmittag in der Königsberger Straße. Der Unbekannte hatte in Hausen einen Toyota Yaris beschädigt und beging trotz eines Schadens von etwa 1.200 Euro danach eine Unfallflucht. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

Buseck: Blaues Fahrzeug nach Unfallflucht gesucht

In der Straße Am Rommel kam es in der Nacht zum Mittwoch zu einer Unfallflucht. Dabei entstand an einem grauen VW Polo an der linken Seite ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten blaue Farbe des gesuchten Fahrzeuges sicher. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell