Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Radlerin belästigt-Zeugen gesucht; Polizisten verletzt; Leergutdiebstahl-Tatverdächtiger festgenommen; Einbrüche; Haustürscheibe zerstört; Betrunkener Autofahrer; Rucksack gestohlen; Unfallfluchten

Gießen (ots) - Watzenborn-Steinberg - Radlerin belästigt - Zeugen gesucht - Hinweise erbeten Am Donnerstag, 06. Juli, um 15.35 Uhr, belästigte ein an der Tankstelle am Ortsausgang von Watzenborn nach Gießen (Gießener Straße) wartender Mann eine 25-jährige Radfahrerin. Die Frau hielt sofort an und schrie den Mann an, der sich daraufhin zurückzog. Der Mann war ca. 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank (ca. 65 kg). Die insgesamt ungepflegte Erscheinung vermutlich südländischer Herkunft hatte zottelige, dunkelbraune Haare und trug eine beige, schmuddelige und weite Hose zu einem dunklen Oberteil. Der Mann fiel zudem durch seinen mitgeführten braunen Rollkoffer auf. Wer kennt diesen Mann? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung beitragen?

Gießen und Fernwald - Polizisten verletzt

In der Nacht zum Freitag, erlitten mehrere Polizeibeamte im Einsatz wegen betrunkener Personen Verletzungen. Ein 41 Jahre alter Mann fiel am Silbersee wegen seiner wohl alkoholbedingten Aggressivität auf. Er gab keine Ruhe und leistete dem Platzverweis keine Folge. Bei der notwendigen Ingewahrsahmnahme zur Ausnüchterung leistete der wohnsitzlose Deutsche erheblichen Widerstand und trat dabei einem Beamten sogar gezielt ins Gesicht. Sein Widerstand und die auf der Weiterfahrt andauernden Beleidigungen bewahrten ihn indes nicht vor der Zelle. Stattdessen muss er sich demnächst wegen des Widerstands und der Beleidigungen verantworten. In der gleichen Nacht, um kurz nach Mitternacht, kam es auf der Bundesstraße 457 in Fernwald zu einem weiteren Widerstand. Die Polizei beabsichtigte die Kontrolle eines mitten über die Straße torkelnden Mannes. Der 20-jährige Mann syrischer Herkunft quittierte das mit Schlägen, Tritten und dem Versuch zu beißen. Er zerrte sogar an Ausrüstungsgegenständen der Beamten. Letztlich konnten die Polizisten den Mann überwältigen. Sie erlitten dabei leichte Verletzungen (Schürfwunden). Die Polizei musste den Mann schließlich in psychiatrisches Krankenhaus einweisen.

Einbrüche

Gießen - Einbruch in der Lahnstraße Am Donnerstag, 06. Juli stieg ein Einbrecher durch ein Fenster in eine Liegenschaft in der Lahnstraße ein. Er hält sich nach ersten Ermittlungen knapp 45 Minuten im Gebäude auf und verlässt es mit zwei weißen Plastiksäcken über einen Zaun zum Lahnufer. Der Inhalt der Säcke steht nicht fest. Der Mann hatte dunkle, mittellange, krause Haare, eine stämmige Figur und trug komplett schwarze Kleidung und eine wohl auch schwarze Bauchtasche. Der Einbruch war in der Nacht zum Donnerstag, 07. Juli, zwischen 04.45 und 05.30 Uhr. Wem ist der Mann aufgefallen? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung führen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Gießen - Leergutdiebstahl - Tatverdächtiger festgenommen

Gleich zwei Mal stieg ein Dieb in der Marburger Straße über einen zweieinhalb Meter hohen Zaun in einen Getränkemarkt ein und stahl Leergut. Beim zweiten Besuch nahm die Polizei einen 30-jährigen Wohnsitzlosen als dringend Tatverdächtigen fest. Die Taten waren in der Nacht zum Freitag, 07. Juli, gegen Mitternacht und gegen 02 Uhr.

Gießen - Einbrecher erbeutet Fernseher, Handy und Bargeld

Bei einem Einbruch in ein Ein-Zimmer-Appartement in der Hindemithstraße erbeutete der Täter einen Fernseher, ein Handy und ein paar Euro Bargeld. Der Täter verließ das Zimmer mit seiner Beute wohl durchs Fenster. Die Tat war zwischen 16 Uhr am Donnerstag, 06. und 07 Uhr am Freitag, 07. Juli. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Gießen - Keine Beute

In der Nacht zum Freitag, 07. Juli, kam es zwischen 22 und 07.30 Uhr zu einem versuchten Einbruch in eine Eisdiele in der Bahnhofstraße. Nach ersten Feststellungen fehlt offenbar nichts. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Gießen - Einbruch in Kirchenladen

Beim Einbruch in den Kirchenladen direkt am Turm des Marktplatzes erbeutete der Täter eine Geldkassette mit Bargeld. Die Tat war zwischen 18.15 Uhr am Donnerstag und 11 Uhr am Freitag, 07. Juli. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Lich - Haustürscheibe zerstört

Jetzt erreicht die Polizei eine Anzeige über eine zerstörte Haustür in der Kolnhäuser Straße. Diese Scheibe ging am Sonntag, 02. Juli, zwischen 18.30 und 19 Uhr zu Bruch, sodass ein Schaden in Höhe von mindestens 400 Euro entstand. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Grünberg, Tel. 06401/9143-0.

Gießen - Betrunkener Autofahrer - Fahrzeug beschädigt - Unfallort unbekannt

Am Donnerstag, 06. Juli, um 22 Uhr, meldete eine Autofahrerin ein in Schlangenlinien vorausfahrendes Auto. Der Fahrer fuhr unsicher und geriet mehrfach in den Gegenverkehr. In Steinbach verlor die Zeugin das Auto aus den Augen. Die Polizei fand den Kombi erheblich beschädigt in der Goethestraße/Am Weingarten. Auf dem Fahrersitz saß ein erheblich alkoholisierter 51-jähriger Mann. Sein Alkotest zeigte 2,44 Promille. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und veranlasste eine Blutprobe. Der mutmaßliche Fahrer schwieg bei der Polizei was die frischen Unfallschäden an seinem Auto betrifft. Den Spuren nach dürfte er mit seinem schwarzen Auto eine Schutzplanke oder ähnliches gestreift haben. An dem Kombi ist die gesamte linke Seite beschädigt. Der Schaden beträgt mindestens 3000 Euro. Bei der Meldung durch die Zeugin war der Wagen offenbar auf der Licher Straße unterwegs nach Fenwald Steinbach. Trotz der Absuche steht der Unfallort noch nicht fest. Wem ist der schwarze Kombi am Donnerstagabend wegen der unsicheren Fahrweise noch aufgefallen? Wer hat einen Unfall beobachtet? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Gießen - Rucksack aus Ford Ka gestohlen

In der Grünberger Straße stahl ein Dieb aus einem auf dem Tankstellengelände abgestellten weißen Ford KA einen Rucksack. Der Rucksack tauchte später leer in der Näher wieder auf. Es fehlt der komplette Inhalt, verschiedenste Sportkleidung von Badehose und Trikot bis hin zu den Turnschuhen. Tatzeit des Diebstahls war die Nacht zum Donnerstag, 07. Juli, gegen 04.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Unfallfluchten

Wißmar - Unfall im Lollaer Weg- Gestohlen gemeldeter Daimler beteiligt

Die Polizei Gießen Nord ermittelt nach einem Unfall, der sich in der Nacht zum Freitag, 07. Juli, gegen 00.30 Uhr im Lollaer Weg in Wißmar ereignet hat. An dem Unfall war ein in der Nacht gestohlen gemeldeter älterer, grauer 180´er C-Klasse Daimler beteiligt. Der noch unbekannte Fahrer war mit dem Daimler in einen geparkten Pkw gefahren und hatte einen Gesamtschaden von schätzungsweisen 10.000 Euro verursacht. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zu dem oder den Insassen des Daimlers machen? Wer kann den Fahrer zur Unfallzeit beschreiben? Nach den Ermittlungen fuhr der Daimler von Auf der Hohl über den Lollaer Weg zur Schanzenstraße. Aus unbekannten Gründen stieß der Daimler im Lollaer Weg Höhe Nr. 16 gegen den in seine Fahrtrichtung gesehen links am Fahrbahnrand geparkten blauen VW Sharan. Trotz des erheblichen Frontschadens blieb der Daimler fahrbereit. Der Fahrer fuhr weiter bis in die Bachstraße, wo die Polizei den verlassenen Wagen fand. Bei der Unfallaufnahme ergab sich ein Tatverdacht gegen zwei junge Männer im Alter von 18 und 20 Jahren. Beide standen unter Alkoholeinfluss. In der gleichen Nacht hatte der Besitzer sein Auto gestohlen gemeldet. Danach war der Diebstahl zwischen 23.10 und 00.30 Uhr. Das Auto stand in dieser Zeit offenbar im Lollaer Weg nicht weit weg vom späteren Unfallort. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Göbelnrod - Mauer beschädigt

Die Polizei Grünberg bittet um Hinweise zu einem hellen Lastwagen mit laut Zeugenaussage slowenischen Kennzeichen. Der Lkw fuhr am Donnerstag, 06. Juli, gegen 07.15 Uhr von der B 49 kommend durch die Schillerstraße. In einer engen Linkskurve holte der Fahrer nach rechts aus, um die Engstelle zu passieren. Dabei kam es zur Kollision mit der Mauer des Hauses Schillerstraße 2. Der Zeuge machte den Fahrer noch auf den Schaden aufmerksam. Der stieg kurz aus, fuhr dann aber davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Das Kennzeichen konnte der Zeuge nicht ablesen. Auf dem Laster befand sich keine Beschriftung. Wer kann sich n einen solchen Lastwagen zur Unfallzeit in der Schillerstraße erinnern und nähere Angaben machen? Hinweise bitte an die Polizei Grünberg, Tel. 06401/9143-0.

Gießen - Parkplatzbügel beschädigt

Wohl bei einem Ein- oder Ausparkmanöver beschädigte ein Autofahrer auf dem Parkplatz hinter dem Wohnhaus Wingertshecke 11 einen der klappbaren Parkbügel. Ohne sich um den entstandenen Schaden von mindestens 300 Euro zu kümmern, flüchtete der Verursacher. Der Unfall war offenbar am Dienstag, 04. Juli, zwischen 06.30 und 15.55 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Hungen - Flucht am Liebfrauenberg - Weißer Aygo beschädigt

Der Schaden an dem geparkten weißen Toyota Aygo ist vorne links und beläuft sich auf mindestens 1500 Euro. Der Toyota parkte zur Unfallzeit zwischen 17.30 Uhr am Mittwoch, 05. und 11.30 Uhr am Donnerstag, 06. Juli, ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in Höhe des Liebfrauenbergs 4a. Der Verursacher des Schadens flüchtete nach dem Unfall. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: