Dachstuhlbrand Offerstraße

FW-Velbert: Dachstuhl brennt

Velbert (ots) - Zu einem Dachstuhlbrand wurden alle ehrenamtlichen Kräfte des Einsatzbereiches Mitte sowie die ...

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Kellerbrand im Asterweg Gießen - offenbar durch fahrlässige oder vorsätzliche Inbrandsetzung verursacht

Gießen (ots) - Gießen: Wie bereits berichtet kam es am gestrigen Montagnachmittag im Asterweg zum Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses. Gegen 16.10 Uhr bemerkten Anwohner das Feuer in dem vierstöckigen Wohnhaus.

Die Ermittlungen ergaben inzwischen, dass ein technischer Defekt als Ursache für den Brand nicht in Betracht kommt. Vielmehr ist von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Inbrandsetzung auszugehen.

Zeugen konnten im Vorfeld des Brandes einen etwa 12-Jahre alten Jungen in den Kellerräumen spielen sehen, der im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnte. Er wird als 1.60m groß, dunkelhäutig, schlank, ungefähr 12 Jahre alt, bekleidet mit schwarzer Jeans, schwarzem Pullover und grünen Turnschuhen beschrieben. Als auffällig an seiner Beschreibung gilt sein schwarzes Haar mit blondiertem Pony.

Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um weitere Hinweise zu den Geschehnissen in und um das Haus am Montagnachmittag.

Die Hausbewohner, die glücklicherweise unverletzt blieben, konnten bislang noch nicht zurück in das Haus. Der Sachschaden im völlig ausgebrannten Keller beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: