Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

30.06.2017 – 15:05

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 30.06.2017: Kind ins Gesicht geschlagen - Fahndungen nach Einbrechern

Gießen (ots)

Gießen: Kind ins Gesicht geschlagen

Offenbar aus nichtigem Anlass hat ein etwa 40 Jahre alter Mann ein 11 - jähriges Kind mehrmals mit der Faust und der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Der Mann hatte sich am Freitag, gegen 07.00 Uhr, im Bereich der Bushalttestelle Berliner Platz aufgehalten und dabei plötzlich grundlos zugeschlagen. Der Mann soll kräftig und etwa 175 Zentimeter groß sein. Er soll eine dunklere Hautfarbe und eine auffällig große Nase haben. Gegenüber Zeugen machte die Person offenbar einen verwirrten Eindruck. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Wohnung - Täter flüchtet

Mit mehreren Streifen fahndete die Polizei am Donnerstagmittag im Bereich der Krofdorfer Straße nach einem Einbrecher. Der Unbekannte war zuvor in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingedrungen und hatte dort mehrere Zimmer durchsucht. Ob etwas fehlt, ist nicht bekannt. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass es sich bei dem Gesuchten um einen etwa 30 - jährigen und etwa 175 bis 180 Zentimeter großen Mann handelt. Er soll eine blaue Jeans und ein weißes Shirt getragen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Verdächtige beobachtet

In der Neustadt in Gießen hat ein Zeuge am Freitag, gegen 02.45 Uhr, offenbar zwei Einbrecher gesehen. Vermutlich waren die Unbekannten in ein Geschäft eingebrochen und hatten Bargeld entwendet. Anschließend verteilten sie den Inhalt eines Feuerlöschers und flüchteten. Der Zeuge konnte angeben, dass einer der Täter dunkelhäutig und etwa 20 Jahre alt sein soll. Auffällig an ihm soll ein blaues Shirt mit großen Schriftzeichen in Höhe der Brust sein. Sein Komplize soll nordafrikanisch aussehen und längere Haare haben. Die Diebe sollen Fahrräder, darunter ein Damenrad, mitgeführt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Angestellte durch Ladendieb weggeschubst

Wegen räuberischem Diebstahl ermittelt die Polizei nach einem Vorfall, der sich am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, im Heegweg in Klein-Linden abgespielt hat. Ein Unbekannter hatte in dem Lebensmittelmarkt mehrere DVD und andere Gegenstände eingesteckt. Als er mit den Sachen aus dem Markt flüchten wollte, versuchte eine Zeugin den Mann zu stellen. Der Dieb schubste die Frau aber zu Boden und rannte davon. Er soll etwa 180 Zentimeter groß und dunkelhäutig sein. Er soll einen schwarzen Pulli und schwarz weiße Nike Turnschuhe getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht im Parkhaus

An der Vorderseite wurde ein schwarzer Audi A 4 am Donnerstag, zwischen 14.00 und 18.00 Uhr, beschädigt. Der PKW stand in diesem Zeitraum in einem Parkhaus in der Gaffkystraße. Offensichtlich hatte jemand ein- oder ausgeparkt und hatte dabei einen Schaden von fast 1.000 Euro angerichtet. Anschließend fuhr der Verursacher davon. Die Polizei in Gießen bittet um Hinweise unter der Tel. 0641 7006-3555.

Gießen: Diebe schlagen innerhalb von 20 Minuten zu

Innerhalb kürzester Zeit haben Unbekannte am Donnerstag, zwischen 18.00 und 18.20 Uhr, in einer Klinik in der Wilhelmstraße zugeschlagen. Die Täter hatten offenbar unbemerkt ein Krankenzimmer betreten und ein Laptop der Marke Medion gestohlen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Abgelenkt und bestohlen

Gerade als eine 54 - Jährige an ihrem Fahrrad in der Bahnhofstraße das Schloss öffnen wollte, wurde sie von einem Unbekannten angesprochen. Unmittelbar danach griff der Fremde zu und entwendete aus dem Fahrradkorb einen Handtaschenrucksack mitsamt Geldbörse und iPhone 5. Der Dieb soll etwa 180 Zentimeter groß und schlank sein. Er soll eine Halbglatze haben und offenbar aus dem südosteuropäischen Raum stammen. Getragen habe er ein grau-blau gestreiftes T-Shirt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Blutentnahme bei 19-Jährigem

Offenbar unter dem Einfluss von Drogen ist ein 19 - Jähriger aus Linden am späten Donnerstagabend in der Marburger Straße in Wieseck unterwegs gewesen. Der Autofahrer war in eine Polizeikontrolle geraten. Dabei ergab sich ein erster Verdacht. Die Beamten fanden bei dem Heranwachsenden geringe Mengen an Marihuana. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: VW Polo aufgebrochen

Auf einem Parkdeck in der Gießener Ringallee haben Langfinger ein Autoradio mitsamt USB-Anschluss entwendet. Die Täter hatten ein Schloss des VW Polo aufgebrochen und das Gerät zwischen Sonntag und Mittwoch ausgebaut. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Fernwald: In Maisfeld gefahren

Nach einem mintgrünen und an der Vorderseite beschädigten Auto suchen die Unfallfluchtsachbearbeiter der Gießener Polizei. Der PKW war am Donnerstag, zwischen 17.00 und 18.00 Uhr, entlang der Kreisstraße 155 zwischen Fernwald - Albach und Buseck - Oppenrod unterwegs. In Höhe eines Maisfeldes kam der PKW von der Straße ab und verursachte in dem Maisfeld einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell